Frage von Monorose 26.03.2012

Leben : Was soll ich tun ?

  • Hilfreichste Antwort von MissMaas 26.03.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    schieb deinen führerschein noch ein bisschen auf oder geh in den ferien dafür jobben. vllt. gibt es noch irgendwo nähere verwandtschaft die dir was zuschiessen kann?

    mach auf jedenfall dein abi, und lass dich von deinem vater nicht unter druck setzen, wenn ihr knapp bei kassa seid kannst du für dein studium dann um bafög ansuchen.

    auch als schüler kann man übrigens tw. schon bafög beziehen, erkundige dich doch mal hier:

    http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

    am besten du richtest dir ein eigenes konto ein falls du solche zahlungen bzw. einkünfte aus einem job bekommst, ein bisschen geld brauchst du auch für dich!

  • Antwort von Angel74 26.03.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Und mit einem Schulabbruch verbaust Du Dir fast alle Chancen am Arbeitsmarkt.

    Angel74

  • Antwort von Angel74 26.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hey,

    dass Dein Vater Dein Geld einbehält, Kindergeld usw. ist nicht in Ordnung, es ist Dein Geld. Das Du kein Taschengeld erhältst ist zwar gesetzlich nicht verboten, aber schränkt Dich sehr ein.

    Und nun zum Wichtigsten: Höre bitte nicht auf Deinen Vater sondern mach, was Du für richtig hältst. Es ist Dein Leben, verdammt und nicht seines. Wenn Du Abi machen willst, dann tu es bitte. Das lege ich Dir ans Herz. Es geht Deinen Vater nichts an, was Du machst. Er kann Dir das Abi nicht verbieten. Außerdem bist Du Volljährig. Dein Vater hat nichts mehr zu melden. Aus

    Angel74

  • Antwort von knabberkeksle 26.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Rede mit jemandem vom Jugendamt... die werden dann mit dir und deinem Vater reden ( warscheinlich) und können dir auch ganz genau sagen welche möglichkeiten du hast... auch wenn es deinem vater finanziell nicht gut geht und du ihn natürlich unterstützen möchtest macht es langfristig keinen sinn im zu liebe die schule abzubrechen und deine träume aufzugeben... dein vater wird kein ärger vom jugendamt in dem sinne bekommen wenn du das richtig darstellst sondern sie werden dir einfach versuchen zu helfen zum einen herrauszufinden was du möchstest und dann deine träume zu verwirklichen... oder rede mit deiner mutter... vielleicht kannst du ja bei ihr wohnen und leben...

  • Antwort von jobul 26.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn das Geschäft deines Vaters zu wenig abwirft, um dir ein Studium zu ermöglichen, wäre es tatsächlich unklug, darin einzusteigen. Was ist mit deiner Mutter? Vielleicht kann sie dir ja helfen. Ansonsten müsstest du, wenn das Einkommen deines Vaters niedrig ist, auch Bafög kriegen. Studieren ist eigentlich immer gut. Die Frage ist natürlich, ob dein Vater vernünftig wirtschaftet. Wenn nicht, versuche, von ihm los zu kommen.

  • Antwort von HeadlessGirl 26.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Lass dir von deinem Vater nichts sagen, wenn du studieren möchtest. Das ist deine Entscheidung und da hat er auch nicht mitzureden. Natürlich ist es schöner, nach Real/Haupt eine Ausbildung/Job zu finden und schon sein Geld zu verdienen, aber wenn du weiter Schule machen möchtest, steht dir das frei offen. Wegen dem Geld kann ich nur sagen: Es klingt scheiße, aber du kannst froh sein mit dem was du hast. Fass das nicht negativ auf, natürlich ist es scheiße, wenn man nie Geld für Kino, etc. oder sonst was hat, aber wenn du wirklich keinen Nebenjob unterbringen kannst, musst du damit leben und es vorerst akzeptieren, bis du dein eigenes Geld verdienen kannst. Aber eigentlich gibt es immer Möglichkeiten, sich noch ein bisschen Geld dazu zu verdienen. Sei nicht scheu und frag in Geschäften nach Teilzeitjobs. Halt nichts festes... :)

  • Antwort von timbatal 29.03.2012

    hm wenn du eh nur ein schlechtes abi hinlegst, dann wäre es sinnvoll sich schon mal gedanken darüber zu machen was du nach dem abi tun willst. das kindergeld steht dir nicht zu, das ist für deinen vater um deinen mietanteil oder kleidung zu finanzieren. da du 18 jahre alt bist, bist du schon lange alt genug um für deinen unterhalt selbst zu sorgen. warum forderst du deine mutti nicht einfach mal dazu auf dir unterhalt zu zahlen, immerhin ist sie dir unterhaltspflichtig, so wie dein vater mal dringend prüfen sollte ob er überhaupt zahlen muss. teile deine arbeit in schule und hausaufgaben besser ein, dann hast du auch die zeit 15 stunden zu arbeiten die woche. wenn du also deinen führerschein nicht weiter zahlen kannst, dann musst du aufhören. dann lernst du das man nur bezahlen kann wenn man das geld dafür hat. also spare die gesamte summe zusammen und fang dann halt nochmal an.

  • Antwort von PrinzessinBrain 27.03.2012

    Hi Monorose, also zuerst einmal "behält" dein Vater nicht "dein" Kindergeld ein, das Kindergeld ist für die Eltern und nicht für die Kinder. Es heisst Kindergeld damit Menschen staatlich motiviert werden Kinder zu bekommen, also eine Art Unterstützung bzw. Anreiz für die Eltern bzw. zukünftigen Eltern. Warum muss dein Vater denn für deine Schwester Unterhalt zahlen? Die Unterhaltszahlungen müssten sich eigentlich gegeneinander aufheben, da deine Mutter für dich Unterhaltspflichtig ist und den Unterhalt an deinen Vater zahlen muss, auch wenn du 18 bist, denn du bist noch Schülerin. Sie muss theoretisch für dich zahlen bis du 27 bist wenn du studieren möchtest. Dein Vater müsste eigentlich von deiner Mutter noch ein bisschen Geld bekommen, da der Unterhalt für eine 18-jährige höher ist als für eine 7jährige. Da würde ich mal schleunigst mit deinen Eltern reden wie sich das verhält bzw. wie die Beiden das untereinander geregelt haben und warum du nun die Leittragende sein sollst. Das man neben dem Abi keinen Nebenjob haben kann ist auch Quatsch, du könntest an den Wochenenden arbeiten gehen, das geht besonders gut in der Gastronomie als Kellnerin oder ungelernte Kraft in der Küche. Sicher wirst du jetzt denken "OMG, alle Anderen haben frei und ich soll schufften" stimmt!, aber wer etwas will muss etwas dafür tun. Leider ist nicht Jeder mit einem goldenen Löffel im Mund geboren. Die Früchte für deine jetzigen Anstrengungen kannst du später ernten, wenn du gutes Geld verdienst, mit einem tollen Job, dank Studium. Dein Studium kannst du mit Bafög finanzieren, das bekommst du auf jeden Fall. Schule abbrechen ist Quatsch, du machst doch dieses Jahr Abi oder? Wenn dein Vater denkt er kommt mit seinem geld nicht aus, muss er staatliche Hilfen beantragen, da du noch Schülerin bist. Ich finde es ganz schlimm das er dich zum Arbeiten drängt wenn du Abi machen willst und studieren willst. Lass dich da nicht von deinem Weg abbringen. Er ist der Erwachsene und muss sich selbst etwas einfallen lassen um an mehr Geld zu kommen. Wenn er sich stur stellt, erkundige dich mal bei den Ämter ob du eventuell eine Miniwohnung finanziert bekommen würdest, da du zu Hause unter Druck gesetzt wirst und so auch nicht lernen kannst. Es gibt mehr Hilfen als du denkst.

  • Antwort von JaniXfX 27.03.2012

    Bring' Deine Schule zu Ende. Studieren tut man sowieso mit dem Fahrrad, außerdem kannst Du während Deines Studiums den Führerschein machen.

    Bereits JETZT solltest Du Dich nach einem Studiengang umsehen, und Dich nach dem ABI bewerben. Dein Schnitt ist nicht der Beste, aber Du bist nicht Chancenlos. Bewirb DIch an zahlreichen Unis, dann geht's vielleicht einfacher.

    Dann solltest Du nachm Abi Dich um Geld von Vater/Mutter kümmern. Eindeutige Aussagen wie "Ich werde studeren", "ihr seit zur finanziellen Unterstützung verpflichtet"... Im Zweifel geht das übers Gericht - Geld bekommst Du in jedem Falle. Ggf. geht das sogar einfacher, dass Du zum Arbeitsamt gehst, und den Sachverhalt schilderst. Wenn Du beim Sozailamt dann angibst, dass Du Dich in Ungunsten mit Deinen Eltern getrennt hast, gibt es Umzugsgeld, Wohngeld und Kindergeld direkt vom Sozialamt.

    • 1/3 aller Stipendien werden nicht vergeben, weil sich nicht genug Leute bwerben - streng Dich in der Uni an, und bewirb Dich dann!
    • ein 400-Euro-Job ist beim Studium einbaubar
    • Du bekommst BAföG/Wohngeld
    • Du kannst Dich mal über einen Studienkredit informieren (KFW!)
    • Bildungsfonds geben auch Geld raus, und sind in der Rückzahlung günstiger (auch belesen!)

    Es gibt ZIEMLICH viele Mgl. sein Studium zu finanzieren ;)

  • Antwort von DieEnte18 27.03.2012

    Ich weiss nicht wie das in Deutschland ist, aber in der Schweiz sind die Eltern verpflichtet eine Erstausbildung zu bezahlen. Das kann eine Berufsbildung oder ein Abitur + Studium sein. Klär das mal ab. Wenn dein Vater das Studium nicht bezahlen kann, dann gibt es stipendien. Aber wenn es dieses Gesetz der Erstausbildung auch in Deutschland gibt, dann muss er dir das Studium bezahlen, wenn er dazu fähig ist.

    Ich hoffe du gibst deine Studiumspläne nicht auf.

  • Antwort von hundeliebhaber5 27.03.2012

    schau, das du dein abitur machst. Ein guter schulabschluss ist heute sehr wichtig. Ob du studierst, ist noch ne andere sache. Wenn dein vater dir kein gelb gibt, dann würde ich mir ne eigene wohnung suchen, oder ne wg. Vielleicht gehste mal zum Arbeitsamt oder zur Arge und fragst da mal nach unterstütztung.

  • Antwort von dschungelmensch 27.03.2012

    Vielleicht wechselst du eine nicht so durchgedrehte Schule die 10 Stunden hat.

    Lass dich auf keinen Fall von deinem Vater unter Druck setzen.Ich weis jetzt nicht wie es mit dem Studium genau abläuft aber ein paar Ferienjobs können dir da vielleicht erstmal weiterhelfen.Und wenn du im Studium bist solltest du ja eigentlich Bafirk(wie schreibt man dass den?-.-) bekommen.Den Führerschein schiebst du dann auf und dann sollte dass doch klappen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!