Frage von angel38, 11

Lebe mit familie die jobcenter empfänger ist muss ich miete selber zahlen wenn ich arbeite?

Wir sind eine 4 köpfige famile meine bruder geht noch zur schule meine mutter ist hausfrau meine schwester ist arbeitsuchend bis zu diese monat war ich auch arbeitslos hab neulich angefangen in einer lager als kommissioniererin zu arbeiten meine mutter und meine beide geschwister sind jobcenter empfänger wir leben alle in der selben wohnung die miete wird direkt von jobcenter an die vermieter bezahlt muss ich jetzt meine anteil extra überweisen oder wird das von meiner mutter abgezogen ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Parhalia, 5

In diesem Fall wird Deiner Mutter 1/4 der Mietkosten ( warm incl. Heizung und NK ) von ihren Bezügen zzgl. Deines Anteils der Regelleistung vom Jobcenter abgezogen werden. 

Wenn das Jobcenter die komplette Miete bislang direkt an den Vermieter überweist, so müsste man hier mit dieser Behörde mal eine Absprache dahingehend treffen, dass es die komplette Miete ( der Einfachheit ) weiterhin direkt an den VM überweist und statt dessen entsprechend die Regelleistungen zum Lebensunterhalt der restlichen Bedarfsgemeinschaft kürzt. 

Wenn das Jobcenter dieser Lösung zustimmt, so müsstest Du Deinen Mietanteil dann lediglich in die Haushaltskasse der Bedarfsgemeinschaft entsprechend der Minderung einzahlen. Versorgen musst Du Dich dann selber und ggf. noch anteilig noch Stom und ggf. Telefon in die Haushaltskasse einzahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community