Frage von Toastof, 103

Lebe ich in einem Ghetto?

Guten Abend liebe Community,

Zu meiner Frage meine Stadt sieht etwa so aus: -(Graue) Plattenbauten -Grenzstadt -Drogenprobleme - Jugendbanden und die Holland Crips (echt jetzt) -Regelmäßige Gewaltdelikte (auch mit Waffen) -Ausländer- und Problemviertel 386 von 500 befragten Leuten trauen sich nach 17:00 nicht Öffentlichkeit raus.

Ist das ein Ghetto oder eher eine Problemgegend?

Antwort
von Karl37, 39

Ghetto ist ein abgegrenztes Wohngebiet, nicht abgeschlossenes mit einem Zaun oder Mauer. Der Begriff stammt aus Venedig wo man das Gebiet der Gießerei als Ghetare bezeichnete und dort Juden ansiedelte und denen man erlaubte ein Stockwerk höher zu bauen.

Ein Stadtbezirk mit einer abgegrenzten Bevölkerungsstruktur bezeichnet man als Ghetto, die man heute vielfach in den Vorstädten in Frankreich sieht. Flüchtlinge sind besonders angezogen, da einmal der Wohnraum billig ist und man unter Gleichen sich wähnt.

Das Warschauer Ghetto ist eigentlich eine falsche Formulierung, da hier ein Teil der Stadt wie ein Gefängnis mit Mauern eingeschlossen und bewacht wurde.

Antwort
von zersteut, 63

In Deutschland gibt es keine Ghettos, es ist eine Problemgegend! 

Kommentar von Toastof ,

Was ist denn die Definition von Ghetto? (nur so zur Interesse)

Kommentar von erkail1012 ,

Geh in Köln nach Chorweiler oder Bilderstökchen dann wird sich deine Meinung ganz schnell ändern.

Kommentar von zersteut ,

hahaahaha das ist doch kein Ghetto geh mal nach LA 

Antwort
von alper2802, 62

Pffff Ghetto's in Deutschland ,hör ich zum ersten Mal

Kommentar von Karl37 ,

Dann gehe doch einmal in den Norden von Berlin-Neukölln oder nach Duisburg in die Stadtteile Bruckhausen oder Marxloh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community