Frage von godefrois, 130

lebe auf der strasse, wie kann ich mir selber helfen?

wie kann ich mir selber helfen, ich heisse godefrois und bin 17 jahre alt, lebe schon auf der strasse vor kurzem, spiele sehr gerne gitarre und habe auch eine alte gefunden auf dem sperrmuell und mag auch singen, habe keine arbeit und habe keine eltern und kein geld. essen und trinken hole ich mir aus gaerten wo menschen ertwas anpflanzen, dort ist auch immer ein wasserhahn wo ich drauss trinken kann. ich wuerde gerne arbeiten und alles dafuer tun um endlich nicht mehr auf der strasse leben zu muessen. ich bin jetzt im internetcafee wo ich einen gutschein bekommen habe von einer aelteren frau um mir hilfe zu suchen. ich habe in der suchmaschine gesucht und dann diese seite gefunden und dann diese frage geschrieben wie ich mir selber helfen kann.

gibt es noch gute menschen da draussen?

Antwort
von morgenruf, 38

Google mal "Hilfe für Straßenkinder" + den Ort, in dem Du lebst. 

in Deutschland gibt es für alles Vereine und Programme. Viel Glück

Kommentar von godefrois ,

will aber in kein heim will alles selber machen

Kommentar von muschmuschiii ,

...dann musst du eben allein weiterwurschteln! 

Antwort
von Glueckskeks01, 55

Ich kenne mich da leider gar nicht aus, aber bekommst du kein Harz IV? Geld und kleine Wohnung für dich? Dann würde es sicher auch bald mit einem Job klappen. Gibt es keine Anlaufstelle für Menschen, die auf der Straße leben? Kann dir dort niemand Rat geben und dir Helfen? Ich drücke alle Daumen und wünsche dir viel Glück!!!!!

Kommentar von godefrois ,

hab angst

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Wovor???

Kommentar von godefrois ,

ich muss weg

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Ein bisschen was trauen muss man sich schon, wenn man etwas erreichen will!

Kommentar von godefrois ,

ich werde verfolgt hinter mir sitzt einer ich muss jetzt weg ist schon das dritte mal das ich ihn sehe

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Und was will der von dir?

Kommentar von godefrois ,

weiss ich nicht er guckt mich nur an und hat einen braunen mantel an mit dunkeler brille ich muss jetzt schnell weg

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Vielleicht fragst du einfach mal, dann weißt du es. Abhauen ist nicht unbedingt die Lösung.

Antwort
von AlterEgo1, 69

Du könntest zur Polizei gehen und dort nachfragen, die könnten dir helfen, sofern du legal hier bist!

Kommentar von godefrois ,

traue mich nicht

Kommentar von AlterEgo1 ,

Du musst deine Angst überwinden, dann wird dir eine Unterkunft gesucht! Du bist noch minderjährig, dir muss! geholfen werden!

Antwort
von Rudolfo007, 15

Google mal nach der Tafel in deiner Stadt. Da gibt's umsonst essen.

Und dann kannst du auch mal gucken wo es Wohnheime für Obdachlose gibt. Da kann man über Nacht unterkommen. Fürs erste würde ich mal bei 50:50 vorbei gehen (diese Zeitung). Da kannst du dir erstmal ein bisschen was verdienen. Der nächste Schritt ist dann beim Arbeitsamt anzufragen, ob die dir nen Job vermitteln können -> kann etwas länger dauern. Wenn die was finden, dann fang da erstmal an und arbeite dich dann hoch. 

NUR: Nichts unter Mindestlohn annehmen. Das ist Ausbeutung und wenn dir deine Menschenwürde wichtig ist, dann solltest du die dir nicht selbst nehmen...

Ich glaube an deinen Willen und wünsche Alles gute.

Antwort
von ralarai, 46

Freunde die dich aufnehmen?
Wo lädst du denn dein handy?

Kommentar von godefrois ,

hab kein handy

Kommentar von ralarai ,

ach , hab een Text nur überflogen , tut mir leid. drücke dir die daumen.

Antwort
von Robert7194, 42

caritas , freunde, familie 

Kommentar von godefrois ,

hab ich nicht

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Caritas schon, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten