Frage von Prinzzz 26.10.2012

LBS Bausparen

  • Antwort von bauteufel 27.10.2012

    Naja, eigentlich sind beide Varianten nicht wirklich interessant.

    Als Geldanlage taugt der Vertrag definitiv nicht, sei es mit 0,5% oder 1%, sondern eher zum Beleihen. Und das auch nur, wenn die Zinsen in ein paar Jahren deutlich höher sein werden.

    Ich hoffe, die bisherige Ansparsumme ist nicht hoch. Sonst bekämst du ja nur noch die halben Zinsen.

    Wenn du nicht in absehbarer Zeit aus dem Vertrag kommst, eher wechseln. Lies aber erst einmal das Kleingedruckte, ob nicht Gebühren anfallen, sich Laufzeiten o.ä. ändern.

  • Antwort von gulaschkonone 27.10.2012

    Warum kündigst Du so etwas nicht? Das ist ein unverschämtes Angebot. Ein Sparzins von 0,5 % ist unterirdisch. Ein Guthabenzins wird immer brutto ausgewiesen, das heißt, da werden noch 25 % Abgeltungssteuer auf den Zinsertrag fällig. Die Inflationsrate in der Eurozone beträgt derzeit ca 2,7 % p.a. Da machst Du real einen Verlust ! Zum Ansparen von Geldern ist das Mist. Für eine Immobilienfinanzierung sollte erst einmal ein hohes Eigenkapital vorhanden sein. Die Zinsen sind doch derzeit generell niedrig und eine Bausparkasse braucht man da nicht. Die Zinsfestschreibung sollte man immer mehr als 10 Jahre vornehmen, da die Bank dann keine Vorfälligkeitsentschädigung (bei einer möglichen Anschlussfinanzierung) verlangen darf. Es gibt für eine Immobilienfinanzierung derzeit günstige Angebote bei einigen Direktbanken. Einfach mal die Zinssätze dort vergleichen und bitte kein Geld für 0,5 % Verzinsung ansparen !!

  • Antwort von Renate24 26.10.2012

    Was willst du mit deinem Bausparvertrag machen? Möchtest du das Darlehen später tatsächlich in Anspruch nehmen? Oder möchtest du nur einen Sparvertrag. Mit der Umtellung kommst du auf einen Ansparzins von nur 0,5 % - bisher hast du 1 % (was auch extrem schlecht ist, weil die Debeka 3 % Ansparzins bietet). Möchtest du später das komplette Dalehen in Anspruch nehmen, hören sich 3,25 % gut an. Aber hier musst du Vergeichen. Die Signal Iduna bietet sogar weniger als 3 % Darlehenszins. Die Frage ist: Wie viel Geld hast du zu Darlehensbeginn angespart und in wie kurzer Zeit wirst du später das Darlehen zurück zahlen (je schneller das Darlehen getilgt wird, desto günstiger der Zins). UND GANZ WICHTIG: Möchte die LBS neue Abschlusskosten oder verlangt die LBS anderweitig Kosten - das unbedingt klären und sich schriftlich vorab geben lassen.

  • Antwort von Nordlicht1987 26.10.2012

    Da muß man sicher schon genau hingucken. Was hast Du denn mit dem Bausparvertrag vor? Willst Du irgendwann das Darlehen mal in Anspruch nehmen? Oder sparst Du den Vertrag nur an, um ihn dann auszahlen zu lassen? Irgendwie ist es schon ein Rechenexempel..... und wenn der Berater kommt (so Du das zuläßt) soll er Dir das mal vorrechnen...

  • Antwort von altermann58 26.10.2012

    Wird eine Gebühr für die Umstellung verlangt? Gibt es neue Bemessungszahlen und dadurch eine spätere Auszahlung? -> Ist das formal ein neuer Vertrag, in den der alte einfließt? Vorher klären!

  • Antwort von BesserRichtig11 26.10.2012

    Aus meiner beruflichen Erfahrung kann ich sagen, dass solche Tarifumstellungen gemacht werden, um die Kunden wieder ansprechen zu können.

    I.d.R. wird 'bald' eine Kontaktaufnahme vom zuständigen Berater kommen und der will in einem persönlichen Termin diese Vorteile über die Vertragsumstellung weitergeben. Interne Zielsetzung der Bausparkasse: persönlicher Kontakt und zusätzliche Verträge...

    Oft sind es Kalkulationen, die eine Konditionsänderung erforderlich machen - weil die Bausparkassen sich in der Vergangenheit 'verkalkulierten'...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!