Frage von Bluescreenman, 59

Lautsprecher mit wenig Watt besser als mit viel Watt?

Es kommt ja auf den Wirkungsgrad an... Aber sind Lautsprecher mit zb

96dB und 40 watt

Besser als zb

97dB und 250 watt?

Watt sagt ja eigentlich nur wieviel Energie die Lautsprecher raus hauen können aber ich kann mir kaum vorstellen das der erste besser sein soll als der zweite wenn der zweite das dreifache an Geld kosten würde.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen damit das alles einen Sinn ergibt :)

Antwort
von Maimaier, 59

Die Wattangabe bei Lautsprechern ist meist gelogen. Gerade die Angabe PMPO. Diese Zahl sagt nur, wieviel Watt für extrem kurze Zeit durch den Lautsprecher gejagt werden können, bevor der zerstört wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

Antwort
von TheStone, 58

Bei Lautsprechern geht der Wirkungsgrad auf kosten der Klangqualität. Einen besseren Wirkungsgrad erreicht man nämlich vor allem in der Überbetonung der Frequenzbereiche, deren Wiedergabe wenig Energie erfordert. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Megaphon: Klingt echt übel, ist aber für einen batteriebetriebenen, relativ kleinen Lautsprecher extrem laut...


Wenn du was über die Qualität von Lautsprechern wissen willst, sind, was technische Daten angeht, vor allem ein Frequenzdiagramm (welches einen möglichst neutralen Frequenzgang im hörbaren Bereich zeigen sollte), so wie der Klirrfaktor entscheidend. 

Allerdings sollte letztlich das Gehör entscheiden, da sich Dinge wie Impulstreue schlecht messen und als  Zahlen auf einem Datenblatt angeben lassen... (zumindest macht das kein Hersteller)


"Watt sagt ja eigentlich nur wieviel Energie die Lautsprecher raus hauen können" 

Das stimmt nicht. Bei Lautsprechern geht es darum, wie viel sie vertragen, bzw in diesem Fall, wie laut sie unter bestimmten Bedingungen sind, wenn man die entsprechende elektrische Leistung reinschickt.  

Kommentar von TheStone ,

Kleiner Nachtrag: Die Angaben der Lautsprecher in deiner Frage besagen, dass die Lautsprecher, wenn sie mit einem Watt betrieben werden, in einem Meter abstand einen Schalldruckpegel von 69, bzw. 97 dB haben. (Dass die maximale Leistung angegeben ist, ist eine Zusatzangabe, mit der du ausrechnen kannst, wie viel Schalldruck die Lautsprecher maximal erzeugen können.) Der zweite Lautsprecher hat also den höheren Wirkungsgrad.

Kommentar von Bluescreenman ,

Klirrfaktor?  Wie finde ich den raus oder was genau kann ich mit dem anfangen..  Sollte möglichst niedrig sein denke ich.

Wenn das Frequenzdiagramm ausgewogen ist heißt es das die Qualität sehr gut ist...  Das kombiniert mit einem hohen Wirkungsgrad heißt dann ein recht guter Lautsprecher? 

Darf das Frequenzdiagramm irgendwo abweichen und wie stark? 

Kommentar von TheStone ,

Der Klirrfaktor steht für gewöhnlich im Datenblatt. Der gibt an, wie stark der Lautsprecher verzerrt, also wie viel unerwünschte Obertöne er hinzufügt und sollte in der Tat möglichst klein sein. 

Bei guten Lautsprechern ist die Abweichung von bestimmten Frequenzbereichen vom Mittelwert kleiner als +- 3 dB. An den aller äußersten Bereichen des hörbaren Spektrums könnte man auch mehr tolerieren. 

Innerhalb dieser +- 3dB könnte man sich noch guten Gewissens nach eigenen Vorlieben entscheiden ohne den Mix/das Mastering/die Orchestration der Musik zu stark zu verändern. Ich selbst bevorzuge allerdings einen möglichst neutralen Frequenzgang. (Wobei der Frequenzgang der Lautsprecher durchaus auch eventuelle Schwächen der Raumakustik ein wenig abfedern kann... . Bei der Wahl der Lautsprecher spielt es also durchaus auch eine Rolle, wie gut sie akustisch zu dem Raum passen, in dem sie stehen sollen)

Einen hohen Wirkungsgrad in Verbindung mit wirklich guter Klangqualität gibt es übrigens nicht. Richtig hochwertige Studiolautsprecher haben z.B. allesamt einen lausigen Wirkungsgrad. 

Kommentar von Bluescreenman ,

Wenn der klirrfaktor nicht dabei steht? ...  Mal im Internet suchen :/ 

Wenn die Abweichung im Frequenzdiagramm kurz vor der Trennfrequenz liegt also bei 3,2 kHz wenn bei 3,5 kHz die Trennfrequenz zum Hochtöner ist.

Also Faustregel in der Theorie... Je mehr watt und ausgewogenes Frequenzdiagramm bei gutem Schalldruck ist am bessten...  

Ich habe vor eine mobile Musik Box zu bauen also ist die Räumlichkeit... Sagen wir größer :D 

Kommentar von Bluescreenman ,

Zu deinem Nachtrag:

Wie kann ich das errechnen wieviel Schalldruck diese bei maximaler Belastung haben 

Einfach multiplizieren wohl kaum. 

Kommentar von TheStone ,

"Wie kann ich das errechnen wieviel Schalldruck diese bei maximaler Belastung haben" 

10 · log (maximale Leistung)/1 + die 96 bzw. 97db Kennschalldruck

Kommentar von TheStone ,
Kommentar von Bluescreenman ,

Wie berechnest du den Wirkungsgrad ich bin gerade verwirrt da ich dachte der erste hat den besseren Wirkungsgrad 

Kommentar von TheStone ,

Ich gehe stark davon aus, dass die 96, bzw. 97 db nicht einfach nur db sind, sondern die üblichen db pro Watt und Meter, welche üblicherweise bei Lautsprechern angegeben werden. 97 db bei 250 Watt erscheinen mir ansonsten schon außerordentlich wenig. 

Antwort
von syncopcgda, 58

Die Wattangabe bei Lautsprechern bezieht sich einzig und allein auf deren Belastbarkeit. Wobei sie im Allgemeinen mehr abkönnen, als der Hersteller angibt.

Kommentar von Bluescreenman ,

Also ist die watt Zahl quasi egal...  Oder bringt die Belastbarkeit Vorteile?  

Außer das man mehr watt reinstecken muss um seine Lautstärke zu bekommen 

Kommentar von syncopcgda ,

Es kommt darauf an, wie viel Watt dein Verstärker kann. und wie weit du diese Leistung auch in Schall umwandeln willst. Die Belastbarkeit der Lautsprecher sollte etwas unter der Verstärkerleistung liegen. 

Kommentar von Bluescreenman ,

Wieso unter der Verstärker Leistung?

Ich wollte eine mobile Box bauen und darum den verstsrker an die benötigte Leistung anpassen.

Kommentar von syncopcgda ,
Antwort
von Darkabyss, 44

Watt hängt lediglich mit dem Stromverbrauch der Lautsprecher zusammen. Das kann unter anderem ein Indikator für Sound Qualität und Belastbarkeit sein. dB als Dezibel gibt die Lautstärke wieder. 

Mit beiden Sachen kannst du nicht wirklich entscheiden welche Box besser ist. Allerdings macht beim Wirkungsgrad 1dB hörbar schon mehr aus.

Kommentar von Bluescreenman ,

Was fehlt noch um zu bewerten welcher besser ist?

Antwort
von Lio143n888, 43

Lautsprecher mit weniger Watt sind Energieeffizienter als die mit mehr Watt,aber die mit mehr Watt verbrauchen mehr Strom aber haben mehr Leistung .

Kommentar von Bluescreenman ,

Also was hat das zu bedeuten....  Die mit mehr watt können lauter werden? 

Und welcher wäre in dem Fall besser?  

Danke für die schnelle Antwort :)

Kommentar von Lio143n888 ,

Es wären besser die mit wenig Watt

Kommentar von TheStone ,

"Lautsprecher mit weniger Watt sind Energieeffizienter als die mit mehr Watt,aber die mit mehr Watt verbrauchen mehr Strom aber haben mehr Leistung ."

Das ist falsch. Um Angaben über den Wirkungsgrad, also der Energieeffizienz machen zu können, reicht die Leistungsangabe nicht aus. 

Kommentar von Lio143n888 ,

Geil du hatest uns aber weißt es selber net

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community