Frage von Mikesfrage, 58

Lautsprecher Brummen sehr?

Hi, Ich habe zwei Behringer Truth B2030P, die über einen Dynavox CS-PA1 per Klinke an meinen PC angeschlossen sind. Obwohl ich sowohl am Verstärker, also auch am PC dir Lautstärke sehr heruntergeregelt habe, Brummen und Surren die Boxen durchgehend. Jedoch ist mir aufgefallen, dass es bei manchen Anwendungen mal mehr, mal weniger brummt. Woran liegt das? Kann man da was machen?

Antwort
von TheStone, 40

Da du passive Lautsprecher hast, vermute ich das Problem nicht bei den Lautsprechern, sondern früher in der Signalkette:

Deine Soundkarte (bzw. der onboard soundchip) könnte der Verursacher sein, dein Verstärker (vor allem der Transformator vom Verstärker), die Verkabelung vom PC zum Verstärker oder eine Brummschleife zwischen deinen Geräten. 

Kommentar von Mikesfrage ,

Und wie bekommt man raus, wer der Übeltäter in der Kette ist?

Kommentar von TheStone ,

Ausprobieren...

Zieh das Kabel aus dem PC raus und lass es im Verstärker. Wenns dann nicht mehr brummt, ist es entweder eine Brummschleife zwischen Verstärker und PC gewesen, oder dein Soundchip.

Wenns immer noch brummt, zieh als nächstes auch das Kabel aus dem Verstärker. Wenn das Brummen aufhört, lags am Kabel (entweder zu lang, ungünstig im Kabelgewusel über irgendwelche Trafos gelegt oder schlecht geschirmt...), falls nicht, ist der Verstärker der Übeltäter.

Kommentar von Mikesfrage ,

Sobald ich das Kabel aus dem PC ziehe, ist Ruhe. Was soll ich jetzt machen? Ich weiß ja dann jetzt, das es entweder die Soundkarte oder eine Brummschleife war. Was kann man gegen eune Brummschleife machen?

Kommentar von TheStone ,

Es gibt die Möglichkeit, einen Isolator/Trennübertrager zwischen der Soundkarte und dem Mischpult zu benutzen. 

Ansonsten kannst du noch versuchen, alle Geräte, die irgendwie mit deinem PC und deinem Mischpult verbunden sind, an die selbe Steckdosenleiste zu stecken.

Auch ein gutes, externes Audiointerface könnte das Problem mit der Brummschleife zwischen deinem Mischpult und deinem Monitor lösen...

Antwort
von klamadu, 21

Wenn der Screen einen Brumm einschleift, dann sollte es nicht am Preis des Verstärkers liegen. Aber bei Brumm würde ich auf nix wetten!

Dass aber ein Screen einen Brumm einschleift, dass könnte darauf hin deuten, dass auch der Screen nicht nur über HDMI o.ä. an den PC angeschlossen ist. Wie sollte sonst ein Screen einen Brumm erzeugen?

Es ist schon gesagt worden: bei passiven Boxen kann es nicht am LS-Kabel oder am LS liegen!

Diese 3,5" Stecker sind mir als Hififan ein Dorn im Auge. Die gibt es auch in besseren Qualitäten, nur ksoten dann ein Kabel nicht mehr 50 Cent, sondern vielleicht 5,-. Eine stabile Kabelverbindung zwischen PC und Amp sollte schon da sein.

Kommentar von Mikesfrage ,

also der Screen ist über VGA am PC angeschlossen, ist auch schon etwas älter. Das sit eigentlich die einzige Verbindung zwischen PC und Screen. und halt noch über die Steckerleiste, aber da hab ich auch schon alles umgesteckt und geschaut was sich ändert. Könnte ein besseres Kabel das Problem vielleicht lösen? Aber dan versteh ich nicht, wie es sein kann, das sich das Brummen je nach Anwendung auf dem PC verändert.

Kommentar von TheStone ,

"Aber dan versteh ich nicht, wie es sein kann, das sich das Brummen je nach Anwendung auf dem PC verändert." Durch Spannungsschwankungen und elektromagnetische Störeinflüsse innerhalb des PCs.

Ein besseres Kabel wird dein Problem nicht lösen. Damit bekommt man vielleicht Rauschen in den Griff, das das Kabel empfängt, aber die Brummschleife bleibt selbstverständlich trotzdem bestehen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Erdschleife

Kommentar von TheStone ,

"Dass aber ein Screen einen Brumm einschleift, dass könnte darauf hin deuten, dass auch der Screen nicht nur über HDMI o.ä. an den PC angeschlossen ist. Wie sollte sonst ein Screen einen Brumm erzeugen?"

Der Bildschirm hängt an der Selben Erdung, wie der PC und das Mischpult, was die Selbe ist, wie die Masse am HDMI-/Vga-/DVIstecker, damit ist die Masse vom Monitor mit der Masse vom PC verbunden. Durch die Audioverbindung zwischen Interface und Mischpult wird dann die Masse auch noch mit dem Mischpult verbunden, das wiederum durch die Steckdose an der Erdung hängt.

Antwort
von Herb3472, 34

Dann hast Du einen Netzbrumm drauf - wahrscheinlich eine sogenannte Brummschleife", die durch das Zusammenkoppeln mehrere netzbetriebener Geräte zustande kommt.

Versuche einmal, den Netzstecker eines der beiden Geräte (nicht alle beide!) umzupolen und anders herum in die Steckdose einzustecken.

Kommentar von Mikesfrage ,

Habs gerade mal probiert. Wenn ich den Monitor komplett ausstecken, verschwindet das Brummen nahezu komplett. Aber sobald ich wieder einstecke, egal wie rum, ist das Brummen wieder da. Ich hab alles an einer Steckerleiste. Mir ist aber gerade aufgefallen, dass sobald ich das VGA Kabel vom Monitor rausziehe. Das Brummen deutlich leiser wird. Ich Blick da echt nicht mehr durch wie das gehen kann :-D

Kommentar von Herb3472 ,

Diese Brummschleifen können einen ganz schön nerven. Probier einmal, den Monitor an einer anderen Steckdose anzuschließen.

Antwort
von ShitzOvran, 35

Du darfst den PC ja auch nicht runterregeln.... PC volle Lotte aufreißen, damit das Eingangssignal möglichst klar ist. die Lautstärke dann über den Verstärker regeln

Kommentar von Mikesfrage ,

Aber erst wenn ich den Regler vom Verstärker ganz leise habe und den vom PC auch, dann ist die Lautstärke"normal". Würde ich beim PC voll auf und nur über den Verstärker Regeln, Blüten mir die Ohren, selbst wenn der Regler vom Verstärker ganz unten ist.

Kommentar von ShitzOvran ,

Das ist ja verzwickt... 

Kommentar von Mikesfrage ,

ja :-D ich habe das Gefühl, dass die eingangslautstärke immer noch viel zu hoch ist

Antwort
von hoermirzu, 25

Klingt neben Brumm, nach schlecht abgeschirmten Kabel.

Kommentar von Mikesfrage ,

Also vielleicht bessere Kabel kaufen? Ich muss zugeben, das die Kabel an der Stelle von man die Drähte an den Lautsprechern festschraubt, schon sehr verfranst sind. Außerdem sind die Boxen jetzt bestimmt 8 jahre im Keller gestanden. Woran muss ich beim Kauf eines neuen Kabels achten? Gibt es da irgendwelche Hinweise?

Kommentar von hoermirzu ,

Dass der Verstärker nicht brummt. Mit Kabelbrumm meinte ich nicht die Verbindung zu den Lautsprechern sondern nur das Signal-, NF-Kabel.

Antwort
von Teddy42, 20

Was erwartest du von einem Verstärker der noch nicht mal 50€ kostet?

Kommentar von Mikesfrage ,

Naja, zumindest das er nicht brummt als würde er einen Bienenschwarm beheimaten :-D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community