Frage von aliwie, 77

Laut Standesamt kann ich nicht wieder meinen Mädchennamen annehmen und MEINE nicht unsere leibliche Tochter darf gar nicht?

Antwort
von Gerneso, 34

Laut Standesamt kann ich nicht wieder meinen Mädchennamen annehmen

Bist Du denn noch verheiratet? Dann kannst Du natürlich nicht den Nachnamen ändern. Denn man wird ja bei Eheschließung darauf hingewiesen, dass man sich, wenn man sich für einen gemeinsamen Ehenamen entscheidet, diese Entscheidung auch nicht rückgängig gemacht werden kann.

Aber nach einer rechtskräftigen Scheidung kannst Du natürlich auch mit der Scheidungsurkunde in der Hand wieder auf Deinen Mädchennamen wechseln.

und MEINE nicht unsere leibliche Tochter darf gar nicht?

Hat Dein Mann denn die Tochter adopiert? Dann ist er damit der gesetzliche Vater geworden und es ist unerheblich ob er auch der Erzeuger ist. 

Antwort
von Kathyli88, 29

Stimmt genau. Darüber wirst du aber normalerweise von dem standesbeamten vor der hochzeit bereits aufgeklärt. Bevor ein paar heiratet überlegen sie sich welchen familiennamen sie annehmen bzw. man kann auch beide nachnamen behalten wenn man einen bindestrich dazwischen wählt, was ich persönlich allerdings blödsinn finde. Alleine schon wegen der schreiberei und es auch etwas unpraktisch ist, wenn eheleute verschiedene nachnamen haben.

Das kind das in dieser ehe geboren wird, trägt ebenfalls den selben nachnamen.

Ein kind das außerehelich geboren wird, da müssen sich die eltern entscheiden welchen von den familiennamen es haben soll, entweder vom vater oder der mutter.

Nachträglich lässt sich dies nicht mehr abändern. Auch im falle einer scheidung, kann weder mann noch frau den vorherigen familiennamen wieder annehmen, ebenso das kind nicht.

Fazit: du musst den namen behalten und auch dein kind.

Am wichtigsten ist eher dass ihr euch beide einigermaßen zusammenrauft, weil ihr ein gemeinsames kind habt. Den kind hat den familiennamen bekommen, als du geheiratet hast und diesen namen angenommen hast. Da spielt es keine rolle, ob dein ehemann der leibliche vater war, oder das kind adoptierte oder nicht. 

Kommentar von Gerneso ,

Auch im falle einer scheidung, kann weder mann noch frau den vorherigen familiennamen wieder annehmen

So ein Blödsinn!!!

http://www.scheidung.org/namensaenderung/

Antwort
von Gerhard Krämmer, 13

Wenn du bei der Heirat den Namen deines Mannes angenommen hast, kannst du nach der Scheidung wieder deinen "alten" Namen annehmen.

Hat "deine" Tochter durch eine "Einbenennung" ebenfalls den Namen des Mannes angenommen, kann das nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Antwort
von Amtsschimmel25, 9

Einfach mal einen Blick ins BGB werfen. § 1355 Abs. 5

Antwort
von Sahaki, 37

Darf gar nicht...? WAS?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten