Frage von saliii15, 74

Laut rufen/reden?

Ich bin sehr schüchtern und rede immer leise. Ich bin 15 und habe einen kleinen job als übungshelfer beim kinderturn. Bis jedst musste ich nicht viel machen aber ich habe gestern erfahren das ich 1 monat die gruppe ganz alleine machen muss weil die übungsleiterin für 1 monat nicht da ist es sind ca.15 kinder. Ich habe angst das die kinder nicht auf mich hören ich muss die geräte alle alleine aufbauen ich weis nicht ob ich das alleine schaffe und ich muss das machen.

Wie bekomme ich es hin das ich laut reden/rufen kann damit die kinder auf mich hören, ich bin sehr schüchtern /leise

Antwort
von Teifi, 25

Bin selbst Übungsleiter, von daher ein paar Tipps.

Damit du nicht alleine bist, kannst du nicht noch einen Freund oder eine Freundin fragen, ob sie mithilft? Das ist ja nicht nur beim Geräteaufbau wichtig, sondern auch, wenn sich ein Kind weh tut oder gar verletzt, ist es gut, wenn dann noch ein Zweiter auf die Gruppe aufpassen kann.

Also besser ist zu zweit!

Das würde dich auch selbstsicherer handeln lassen.

Du solltest dir auf jeden Fall vor der Übungsstunde einen Plan machen, was du machen willst und nicht mit den Kindern darüber diskutieren. Ruhig auf einen kleinen Zettel schreiben, das gibt Sicherheit.

Zum Erklären von Spielen und Übungen achte darauf, dass alle Kinder sitzen (auf der Bank oder im Kreis). Sprich deutlich und mit normaler Stimme (nicht leise, aber auch nicht zu laut/zu streng). Richtig laut werden, solltest du erst, wenn die Sache aus dem Ruder läuft (was ich dir nicht wünsche).

Und noch ein Tipp: mach nicht alles anders als deine Übungsleiterin. Sonst sind die Kinder schnell verunsichert.

Ich wünsche dir alles Gute

Kommentar von GoldAnwalt ,

Seit wann dürfen denn Minderjährige, und generell Personen ohne pädagogische Ausbildung, kleine, fremde Kinder Stunden oder Wochen ohne dem Beisein einer qualifizierten Aufsichtskraft betreuen?

Kommentar von saliii15 ,

ich bin ja eigendlich nur übungshelfer. und ich habe eine freundin gefragt die im verein länger arbeitet da meinte die: ,, du darfst keine freunde mitnehmen die nicht im verein mitglied sind"

Kommentar von GoldAnwalt ,

Auch als Mitglied eines Vereins n denen kleine Kinder betreut werden, darfst du rechtlich gesehen, als unqualifizierte Person keine Kinder betreuen.

Für eine halbe Stunde vielleicht, aber nicht länger.

Kommentar von Teifi ,

Wenn schon Recht, dann auch exakt. Vertretende Betreuung durch Minderjährige nur, wenn zwingende Gründe vorliegen. Das wäre z.B. die Verletzung eines Kindes, der Ü-leiter begleitet das Kind ins Krankenhaus, der Minderjährige übernimmt für den Rest der Stunde. 

Kommentar von Teifi ,

Wobei noch zu ergänzen wäre, dass auch Minderjährige Übungsleiter sein können. Voraussetzungen stehen hier: http://www.lsb-berlin.net/angebote/verbands-und-vereinsberatung/12-verein-als-ar...

und man müsste sehen, wie dies in anderen Landessportverbänden aussieht.

Kommentar von saliii15 ,

naja hoffendlich finden sie jehmaden im verein mitdem ich das machen werde bestimmt

Kommentar von Teifi ,

Ich habe dir in meinem ersten Post lediglich ein paar pädagogische Tipps gegeben.

Aus rechtlicher Sicht und zu deiner eigenen Absicherheit bestehe aber darauf, dass ein Übungsleiter aus dem Verein anwesend ist. Du kannst die Stunde Kinderturnen ja gerne machen, es muss aber ein Erwachsener des Vereins dabei sein. Sollte der Verein Schwierigkeiten machen, sprich mit deinen Eltern, damit sie mit den Vereinsleuten reden. Findet sich keine Lösung, muss das Turnen ausfallen.

Kommentar von saliii15 ,

ok werde ich machen

Kommentar von saliii15 ,

ich werde das mach klären wie wir das machen ob eine richtige übungsleiterin kommt oder es ausfallen wird oder so

Antwort
von LaSchneemann, 41

Also ich habe 3 Kleine Geschwister, und ich weiß nicht wie alt die Kinder bei dir sind, aber du darfst ruhig auch mal lauter werden. Sie müssen merken, dass du das sagen hast, schließlich hast du auch die Verantwortung falls was schief geht.

Kommentar von saliii15 ,

die kinder sind im alter zwischen 2-7 jahre

Kommentar von GoldAnwalt ,

Schneemann:  Wo lebst du denn?

Eine 15 jährige trägt keine Verantwortung für 15 kleine Kinder. Und sie muss und darf auch keine Verantwortung für 15 Kinder tragen.

Kommentar von saliii15 ,

ja hoffendlich finden sie jehmaden mit dem ih das machen werde bestimmt

Antwort
von LMAADF, 31

Die Lösung des Problems liegt in deiner Nervosität. Einfach durchatmen und nicht großartig über das was du sagen willst nachdenken. Erst das nachdenken macht dich unsicher.

Kommentar von GoldAnwalt ,

Schon mal darüber nachgedacht, dass eine 15 jährige keine fremden Kinder stunden- und schon gar nicht wochenlang alleine betreuen darf?

Kommentar von LMAADF ,

Schonmal daran gedacht, dass dieser Tipp verallgemeinert war und in allen Lebenslagen zählt? Hauptsache "Anwalt" im Nicknamen. Also mit deinem Unverständnis zur erkennung von Worten solltest du dich besser nicht Anwalt nennen.

Kommentar von GoldAnwalt ,

Deine Antwort ist nicht hilfreich.

Sofern mein Username nicht gegen rechtliche oder erheblich moralische Auffassungen verstößt, ist ein kritisieren dessen erbärmlich.

Kommentar von LMAADF ,

Ich weiß auf was du hinaus willst, aber ich werde jetzt sicher nicht anfangen, auf das Wort "erbärmlich" einzugehen (kannst dir ja selber denken, was ich diesbezüglich jetzt schreiben würde ;)  ) - Deine Auffassungsgabe ist wirklich nicht die Beste. Ein kritisieren ist immer möglich, wenn sich jemand als etwas darstellt, was er im Grunde nicht ist. Und wie mein Rat hilfreich ist, denn dieser Rat hilft den Menschen, sich (wie gefordert) laut zu äußern.

Kommentar von GoldAnwalt ,

Meine Auffassungsgabe ist extrem gut ausgeprägt.

So gut, dass ich hier mindestens 10 mal gesperrt werden würde, obwohl ich noch gar keinen Account habe. ( überspitzt ausgedrückt )

Bei den ganzen Müll Fragen und Antworten hier.

Kommentar von LMAADF ,

Die empfindest du persönlich als Müll, das ist aber nicht mein Problem. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community