Lauge+Säure --> Welches Salz kommt dabei heraus ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Salz besteht immer aus einem Metall und einem nichtmetall. Die vorliegenden Verbindungen reagieren miteinander und es entsteht ein Salz. Als Metall liegt Kalium vor und als Nichtmetall hast du Chlor. Die beiden Elemente verknüpfen sich zu Kaliumchlorid. Zudem entsteht noch Wasser H2O:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
03.01.2016, 21:08

Genauer: Kation und Anion. (Bsp.: Ammoniumaluminat)

1
Kommentar von shyguy8
04.01.2016, 00:12

Ich wollte erst einmal auf der etwas allgemeineren Fassung bleibe. Man redet bei dem Atommodell auch nicht gleich von Orbitalen:)

0
Kommentar von cg1967
04.01.2016, 03:10

Ein Salz besteht immer aus einem Metall und einem nichtmetall

Nuhr!

0

Hi :)

Kalilauge: KOH

Salzsäure: HCl

Nun gibt HCl sein Proton an die Hydroxidgruppe der Kalilauge ab; es entsteht Wasser. Übrig bleiben ein Kaliun-Kation und ein Chlorid-Anion:

K(+)Cl(-)

Dieses Salz ist Kaliumchlorid. Kann man sich eigentlich relativ simpel ableiten.

Bei weiteren Fragen melde dich :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weissichSowieso
03.01.2016, 20:35

Danke für die Erklärung :D

1

Das Salz wäre Kaliumchlorid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?