Frage von Blondi 12.03.2009

Laufwerk C bereinigen ?

  • Antwort von RedFred 12.03.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Defragmentieren hat nichts mit "bereinigen" (löschen usw.) in diesem Sinne zu tun.

    Da dein Betriebssystem beim Speichern von Dateien diese leider nicht schön akkurat in nebeneinanderliegende Bereiche schreibt, sondern sie wahllos verteilt, dauert es mit der Zeit immer länger, bis beim erneuten Aufruf der Datei deren Einzelteile zusammengesucht sind. Also sollte man schon im eigenen Interesse gelegentlich defragmentieren. Das ist so, als wenn du kochen willst und die Zutaten sind nicht alle schön aufgereiht in der Speisekammer, sondern liegen verstreut auf dem Dachboden, der Garage, im Keller, im Wohnzimmer, im Kühlschrank und beim Nachbarn unter der Gartenbank. Bis du alles zusammen hast, dauert das dann halt.

    Der mehrfach genannte CCleaner defragmentiert im übrigen nicht, bringt insoweit also nichts, es sei denn, du möchtest z. B. die Registrierungsdatenbank von Datenmüll befreien. Aber das ist ein anderes Thema und für ungeübte Anwender mit Vorsicht zu genießen!

    Die Defragmentierung kannst du mit Windows selbst machen, da gibt es eine Funktion dafür, oder du besorgst dir andere Programme, die da etwas gründlicher sind, z. B. Raxco Perfect Disk, O & O Defrag usw.

  • Antwort von Pintxo 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Datenträgerbereinigung löscht genau so problemlos wie das entsprechende Feature vom CC-Cleaner temporäre Dateien, Auf Nachfrage kann der Browser-Verlauf, oder der Papierkorb gelöscht werden etc. Das Ding ist harmlos. Zum Defragmentieren kann man (aus dem selben Haus wie CC-Cleaner) präziser als mit dem Bordtool von Windoze Defraggler einsetzen. Habe ich bei XP gute Erfahrungen mit gemacht.

    Das für den Unerfahrenen Nutzer Gefährliche am CC-Cleaner sind Features, die sich zB mit der Registry befassen. Da gebe ich auch keine pauschalen Ratschläge - außer: Finger weg, wenn keine Ahnung! Und vor jedem Eingriff in die Registry ist ein Backup des Zweigs der Registry, der bearbeitet - also geändert - werden soll, unverzichtbar!

  • Antwort von andreas48 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    den Arbeitsplatz kannst nicht bereinigen..nur die Laufwerke ud zwar die HDD-Laufwerke

  • Antwort von t124terra 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mit der Datenträgerbereinigung von Windows geht schon einigen. Man kann sie auch bedenkenlos einsetzen. bei externen Programmen immer erst ein Wiederherstellungspunkt setzen und Daten extern sichern

  • Antwort von eldorim 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    du kannst es für jedes laufwerk einzeln machen. über den arbeitsplatz bereinigt man alle laufwerke. dadurch erhält man auch wieder etwas mehr speicherplatz.

    defragemtierungen machen festplattenzugriffe schneller, bringen idR aber keinen platz.

    daten gehen dabei NIE verloren. nur cache und dateien, die im temp ordner und im papierkorb liegen

  • Antwort von griesbrei 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn Du auf "Laufwerk C BEREINIGEN" klickts, dann gehen keine Daten verloren. Deine Festplatte wird nur richtig "rein". ... Ich spreche da aus Erfahrung. Schau Dir mal meine Frage zum "Festplattenrost" an.

  • Antwort von lamagoes 12.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    beim defragmantieren löscht du keine Daten es werdn nur Speicherblöcke sortiert und so angeordnet das sie schneller zu finden sind also brauchst du keine Angst haben

  • Antwort von galaxyblack 12.03.2009

    Ich würde dir trotz allem CCClener empfehlen, hat man mehr Möglichkeiten. Hat mich noch nie im Stich gelassen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!