Frage von hourriyah29 22.10.2012

Laufrad mit oder ohne Bremse kaufen?

  • Hilfreichste Antwort von pdeleuw 23.10.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das kleinste Puky-Laufrad ist das LR M mit der Reifengröße 220 x 50, das müssten rund 10 Zoll entsprechen. Das nächstgrößere ist das LR-1, die Reifengröße müsste etwa 12 Zoll entsprechen. Diese beiden gibt es gar nicht mit Bremse, beide haben Schaumgummireifen. Bei den Schaumgummireifen wird nur ein Reifenmaß in Millimetern angegeben. Das LR 1L hat Luftbereifung, 12 Zoll. Die angegebene ETRTO-Größe in Millimetern 47-203 passt nicht mit dem Schaumreifenmaß zusammen (300 x 50). Wie das Schaumreifenmaß gemessen wird, weiß ich nicht. LR 1 und LR 1L haben jedoch den gleichen Rahmen, nach meiner Wahrnehmung auch die gleiche Felgengröße und haben die gleiche Sattelhöhe angegeben.

    In der Version LR 1L Br hat es eine Handbremse. Hier kommt es also zunächst einmal darauf an, ob das Kind von der Größe her überhaupt auf das LR1 bzw. LR 1L passt.

    Ich persönlich halte von den Bremsen nicht so viel. Sie wirken auf das Hinterrad und sind deswegen schon suboptimal. Die Bremswirkung ist auch nicht überragend. Ob sie bei höheren Geschwindigkeiten ausreichend ist, bezweifle ich etwas. Meine Kinder sind allesamt ohne Bremse gefahren. So wie ich das auf der Straße beobachte, wird sowieso meist mit den Füßen gebremst. Häufiges Fahren mit Sandalen im Sommer sorgt für anständige und schuhspitzenschonede Bremstechnik ;-) Selbst auf einem Fahrrad mit zwei Hand- und einer Rücktrittbremse wird die Handbremse nur selten genutzt. Eine Handbremse ist für ein Kind nicht intuitiv. Es treibt sich mit den Füßen an, deshalb wird auch mit den Füßen gebremst.

  • Antwort von Steffis78 01.06.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hi Hourriyah, also ich empfehle eine Bremse erst bei älteren Kindern so ab 2,5 bzw. 3 Jahren. Davor sind die kleinen oft überfordert, mehr Infos findest du in meinem Beitrag unter http://www.test-laufrad.de/laufrad-mit-bremse-oder-ohne-bremse-10

  • Antwort von Polo86 23.10.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe für meinen größeren Sohn ein Laufrad der Marke Kokua gekauft. Sie sind sehr leicht und sind gut verarbeitet. Sie haben auch eine Bremse. Ich habe aber diese ihm nicht von anfang an "beigebracht". Er hat zuerst gelernt mit den Beinen zu bremsen. Erst als er größer war und na ja, sagen wir mal das Gefühl hatte fürs Bremsen, habe ich es ihm gezeigt. Auch wenn er dann erst einmal 1 x über den Lenker gesemmelt ist. Danach hat er es verstanden. Ich finde das mit der Bremse völlig okay. Leider waren mir die Laufräder von Puky nicht so gut vorgekommen - sowohl von der Verarbeitung als auch von der Farbwahl.

  • Antwort von Rheinflip 22.10.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bremsen sind gut, damit gewöhnt das Kind sich schon früh daran.

    Zoll sind die Größen für das runde Rad, die zahl ist die Rahmen bzw Sattelrohrhöhe. Kauft es im Laden, dort könnt ihr proberollen.

  • Antwort von Mamika 23.10.2012

    Pdeleuw hats ja schon ausfürhlich beantwortet, daher hier nur eine Ergänzung.

    Mein Sohn fährt ohne Bremse seit einem Jahr Laufrad und er bremst mit den Füßen, das klappt hervorragend und etwas anderes würde für ihn nicht viel Sinn machen. ;) Außerdem macht es Spaß mal mit den Hacken zu bremsen, mal den Fuß aufs Hinterrad zu legen...

    Bremse macht vielleicht dann Sinn, wenn die Kinder Fahrrad fahren und das ganze nicht mehr so intuitiv geschieht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!