Frage von Fetterkolben, 57

Laufende Kosten Unterschied Kleinwagen - Mittelklasse?

Hallo, ich fahr seit ich 18 bin einen Polo 9N Baujahr 2002. Die Kosten für Versicherung und Co. halten sich natürlich stark in Grenzen. Ich möchte mir jetzt einen gebrauchten A5 für ~17k€ kaufen und frage mich - ganz grob - wie unterschiedlich die laufenden Kosten ausfallen. Natürlich ist das von der Versicherung etc abhängig, aber vielleicht kann mir jemand einfach eine ganz grobe Antwort geben, wieviel mehr im Jahr ich bezahlen werden (Benzinkosten nicht mit einbezogen).

Ich hab Teilkaskoversicherung im Sinn, macht doch am meisten Sinn für so ein gebrauchtes Auto oder?

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 23

Die Versicherung kann bei einem größeren Auto sogar billiger sein, denn sie hängtpraktisch nicht von irgendwelchen Eigenschaften des Fahrzeugs selbst ab, sondern hauptsächlich von der Typklasse.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_20iehymlICky8_S5_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLI...

Und die wiederum vom Schadenbedarf des Modells. Kuckstu http://www.autoampel.de/

Der Mehrverbrauch ist derjenige Faktor, der über den Daumen durch eine reine "Vergrößerung" des Autos voraussichtlich am Höchsten zu Buche schlagen wird. Muss aber in absoluten Zahlen ebenfalls nicht die Welt ausmachen. Kuckstu http://spritmonitor.de/ und https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw_u...

Die Reifen werden mit größter Wahrscheinlichkeit ebenfalls teuer, womöglich sogar deutlich teurer. Aber wie oft braucht man die schon? Aufs Jahr oder die Kilometer oder sogar auf die gesamte Lebensdauer der Reifen umgelegt, macht das meistens ebenfalls nicht mehr so viel aus, es sei denn bei wenig gängigen und darum sehr teuren Größen.

Ansonsten kann es noch sein, dass etwaige teure Defekte auftreten, während bei kleineren Autos vielfach halt nicht so teure Technik verbaut wird. Eine Zündspule bei einem Zwölfzylinder kann halt schon mal vierstellig werden. Dito eine Einspritzpumpe für einen Mitsubishi mit GDI-Motor. Oder die Technik wird durch die allgemein höheren Stückzahlen der Kleinwagen billiger. Da musst du dich halt mal in Markenforen oder auf motortalk.de umtun nach typischen Defekten.

Teilkasko würde ich nur noch nehmen, wenn ich in einer fiesen Großstadt wohnte und als Laternenparker von einem erhöhten Risiko für Brandstiftung ausgehen müsste. Kann sein, dass es Glück war, aber ich hab jetzt seit über zehn Jahren keine TK mehr und von den gesparten Beiträgen könnte ich problemlos selbst umfangreiche Glasbrüche decken und hätte noch was übrig.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 37

Dann hast du doch sicher einen Versicherungsberater deines Vertrauens. Ruf ihn einfach an und sage ihm für welches Fahrzeug du dich entscheiden hast.

Die Versicherungsprämien unterscheiden sich auch innerhalb der Fahrzeugflotte eines Herstellers. Fachkundige Hilfe ist hier wichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community