Laufen trotz Bandscheibenvorfall?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  1. Wie sind die entstanden?
  2. Welchen Sport würdest Du eigentlich gerne machen?

Ich habe eine gute Freundin, die sich auch sehr früh einen Lendenwirbel gebrochen hat.

Das kann richtig viel Probleme machen, gerade bei starken Zug- und Press-Belastungen. Joggen kann da schon ungut werden. Du kannst einfach auf Deinen Körper hören, der macht sich bemerkbar, glaub mir. Wenn Du danach abends Rückenschmerzen bekommst, weißt Du, was los ist.

Was allerdings extrem gut und toll ist: Yoga! Damit kannst Du Deinen Rücken extrem stärken. Yoga ist (auf einem gewissen Schwierigkeitslevel) extrem anstrengend und herausfordernd. Yoga wäre für Dich dauerhaft eine tolle Lösung, mit Deinem verletzten Rücken gut umzugehen.

Und ganz generell: Kontrolliertes Krafttraining (etwa mit Kreuzheben) für diesen Bereich macht absolut Sinn. Bandscheibenvorfälle bedeuten nicht, dass man diese Zone in Ruhe lassen sollte, sondern dass man sie schützen sollte. Das wiederum bedeutet, dass man dort am besten Muskulatur aufbaut. Aber kontrolliert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pleachi
12.09.2016, 16:50

Also, wie der Bandscheibenvorfall entstanden ist weiß niemand so genau, wird aber was in Richtung Gewebeschwäche sein, bin sehr schnell gewachsen (1,80m) und es kann halt sein, dass da nicht alles mitgekommen ist.

Also eigentlich spiele ich Handball, schon seit 10 Jahren, als Torhüter. Ich werde demnächst mit Krafttraining, sprich Fitnessstudio bzw. Reha Zentrum, anfangen, aber erstmal will ich einfach wieder Sport machen, seit Mai mache ich gar nichts mehr und ich fühle mich schrecklich, das zieht die Psyche so sehr runter..

0

Hallo:) Also ich hatte auch einen Bandscheiben Vorfall, bin jetzt 15 und es tat am Anfang auch nicht wirklich weh. Wie bei dir wahrscheinlich? Ich habe dann noch Sport gemacht und bin ein bisschen gelaufen. Dann wurde es aber auf einmal immer schlimmer und ich konnte nur noch liegen wegen den Schmerzen. Ich weiß jetzt nicht, ob es daran lag, dass ich noch so lange Sport gemacht habe.(Mir ist Sport nämlich auch sehr wichtig) Aber ich würde auf jeden Fall kein Sport machen wenn es wehtut und auf jeden Fall das machen was der Arzt dann sagt.🤔 Ich hoffe ich konnte dir helfen, aber kann natürlich sein dass bei dir alles anders läuft. Hoffe ich zumindest.👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch bestimmt einen Ortopäden. Frag den mal.


Wenn es zu Schmerzen kommt, ist es definitiv schon zu doll trainiert, ich wär da wirklich vorsichtig.


Wie gesagt, Beratung durch Ortho wäre wirklich gut.

DSa wird verschiednes reinspielen, Schuhe, Untergrund..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewöhne Dir einen Vorfußlauf an, dann kann das Laufen der Wirbelsäule auf keinen Fall schaden. Ansonsten ist sicher der behandelnde Arzt dafür der beste Ansprechpartner.

Vermutlich solltest Du die Rumpfmuskulatur trainieren, damit die problematischen Stellen der Wirbelsäule gut unterstützt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Schmerzen macht solltest Du nicht tun. Ansonsten fragst Du da am besten mal Deinen Arzt oder Orthopäden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise nicht. Aber das besprichst Du besser mit Deinem behandelnden Arzt. Nur der kennt die aktuelle Ist-Situation Deiner Verletzung und kann das angemessen beurteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung