Frage von Bert88, 33

Laufen für Halbmarathon, ohne festen Plan geht das?

Hi Zusammen,

ich habe schon ewig auf meiner Bucket Liste Halbmarathon stehen und möchte das jetzt in Angriff nehmenl. Ich bin grundsätzlich nicht in so einer guten sportlichen Verfassung aber aktuell schaffe ich so 3 - 4 km am Stück.

Ich habe keine Eile und muss nur regelmäßig laufen bis ich auf die nötige Fitness komme. Mein Plan wäre ich laufe einfach alle 2 -3 Tage. Aber ein Stückchen mehr. Wenn es zu viel wird gehe ich zwischendurch und laufe dann wieder bis keine Lust mehr habe.

Ist das okay oder laufe ich gefahr mich dabei zu verletzen oder ähnliches? Es gibt ja zig Trainingspläne, die Tasten einen langsam ran und beinhalten meistens 2 min laufen 2 min gehen usw. Da habe ich keine Lust drauf da ich gerne richtig ins Schwitzen komme beim laufen und lieber bis ans maximum gehe.

Denkt ihr das passt oder würdet ihr dringend abraten es ohne Plan zu machen?

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Herzogianer, 19

Kommt erst einmal auf dein Alter an, wenn du über 50 bist, solltest du keinen Halb-Marathon laufen, da dein Herz das einfach nicht mehr mitmacht.

Ansonsten ist es bei deinem Plan sehr wichtig, dass du dich vorher dehnst bzw. dich ein bisschen warm machst( Lauf-ABC), da sonst die Gefahr einer Zerrung sehr groß.

An sich ist die Idee sehr gut, allerdings solltest du dich langsam steigern und eventuell auch einmal an Wettkämpfen teilnehmen. Unter Wettbewerbsbedingungen zu laufen ist etwas grundsätzlich anderes als alleine im Wald. Gerade bei sehr großen Läufen, wenn viele Leute neben einem lossprinten kann er sehr schnell zu Problemen kommen.

Du solltest dich langsam steigern und vielleicht erst einmal auf einen 5-Kilometerlauf (als Wettkampf) vorbereiten. Wenn du das geschafft hast, solltest du langsam anfangen deine Geschwindigkeit zu steigern, es hilft auch manchmal Spirnt bzw. Intervalltraining zu machen, da dies deine Kondition enorm steigert, allerdings solltest du das erst in einem viertel bis halben Jahr machen. Dann kannst du dich langsam steigern. Wenn es gut geht würde ich in einem halben bis einem Jahr einen 10-Kilometer lauf wagen usw. 

Aber geh auf Nummer sicher, lauf wirklich erst wenn du bereit dazu bist. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)

Kommentar von Bert88 ,

Super danke für die schnelle Antwort. Ich bin 28.

Kommentar von Herzogianer ,

dann sollte es locker machbar sein ;)

Antwort
von Gerhart, 13

Wenn du aktuell 3-4 Km laufen kannst, sagt das nichts über dein Ausdauerniveau aus. Teste deine Vermögen über definierte 3 Km. Läufst du unter 16 min., dann solltest du mit Grundlagenausdauer beginnen > nicht auf Tempo (geringe Intensität) sondern auf Strecke (hoher Umfang) laufen. Dein Ansatz ist richtig - wenn du nicht mehr laufen kannst, dann kurze Wegstrecke gehen. Umfang erhöhen jede Trainingseinheit 500m mehr. Test nach 1 Monat : kommst du unter 14 min., dann kontinuierlich Geschwindigkeit erhöhen bei gleichbleibender Strecke. Test nach 1 Monat > unter 13 min. > mit Intervalltraining beginnen. Zwischen den Trainingseinheiten auch mal Schwimmen bis 1 Km am Stück und Radfahren bis 20 Km ohne Pause .

Athletik schulen besonders Körpermitte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community