Frage von Sasquatch47, 58

Laufbahn in der Physik?

Hallo Leute,

hab diese Frage hier im Portal schon oft gelesen, empfinde die Antworten jedoch als aufschneiderisch oder nichtssagend!

Daher bitte ich nur die Leute, die über derlei Empathie verfügen, um sich in meine Problematik hineinzuversetzen, zu antworten :)

Ich besuche derzeit die 10. Klasse Realschule, "oh man Realschule, was will der denn in der Physik?" jedoch werde ich die Fachoberschule, nach bestandenem Abschluss besuchen und hierbei auch den Technik-Zweig.

Wieso ich in Richtung Physik gehen will? Ich bin äußerst interessiert in der Physik sowie auch in der Mathematik,und meine Noten können sich auch sehen lassen: Physik: 1,2 / Mathematik: 1,57, leider da ich die erste Schulaufgabe verhauen habe :(.

Abgesehen davon wollte ich jedoch fragen, ob mir jemand GENAUSTENS erläutern kann, was sich dort für Möglichkeiten befinden, wie das Gehalt ist, das mir nebenbei gesagt nicht so wichtig ist, wie sich das mit den Doktor-Titeln verhält, und was im Groben so auf mich zukommen wird, sollte ich diesen Weg einschlagen, was aber definitiv der Fall sein wird.

Dazu sei noch gesagt, dass ich die Astrophysik sehr interessant finde, und auch gerne mal dem Herrn Lesch zuhöre ;)

Hoffe Ihr könnt mir da Auskünfte erteilen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Trashtom, 27

Wieso ich in Richtung Chemie gehen will? Ich bin äußerst interessiert in der Physik sowie auch in der Mathematik.

Diese Gebiete überkreuzen sich zwar, sind aber grundsätzlich 3 verschiedene Fachgebiete. 

Chemiker sind laut Gehaltslisten Spitzenverdiener, die sind mir immer wieder untergekommen. Könnte mir vorstellen, dass man aus Mathe und Physik ähnliches rausholen kann.

Im Grunde ganz einfach: Du musst eine Hochschulreife abschließen (Abitur) und dann in einer der Richtungen studieren. Welche Berufe man genau ausüben kann, wirst du während deines (langen) Studienweges rausfinden.

Dazu sei noch gesagt, dass ich die Astrophysik sehr interessant finde, und auch gerne mal dem Herrn Lesch zuhöre ;)

Die Aussage kommt hier öfters. Bedenke: Dass sind spannend aufbereitetet Dokus und keine "echte Physik". Ich kenne den Tagesplan von Physikern nicht, aber er besteht sicher nicht aus Supernovae und Ausserirdischen.

Werde dir klar, was genau du willst. 

Aber Respekt, wenn du das durchziehst!



Antwort
von derastronom, 15

Ein Tipp: Mit "uteausmuenchen" haben wir hier ein Forenmitglied, das u.a. auch Fragen zum Physikstudium mehrfach sehr gut beantwortet hat.

Meistens zwar genauer gesagt zur Astronomie, aber da dieser Zweig de facto eine Spezialisierung darstellt, sind die Antworten gerade für angehende (alleine) Physikstudenten weitestgehend stimmig.

Kopiere Dir exakt diese Zeichenkette in eine Google-Suchmaske:

Physik +uteausmuenchen site:gutefrage.net

Zusätzlich noch: Schaue Dir die Webseiten von Universitäten bezüglich dieser Studienrichtung an. Manche von ihnen sind ausgesprochen informativ und (auch) auf Studienanfänger eingehend. Immer eine gute Idee ist es, sich die Lernunterlagen bzw. Skripten (Download) für Studienanfänger anzusehen, damit bekommst Du einen sehr guten Eindruck, was Dich zukommt so in etwa erwartet. Dir wird dann u.a. auffallen, dass die meisten Universitäten den Mathematikstoff der Schulen im Schnelldurchlauf wiederholen ...

LG

Antwort
von apophis, 31

"Wieso ich in Richtung Chemie gehen will? Ich bin äußerst interessiert in
der Physik sowie auch in der Mathematik,und meine Noten können sich
auch sehen lassen: "

Hast Du Dich da vertippt oder wieso kommt plötzlich Chemie dazu?

Kommentar von Sasquatch47 ,

Ja das ist jetzt peinlich ^^.

Vielen Dank: Ja hab mich vertippt :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community