Frage von labmanKIT, 8

Latex Ränder?

Hallo zusammen,

ich habe gestern mein erstes Latex Dokument erstellt und würde gerne alle Ränder kleiner machen da diese im Moment riesig sind. Kann man das?

Gibt es auch eine Möglichkeit, dass man die Umlaute normal schreiben kann und sie dann automatisch so geändert werden, dass das Programm sie anzeigt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ralphdieter, 6

Umlaute gehen so:

\documentclass[11pt]{article}
\title{Umlaute in LaTeX}
\usepackage[utf8]{inputenc}

\begin{document}
\section*{Sind Sonderzeichen als Eingabe möglich?}
Mit dem Paket {\tt inputenc} gibt es
tatsächlich keine bösen Überraschungen!
\end{document}

Du musst nur Deinem Editor beibringen, die Texte als utf-8 zu speichern (oder bei \usepackage[] eine andere Codierung angeben).

Die Ränder wurden von Profis so vordefiniert. Die Maße sind perfekt. Lass Dich nicht vom weit verbreiteten Arme-Leute-Stil verunsichern, der das Blatt bis zum letzten Quadratmillimeter vollquetscht.

Nimm Dir lieber ein Beispiel an TeX und ändere das voreingestellte Seitenlayout in Deinen anderen Textverarbeitungsprogrammen :-)

Kommentar von labmanKIT ,

Das mit den Umlauten klappt jetzt jedoch kann ich das ° Zeichen nichtmehr darstellen.

Kommentar von ralphdieter ,

\usepackage[utf8x]{inputenc}  kann's besser :-)

Kommentar von labmanKIT ,

Kannst du dir mal anschauen was ich bisher gemacht hab und mir sagen ob da Strukturfehler drinne sind oder Sachen die ich besser/anders machen kann?

Kommentar von ralphdieter ,

Danke fürs Sternle!

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 3

Hi,

schau dir mal dieses Skript von der RWTH an. Das ist speziell für die Chemie und erklärt Grundlegende Dinge:

http://www.fsc.rwth-aachen.de/images/0/0c/Wise12_LaTeX.pdf

Da du auf Deutsch schreibst, solltest du 
\usepackage[ngerman]{babel}      und
\usepackage[utf8]{inputenc}         in die Präambel einbinden. Letzteres sorgt dafür, dass Umlaute auch funktionieren.

Ich habe meine Ränder über dieses Package definiert:

\geometry{verbose,a4paper,tmargin=20mm,bmargin=25mm,lmargin=20mm,rmargin=20mm}

Ich weiß nicht ob es gewünscht ist, aber wenn du deine Formeln in eine equation Umgebung schreibst, werden sie auch durchnummeriert.

Antwort
von Osoblanco, 5

Ja, die Möglichkeiten gibt es!

Für die Ränder hast du mehrere Möglichkeiten: das geometry -Paket, hier kann du "manuell" formatieren. 

Und dann die divoptions. je kleiner bei div die Zahl, desto größer die Ränder bei gleich groß bleibender Schriftgröße.

Div hat den Vorteil, dass Latex sich um den korrekten, schönen spiegelsatz kümmert. Z.B.: 

\documentclass[a4paper,div=14]{arcticle}

Ich kann im Moment dein Bild nicht sehen, weiß daher nicht welche Dokumentklasse du genutzt hast. aber Koma-Dokumentklassen sind bei deutschsprachigen Texten empfehlenswert! 

Von Koma gibt's auch im Internet einige Latex-handbücher, die sollten dir weiterhelfen.

Umlaute gehen auch, weiß aber gerade nicht aus dem Kopf den Befehl :P

Antwort
von Joochen, 4

In den Vorspann (also vor \begin{document})

\usepackage{german}
\usepackage[latin1]{inputenc}

für die Umlaute und das ß

Antwort
von Joochen, 5

Notfalls z. B. \addtolength{\oddsidemargin}{-20mm} sowie \addtolength{\textwidth}{-40 mm}

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community