Frage von OldenburgNDS, 116

LateinÜbersetzung, wer hilft mir?

Hallo,

ich weiss das es nicht gut ist hier nach Fertig-Übersetzungen zu fragen, aber ich brauch dringend diese Übersetzung, also schon mal danke im Voraus.

In ripa Tiberis cum Horatio, Larcio Herminioque comitibus pontem defendere debui. Primum hostes videre non potuimus; tum autem procul clamorem audimus, deinde Tuscos venire videmus, postremo hostes propius ad ripam accedere video. Ego quidem pontem statim relinquo – in urbem contendo. Etiam comites mecum ad urbem currere puto. Ubi autem in munitione urbis fui, – vae! – comites adhuc in ponte stare video. Nunc certe scio amicos in periculo esse. Hostes aspiciunt amicos, amici prospiciunt hostes. Tacent Romani, tacent Tusci. Tandem Horatius per iram clamat: „Venite, Tusci! Nos pugnare patriamque defendere cupimus.“ Hostes primum accedere dubitant, tum autem tela capiunt. Scio comites pontem tenere non posse – nunc ne lacrimas quidem tenere possum, fiducia careo. Iam hostes amicos circumvenire volunt. Subito autem Horatium clamare audio: „Defendite patriam, amici! Rescindite pontem!“ Horatius comites pontem rescindere iubet. Quid faciunt Larcius Herminiusque? Horatio confidunt, parent, pontem rescindere instituunt. Horatium autem hostes gladio petere et cum hostibus pugnare video. Iam hostes Horatium necavisse puto. Repente autem Horatium de ponte in aquas Tiberis desilire video. Et statim pons corruit. Tusci in ripa remanent. Horatius autem per aquas urbem petit. Tiberim deum Horatio et comitibus adfuisse constat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fysohard, 73

Also den ganzen Text mache ich ohne eigenen Vorschlag sicher nicht, zudem ist er er einfach, ich mache trotzdem ein bisschen was:

Am Ufer des Tibers musste ich mit Horatius, Larcius und Herminius und mit den Gefährten die Brücke verteidigen.

Zuerst konnten wir die Feinde nicht sehen, dann jedoch hören wir aus der Ferne Geschrei, daraufhin sehen wir, dass die Tusker kommen, zuletzt sehe ich, dass die Feinde nahe beim Ufer herankommen.

Ich jedenfalls verlasse die Brücke sofort-Ich eile in die Stadt. Ich glaube sogar, dass die Gefährten mit mir zur Stadt rennen.


Soweit jetzt, mehr habe ich keine Lust und du sollst dich selber versuchen.

Viel Glück!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, Sprache, Uebersetzung, 65

Dann mache ich auch ein Stück, und zwar ab

"Horatius comites ..."

Horatius befiehlt, dass die Gefährten die Brücke einreißen (AcI). Was tun Larcius und Herminius? Sie vertrauen dem Horatius, gehorchen und beginnen, die Brücke einzureißen. Ich sehe, dass Horatius aber die Feinde mit dem Schwert fordert und mit den Feinden kämpft (AcI). Schon glaube ich, dass die Feinde den Horatius getötet haben (AcI vorzeitig). Unerwartet aber sehe ich, dass Horatius von der Brücke ins Wasser des Tiber hinabspringt (AcI). Und sogleich bricht die Brücke zusammen. Die Tusker bleiben am Ufer zurück.  Horatius dagegen erstrebt die Stadt durch die Wasser (gemeint ist: er sieht zu, dass er die Stadt schwimmend erreicht). Es steht fest, dass der Gott Tiber (der Flussgeist) dem Horatius und seinen Gefährten beigestanden hat (AcI vorzeitig).

Scheint eine Übung für den AcI zu sein.

http://dieter-online.de.tl/AcI.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community