Latein, weitere Formen bei den Vokabeln...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und was machst du im Unterricht?
Zuhören doch wohl nicht.

Mit -us, -a, -um  ist es so ähnlich wie bei uns mit den Endungen der Adjektive (wenn es im Deutschen auch nicht so ausgeprägt ist. Ein deutsches Substantiv hat ebenfalls ein Genus, ein deutsches Adjektiv drei Endungen, um verschiedenen Genera (Geschlechter) zu bedienen.

amicus bonus = ein guter Freund
amica bona    = eine gute Freundin
donum bonum = ein gutes Geschenk

Wie in Latein mit -i, -ae, -i haben wir auch im Deutschen andere Endungen beim 2. und den folgenden Fällen.

amici boni - eines guten Freundes
amicae bonae = einer guten Freundin
doni boni = eines guten Geschenks

Was ist daran erstaunlich, dass es so etwas auch in anderen Sprchen gibt?
Im Deutschen beugst du diese Wörter ganz automatisch. Der Lateiner hat das auch getan, du musst es auf Latein erst lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Adjektiven ist die Endung "-a" für das Femininum (Bsp:  regina magna = große Königin) und die Endung "-um" für das Neutrum (Bsp: donum magnum = großes Geschenk)

Bei den Nomen gehe ich von den Endungen die Du geschrieben hast mal vom Genitiv aus. "-ae" ist Genitiv singular (femininum) und "-orum" ist Genitiv Plural (maskulinum & neutrum)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei weiblichen Substantive  a-deklination neutrale/männliche o-deklination

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung