Frage von FreakyTag, 43

Latein wann benutzt man Im Akkusativ Plural bei der konsonantischen Konjugation die i- Erweiterung?

zB curerre, da heißt es currunt und nicht curriunt.. Woher weiß ich das ?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 23

Die 3. Person Plural Präsens wird gemäß den Richtlinien der Konjugation gebildet.
currere ist konsonantisch. Du lernst (hoffentlich):
currere - curro - cucurri - sursum
Aus curro kannst du currunt ableiten.

Hättest du sentire - sentio - sensi - sensum ,
könntest du aus sentio dann sentiunt ableiten.
(Das nennt man gemischte Konjugation.)

Und ärgere dich nicht über die Stammformen. Die deutschen musstest du auch mal in der Schule lernen. Das ist ein paar Jahre her, und du wirst es fast vergessen haben. Manche haben auch bei denen nicht lernen mögen und sprechen heute nicht immer ganz richtig Deutsch.

Berühmtes ungutes Bespiel: ich habe den Mantel aufgehangen.
Das wird selbst in gebildeten Kreisen häufig so falsch gesagt.
Es heißt nämlich: aufgehängt.

Kommentar von Volens ,

Oben ist ein Tippfehler drin:
die Stammformen von currere sind
currere - curro - cucurri - cursum

Falls du dich fragst, was cucurri für eine merkwürdige Form hat:
es ist ein so genanntes Reduplikationsperfekt, bei welchem die Anfangsbuchstaben verdoppelt werden. Dasselbe hast du bei
dare - do - dedi - datum (geben) und einigen anderen.

Antwort
von Pandur11, 23

Weil curriunt im Imperfekt ist, wenn ich mich nicht täusche, meine Latein-Zeit ist schon ein wenig her...

Kommentar von Yanreich0 ,

Imperfekt wird mit -ba oder -eba gebildet

Kommentar von Pandur11 ,

Das habe ich befürchtet, ich habe gedacht es gibt eine Zeitform welche aus currere curriunt macht, habe jetzt aber selber nichts in der Grammatiksammlung gefunden.

Antwort
von Barbdoc, 15

Eine Konjugation hat keinen Akkusativ.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten