Frage von fysohard, 42

Latein Übersetzung Uni Klausur 2?

Hallo Leute!

Mal wieder eine Lateinfrage, wo ich wohl einmal mehr zu beschränkt denke:

solidum enim et conprehensibile corpus est et oculis et manu, anima vero tenuis et tactum visumque fugiens.

Es geht mir um letzten Teil (tactum visumque fugiens.) Der Erste (Soweit von mir):

Der ganze Körper (der Körper als Ganzes) ist nämlich erfassbar, sowohl durch die Augen, als auch durch die Hand. Der zarte Geist jedoch....

Mir ist schon klar, dass "fugiens" ein PPA ist und sich wahrscheinlich auf "anima" bezieht, da das Adjektiv "fugiens" eigentlich nur mit Bezugswort im Genitiv vorkommt.

"tactum visumque" sind PPA's oder kommen von "tactus" und "visus" oder "visum", aber ich verstehe nicht ganz, wie ich das auflösen soll.

Danke schonmal!

-fysohard

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Uebersetzung, 21

Hi,

wo hast du denn "das Ganze" im ersten Teil her? Das macht keinen Sinn und lässt sich auch nicht über das Bedeutungsspektrum von "solidus" ableiten. Außerdem hast du das "et" ignoriert...

Der Körper ist nämlich fest (solidum) und (et) erfassbar (conprehensibile) und zwar sowohl für die Augen, als auch für den Geist...

Der zweite Teil lässt sich erklären, wenn du dir vor Augen führst, dass fugere mit Akk steht: fugere alqm = vor jmd. fliegen. Das funktioniert wie sequi auch. :) Folgen und Fliehen ist ja letztendlich das Gleiche - nur mit anderer Richtung - also "x (-1)", wenn du es dir als Vektor vorstellst. :)


... die Seele aber ist zart und eine vor der Berührung und dem Anblick (Ent-)Fliehende.

* tactus, -us, m = die Berührung
* visus, -us, m = der Anblick

Klingt jetzt ein bisschen hölzern, ist aber so nah am lateinischen Original wie möglich. 

Alles klar? :)


LG
MCX

Kommentar von fysohard ,

Ich dachte solidum kommt von solidus und bezieht sich auf corpus.

Also: Der ganze Körper/feste Körper und "als Ganzes" als alternative ausdrucksweise.

Und dass fugere mit Akkusativ steht wusste ich leider nicht, aber jetzt weiß ich das!

Dankeschön, klingt so ja auch logisch!

Kommentar von Miraculix84 ,

solidum kommt von solidus und bezieht sich auf Körper. Da liegst du völlig richtig.

Aber "solidus" bedeutet "fest" oder quasi "aus Materie bestehend", um es von der Anima, dem Gegenteil, abzugrenzen: Die ist zart und besteht eben nicht aus Materie. Denn man kann sie nicht anfassen und nicht sehen.

Wenn du hier irgendwas mit "ganz" übersetzt, würdest du das "et" ignorieren und die Antithese zu "tenuis" wäre futsch.

Wenn du "der Körper ist ganz und ergreifbar" übersetzt, hättest du zwar das "et" übersetzt, aber der Sinn wäre rätselhaft und die Antithese zu tenuis wäre ebenfalls futsch.

Die Nebenbedeutung "ganz" von solidus, erschließt sich dir, wenn du dir ein Kartenhaus vorstellst. Je mehr Karten zu wegziehst, desto instabiler wird es. Also ist alles, was ganz ist, auch fest. Aber die Grundbedeutung von solidus ist "fest / stabil" und die ist hier auch gefragt.

LG
MCX

Kommentar von fysohard ,

Das stimmt natürlich, dass er so den Gegensatz zwischen Körper und Seele verdeutlichen will ergibt natürlich Sinn, ok cool danke!

Kommentar von Miraculix84 ,

Ich habe mich in meiner Antwort verhaspelt:

Manu ist natürlich die Hand und nicht der Geist. Da war ich gedanklich schon im zweiten Teil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community