Frage von Confusedx, 164

Latein Text Übersetzung - kann wer helfen?

Ex illo igitur tempore, quo est reddita(PPP) sanitas(Gesundheit) desperato(verzweifelt abl.), universa Rugorum gens(der Rugier) ad Dei famulum frequentans(kommen häufig,PPA) coepit(beginnt/hat begonnen) gratulationis obsequium(dankbarer Gehorsam) reddere(zurückgeben Infinitiv) et opem(Kraft) suis postulare(fordern Infinitiv) languoribus(Bedrängnis). Seit jener Zeit ...hatte das ganze Volk der Rugier begonnen häufig zum Diener Gottes zu kommen, danbaren Gehorsam zurückzugeben und seine Kraft zu fordern und in Bedrägnis zu bringen.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 91

Seit jener Zeit, als dem Verzweifelten die Gesundheit zurückgegeben worden war, begann die gesamte Sippe der Rugier, die den Diener Gottes oft besuchten, durch Glückwünsche wieder Gehorsam zu leisten und Kraft für die Ihren in ihrer Bedrängnis zu erbitten.

Der Text ist etwas verknuselt. Die Sache mit den Glückwünschen ist offenbar ein Genitivus obiectivus (Gehorsam der Glückwünsche = Gehorsam zur Beglückwünschung). Ich habe ihn etwas freier übersetzt.

Kommentar von Confusedx ,

Könntet ihr mir auch gleich bei dem hier helfen?

In alio die videntes castra Arabum innumerabilia ad pugnam sese reservant.

An einem anderen Tag, sieht man beim Lager unzählige Araber sich auf einen Kampf vorbereiten.

Et diluculo prospiciunt Europenses Arabum tentoria ordinata nescientes(PPA) cuncta esse pervacua(habe nirgendwo die Bedeutung dieses Wortes gefunden) et putantes(PPA) ab intimo(im Inneren) esse Saracenorum falanges(Schlachtreihe) ad prelim preparatas; mittentes(PPA) exploratorum officia(Kundschafter), cuncta reperuerunt  Hismahelitarum agmina effugata; quique omnes tacite pernocando(in der Nacht) cuneo(Gladius) stricto diffugiunt repatriando.Europenses vero in suas se leti recipiunt patrias.

Kommentar von Confusedx ,

Wollt mich NOCHMAL für eure Hilfe bedanken :) Habe die Prüfung die ich vor mir hatte, auf einen 3er geschafft. Mündlich 2, schriftlich 3.

Kommentar von Volens ,

Das ist ja wirklich erfreulich zu hören,
vor allem, weil sonst meistens gar nichts über das Ergebnis unserer kleinen Hilfeleistungen gesagt wird.

Kommentar von Confusedx ,

Genau so einer, wollte ich nicht sein ^^

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 86

Hallo,

desperato sehe ich hier als Dativ: Wem war die Gesundheit wiedergegeben worden?

Seit jener Zeit, in der dem Verzweifelten die Gesundheit wiedergegeben worden war, begann das gesamte Volk der Rugier (nach denen ist übrigens die Insel Rügen benannt), indem es häufig den Diener Gottes aufsuchte, gehorsamen Dank abzustatten und um Hilfe für ihre Krankheiten zu bitten.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Confusedx ,

Hallo du, 

in dem Buch, aus dem ich diesen Text habe, ist 

-languoribus- als Bedrängnis angegeben :/  deswegen bin ich da nicht weitergekommen. Es ist auch ziemlich schwierig, die richtige Übersetzung für Wörter wie reddita zu finden.

Kommentar von Willy1729 ,

Ich benutze normalerweise den neuen Stowasser, in schwierigen Fällen den Georges. Am Anfang ging es auch um eine Krankenheilung, deshalb hatte ich languor=Krankheit gewählt.

Kommentar von Confusedx ,

Könntet ihr mir auch gleich bei dem hier helfen?

In alio die videntes castra Arabum innumerabilia ad pugnam sese reservant.

An einem anderen Tag, sieht man beim Lager unzählige Araber sich auf einen Kampf vorbereiten.

Et diluculo prospiciunt Europenses Arabum tentoria ordinata nescientes(PPA) cuncta esse pervacua(habe nirgendwo die Bedeutung dieses Wortes gefunden) et putantes(PPA) ab intimo(im Inneren) esse Saracenorum falanges(Schlachtreihe) ad prelim preparatas; mittentes(PPA) exploratorum officia(Kundschafter), cuncta reperuerunt  Hismahelitarum agmina effugata; quique omnes tacite pernocando(in der Nacht) cuneo(Gladius) stricto diffugiunt repatriando.Europenses vero in suas se leti recipiunt patrias.

Kommentar von Willy1729 ,

Subjekt sind die videntes.

Reservare, sich retten, aufsparen, aufbewahren, kann auch warten heißen:

Am anderen Tag sehen sie unzählig viele (Menschen, Soldaten) im Lager der Araber und bewahren sich zum Gefecht auf (warten auf den Kampf).

Und in der Morgendämmerung sehen die Europäer nach den Zeltreihen der Araber. Sie konnten sie aber nicht (sehen) und finden, daß alles völlig verwaist ist (pervacuus ist durch per verstärktes vacuus)
und glauben, daß die Schlachtreihen der Sarazener im (Landes)inneren zum Gefecht parat stehen. Sie schickten Kundschafter aus und fanden alle Schlachtreihen der Ismaeliten in die Flucht geschlagen.

Diese alle verschwanden heimlich die Nacht hindurch (pernoctando) in geschlossener Formation, um in ihre Heimat zurückzukehren.

Die Europäer aber zogen sich froh in ihre Heimatländer zurück.

Kommentar von Confusedx ,

Wollt mich NOCHMAL für eure Hilfe bedanken :) Habe die Prüfung die ich vor mir hatte, auf einen 3er geschafft. Mündlich 2, schriftlich 3.

Kommentar von Willy1729 ,

Vielen Dank für die Rückmeldung und herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

Willy

Antwort
von moriarty123, 106

Hallo,

bei deiner Frage kann ich dir leider nicht konkret helfen, so gut ist mein Latein nicht. Ich kenne aber eine Seite, wo du Wörter nachschlagen kannst -> navigium

Wenn du die Bedeutungen aller Wörter weist, schreibst du dir am besten noch die Grammatik auf, wie du es schon angefangen hast - sprich was ist das Verb? Welche Zeitform hat es? Welches ist das Subjekt / AO / DO etc.

Danach kannst du der Reihe nach mit dem Übersetzen anfangen. Also erstmal wer tut was, dann vllt wo, mit wem und wann.

VG

Antwort
von Confusedx, 67

,,quo est reddita(PPP) sanitas(Gesundheit) desperato(verzweifelt abl.) ''

,,in der verweifelt Gesundheit zurückgefordert wurde''

stimmt das?


Kommentar von Willy1729 ,

Dann müßte da desperate (Adverb) stehen.

Willy

Kommentar von Volens ,

relativer Anschluss an vorherigen Satz: quo (in welchem, frei übersetzt: als)
Subjekt: sanitas
Prädikat: reddita est (Perfekt Passiv)
desperato: dativobkejt

desperato ist Dativ, da bin ich mir sehr sicher: dem Verzeifelten.

Anders hätte es auch keinen Sinn. Was da vorher passiert und warum wer auch immer verzweifelt war, entzieht sich meiner Kenntnis.
Wenn du da noch länger dran herumübersetzt, müsste ich mich wohl mal um die Hintergründe bemühen, obwohl ich nicht viel Meinung dazu habe. Es ist natürlich immer sehr schwer, solche Texte ohne Kontext zu verstehen und zu übersetzen.

Warum erkläre ich das eigentlich nochmal? Das hast du doch schon längst von Willy gesagt bekommen.

---

Übrigens soll man sich nicht selber Antworten geben. Das gilt hier als "Punkte erschleichen" und könnte zur Löschung führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten