Frage von herzteufelchen,

Latein Ovid - Stilmittel gesucht?

Guten Abend.

Ausgehend von Latein - Ovid: Wie nennt man das Stilmittel, das eine grammatikalische Erscheinung aufgreift und diese in versch. Wörter einbaut?

Bsp: (.. casa paupertatemque ) fatendo (.. effecere levem nec iniqua mente) ferendo.

> In diesem Falle diese nd-Form ( fatendo - ferendo )

Mit Hoffnung auf Hilfe,

Herzteufelchen**

Antwort von HannesFrei,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die von royl93 angebotenen Stilmittel treffen alle nicht zu, weil wir es hier mit einer Abfolge von Wörtern mit gleicher Endung zu tun haben. Diese stilistische Besonderheit nennt man schlicht Reim (Fachausdruck: "Homoiotéleuton").

Antwort von royl93,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das kann sehr viel sein: Parallelismus, wenn die Sätze gleich aufgebaut sind Epipher, wenn es um das Schriftbild der Form geht, einfache Aufzählung, Klimax, wenn es sich in der Bedeutung steigert (bzw. Antiklimax, wenn andersrum) .... ;)

Kommentar von herzteufelchen,

Peinlich, soweit dachte ich nicht - den ganzen Satz anzuschauen. Meinte mich zu erinnern, dass es da wirklich nur eine Möglichkeit für ein Stilmittel gibt. So aber kommt Parallelismus wunderbar hin. Vielen vielen Dank! Eine gute Nacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community