Latein für Psychologie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Lateinischen Begriffe, die man zur Bezeichnung diverser Krankheiten braucht, lernt man sowieso nicht im Lateinunterricht und ganze lateinische Sätze muss man nicht bilden. Du kannst Latein also abwählen und in der gesparten Zeit lieber etwas sinnvolleres lernen...außer ein bestimmtes Studium fordert z.B. das kleine Latinum als Voraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin nicht ganz sicher aber ich glaube nur ganz wenig also es reicht wenn man später nach der Schule das anfängt ein bisschen zu lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, man braucht kein Latein. Englisch ist viel wichtiger, da vieles an neuer Fachlitaratur nicht immer in der deutschen Übersetzung vorliegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du brauchst kein Latein. Sehr gute englische Sprachkenntnisse für die Fachliteratur, Mathematik und logisches Verständnis für Statistik und Methodenlehre und Biologie für Physiologie sind gerade für das Grundstudium essentiell..... achso, ein Abischnitt von 1,0 ist natürlich obligatorisch, wenn Papi Dir keinen Studienplatz im Ausland kaufen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?