Frage von Leopard2A,

Latein- Wie komm ich wieder rein?

Hallo,

Wir schreiben in knapp 2 Wochen unsere erste Lateinklausur (10. Klasse). Wir behandeln hauptsächlich den Dichter Ovid, in der neunten Klasse haben wir ausschließlich Caesar übersetzt.

Ich habe nun totale Schwierigkeiten wieder reinzukommen, da sich Ovid und Caesar so stark unterscheiden, bei Caesar waren die Sätze zwar ein bisschen verschachtelt, trotzdem konnte man sie gut übersetzen, da das Verb immer am Ende stand und die Adjektive meist neben der zugehörigen Kongruenz. Das fällt bei Ovid ja alles weg, hier sind die Wörter einfach irgendwo, damit der Satz ins Versmaß passt.

Wie geht man mit so was um?

Ich konnte Latein nie wirklich und habe eigentlich immer nur die Wörter übersetzt und daraus was zusammen gereimt, hatte damit relativen Erfolg und bin immer im 3er Bereich geblieben. Bei Ovid geht da überhauptnix mehr, habe immer 80 % der Texte falsch.

Ich kann überhauptnix in Latein, außer Vokabeln. Mir fällt es sehr schwer die Grammatik auswendig zu lernen. An der Grammatik an sich hab ich eigentlich keine Probleme (Bin Deutsch seit der 8. Klasse 1er Schüler), nur an den Formen und der Erkennung.

Also, ich bin ein bisschen verzweifelt, habt ihr irgendwelche Tipps zu OVID und wie könnte ich mich verbessern?

MFG

Hilfreichste Antwort von Octopamin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Lopard2A,

dass du die Grammatik innerhalb von zwei Wochen lernen kannst, halte ich für unmöglich. Ich vertraue jetzt aber mal darauf, dass du dich trotzdem stets redlich bemüht hast und daher doch noch mehr Wissen da ist als du selbst für möglich hältst.

Du kannst ja damit beginnen, dass du noch mal die Kasus aller Deklinationen lernst. Wenn ihr euer Lehrbuch noch habt, suchst du dir daraus Übungen heraus, in denen du Adjektive den Substantiven zuordnen musst. (KNG-Kongruenz). Wenn du das einigermaßen beherrschst, kannst du dich dem Ovid zuwenden.

Stichwort Hyperbaton (Plur.: Hyperbata): Wörter, die eigentlich zusammenstehen müssten, sind räumlich durch andere Wörter getrennt. Das kommt zwar gelegentlich auch in Prosatexten vor (magna cum laude statt cum magna laude; de optimo rei publicae statu statt de optimo statu rei publicae), aber in der lateinischen Dichtung ist dieses Phänomen unser ständiger Begleiter. Manchmal können sogar ganze Zeilen zwischen zwei zusammengehörenden Wörtern stehen.

Diese Hyperbata ausfindig zu machen, sollte der erste Schritt beim Übersetzen lateinischer Dichtung sein. Damit hast du zumindest schon mal einen Einstieg in den Text.

Kommst du mit dem Wörterbuch klar oder gibt es da Schwierigkeiten?

Zur Klausurvorbereitung empfehle ich die Übungsklausuren (mit Lösungsteil) von School-Scout :

http://www.school-scout.de/suche?utf8=%E2%9C%93&searchtext=Klausur+Ovid&...

Du kannst mir aber auch über eine Privatnachricht deine Emailadresse geben. Ich habe durch meine Tätigkeit als Nachhilfelehrerin auch eigenes Material mit Musterübersetzungen und sonstigen Lösungen erstellt. Dann schicke ich dir das.

LG Octopamin

Antwort von Miraculix84,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Normalerweise ist es nicht ungewöhnlich, dass man sich zuerst mit einem neuen Autor schwer tut. Aber mit etwas Übung wird es im Laufe des Schuljahrs immer besser.

Aber wenn du dich seit der 6. Klasse mit deiner "Wort-für-Wort-Zusammenreimen-Methode" durchgemogelt hast, bist du damit jetzt an die Grenzen dieses Systems gekommen.

Da habe ich leider keinen Tipp. Du kannst nicht den Stoff von 4 Schuljahren in 14 Tagen nachholen. Du kannst nur versuchen dich bis zum Ende der Klasse 10 zu retten, damit du es dann abwählen kannst.

Mach mündlich so gut mit, wie es geht, und lern für die Vokabeltest. Das ist die einzige Möglichkeit, wo man auch ohne Vorwissen in Latein glänzen kann. Ein wohlwollender Lateinlehrer gibt dir noch eine 4, wenn du bei den Vokabeltests deine Mühe beweist aber sonst gar nichts kannst.

Alles Gute und viel Erfolg

MCX

PS: Wenn dein Lehrer irgendwelche Andeutungen zum Klausurtext macht, melde dich hier. Mit etwas Glück kann dein Text vielleicht vorher gefunden werden.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community