Frage von Freddie56, 34

Latein - welches Lösung ist richtig für das Particip coniunctum?

Milites Romani ab hostibus circumventi auxilio divino servati esse videbantur.

Also es ist ein NCI, dann gibts ein Particip Coniunctum mit Milites und circumventi (Partizip Perfekt = vorzeitig, passiv) und einen Infinitiv Perfekt Passiv (=vorzeitig, passiv)

Es schien, dass die Soldaten der Römer, die von den Feinden umzingelt worden waren (Plusquamperfekt, da vorzeitig zu schien = Imperfekt), durch göttliche Hilfe gerettet worden waren (ebenfalls vorzeitig zu schien, wegen Infinitiv Perfekt Passiv).

Im Lösungsheft steht aber: ...., durch göttliche Hilfe gerettet wurden.

Welche Lösung ist richtig? Meine oder die vom Lösungsheft? Wieso?

LG und Danke

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, 12

Beide!

Also erstmal als vorweg:
* Milites Romani = römische Soldaten
* Milites Romanorum = Sodaten der Römer.

Das hattest du verwechselt, das ist aber nicht schlimm.

____________________________________________________________

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage:

Von beiden Übersetzungen ist deine die richtigere. Du hast das Zeitverhältnis exakt erkannt und exakt übersetzt. Wunderbar! Daumen hoch!

Nun folgt die Erklärung, warum die Lösung im Buch auch richtig ist:

Das Perfekt beschreibt abgeschlossene Handlungen. Deswegen heißt es auch Perfekt. Wenn das Ergebnis dieses Handlung besonders betont werden soll, spricht man von einem resultativen Perfekt. Das gibt es im Deutschen auch:

* ich bin überzeugt worden (= normales Perfekt)
* ich bin überzeugt (= resultatives Perfekt). Man kann auch sagen, dass es sich ziemlich nach Präsens anhört. Das Ergebnis soll halt betont werden.

Und so verhält es sich bei deinem Beispiel auch: Wenn die Rettung im Vordergrund steht, darf man diie Vorzeitigkeit resultativ verstehen und deswegen eine Zeitstufe nach vorne springen. Also in diesem Fall (gerettet wurden) ins Präteritum.

LG
MCX

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 9

Ich bin überzeugt.

  • Resultatives Perfekt aus Sicht der lateinischen Übersetzung.
  • Zustandspassiv im Präsens, wie hier immer wieder gepredigt wird.

Scylla und Charybdis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten