Frage von Thylacine, 122

"Last", "past", "ask" - welche Aussprache benutzt ihr?

Im Englischunterricht damals hat man mir beigebracht, es mit einem hinteren "a" wie in "father", "card" etc. auszusprechen, allerdings scheint außer in England überall die Aussprache mit "a" wie in "cat" weitaus geläufiger zu sein.... Jetzt ist es so, dass ich, wenn ich Englisch spreche, zwar meinen deutschen Akzent nicht ganz unterdrücken kann, mich tendenziell aber darum bemühe, ein möglichst neutrales Englisch zu sprechen und nicht irgendeinen bestimmten Akzent nachzuäffen. Trotzdem kann ich mich irgendwie nicht dazu durchringen, "past", "last", "ask"; "path" mit einem "a" wie in "cat" auszusprechen, ich bin es halt anders gewohnt...

Daher meine Frage: Wie haltet ihr es mit der Aussprache dieser Wörter?

Antwort
von Maybewrong, 78

Ich spreche es auch so wie in "father". 

In Deutschland lernt man am Anfang ja zuerst das Britische Englisch, das amerikanische, kanadische, australische Englisch und die Unterschiede kommen später. 

Mein Englisch ist dadurch mehr ne bunte Mischung. Ich schreibe wie die Briten mit ou die Wörter, spreche aber mehr wie ein Ami mit  deutschen Akzent. Weil ich es durch Filme und Co mehr höre.

Antwort
von Deponensvogel, 71

Bei uns wird Britisches Englisch gelehrt oder es zumindest versucht. Ich hab es mir deshalb angewöhnt, in britisch manner zu sprechen, und wenn du das auch gerne so tust, dann ist es ja auch nicht Nachäffen eines bestimmten Akzentes, sondern persönliche Präferenz. 

Wenn du dich dazu durchringen müsstest, die Wörter amerikanisch auszusprechen, das wäre dann Anbiederung und Nachäffen.

Kommentar von earnest ,

-British

Kommentar von Deponensvogel ,

Schön, dass du so genau liest. Und danke für die Belehrung, ich hätte ja gedacht, britisch ist richtiges Englisch.

Kommentar von earnest ,

Es war keine "Belehrung", nur eine Korrektur.

(Ich weiß nicht, was du unter "richtigem Englisch" verstehst. Es gibt viele richtige "Englishes".)

Kommentar von Deponensvogel ,

Haha, da reitet einer gerne. Unter richtigem Englisch verstehe ich richtige Rechtschreibung und Grammatik, wenn du darauf brennst. 

War das jetzt eine Belehrung?

Kommentar von Bswss ,

Richtiges Englisch ist nicht dasselbe wie britisches Englisch. Korrektes Englisch gibt es genauso gut in den USA in Kanada, in Australien, Irland usw.

(Auch in England gibt es übrigens sehr viel FALSCHES Englisch.)

Es gibt nun einmal viele "Englishes". (Siehe earnest)

Kommentar von Deponensvogel ,

Mir ist schon klar, dass es nicht ein universelles, richtiges Englisch gibt. Britisch für british ist aber in jedem einzelnen falsch.

Kommentar von Bswss ,

earnest wollte Dir nur klarmachen, dass das Wort "British" geschrieben wird.

Kommentar von earnest ,

Danke für die Klarstellung, die keine Belehrung war.

;-)

Kommentar von Deponensvogel ,

Und ich habe eigentlich gefragt, ob dein vorhergegangener Kommentar eine Belehrung war.

Kommentar von earnest ,

Vergiß es, Deponensvogel.

Ciao.

Kommentar von Deponensvogel ,

Dachte mir schon, dass das zu nichts führt. Immer diese missverständlichen Unterhaltungen im Internet.

Kommentar von earnest ,

Warum hast du dann mit "mißverständlichen Unterhaltungen" angefangen

Noch einmal: Ciao.


Kommentar von Deponensvogel ,

Unterhalte mich gerne. 

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch, 33

Die Aussprache mit langem /a:/ ist die südbritische Aussprache, so genannte RP (Received Pronunciation).

Die Aussprache mit langem /ae/ ist amerikansichs, kanadisches, irisches und nordenglisches Englisch.

Beide Ausspracheweisen sind also gleich "richtig", doch FALSCH und unfreiwillig komisch wäre eine Vermengiúng von z.B. britischem und amerikanschem Englisch. Die regel lautet also:

ENTWEDER - ODER!

Z.B. würde es gar nicht g´gut klingen, wenn Du "ask" mit /ae/ ausprichst, dann aber die vielen /r/  , dies in Wörtern gibt,  NICHT aussprechen würdest, wie z.B. in "after".


Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch, Grammatik, Sprache, 47

Die von dir beschriebene Variante für "last, past, ask" deutet eher in Richtung American English.

Ich benutze in GB ein leicht modifiziertes British English (ein kleiner "mid-Atlantic"- Hauch) und in den USA ein leicht modifiziertes American English. 

Was auch immer du bevorzugst, du solltest AE und BE nicht "mischen".

(Natürlich wird das "a" in "father" und "card" nicht zu einem "ä".)

Gruß, earnest


Kommentar von Riverside85 ,

(Natürlich wird das "a" in "father" und "card" nicht zu einem "ä".)

Außer im Irischen: Da ist das durchaus möglich, daß diese Wörter mit einer "ä"-Variante ausgesprochen werden. 

Kommentar von earnest ,

Durchaus möglich, ja. Aber hier ging es primär um BE und AE.

Antwort
von Riverside85, 70

Das hat nichts mit Akzent oder nachäffen zu tun, das sind einfach Varianten des Englischen. Ob du nun britisches oder amerikanisches E. sprichst, ist dir überlassen. Richtig ist beides, und verstehen wird man auch beides. Du solltest nur möglichst einheitlich bei einer Variante bleiben, das wäre das einzige, wo ich drauf achten würde. 

Ich spreche auch nur britisches Englisch, nicht nur weil ich es so gelernt habe, sondern weil es mir besser gefällt. Ich spreche also auch amerikanische Filmtitel britisch aus, besondern schön kommt das immer in "Dirty Dancing". ^^

Kommentar von earnest ,

Da ist dann aber der ganze "dirt" ("döhRt") weg ... 

;-)

Kommentar von earnest ,

Das, ähm, "döhhtie dahhnssing" wirkt dann ungefähr so "dirty" wie hier: 

http://www.leeds.gov.uk/museumsandgalleries/PublishingImages/Events%20images%20m...

Kommentar von Riverside85 ,

Das paßt ja dann, ich mag diese Art von Tanz. ^^

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, Fremdsprache, Grammatik, ..., 30

Hallo,

die Aussprache mit æ wie in cat ist i. d. R. (eher) "amerikanisch". Ich spreche es "britisch" aus.

In jedem guten online Wörterbuch, z.B.

pons.com, dict.cc, leo.org

usw., findest du neben der Lautschrift, die dir anzeigt, wie das Wort

auszusprechen ist [lɑ:st, Am læst], neben den Wörtern auch ein Lautsprecher-Symbol. Per Mausklick werden dir dort die Wörter angesagt.

Unter folgendem Link kannst du die Wörter eingeben, auf listen! klicken und sie dir (UK + US) ansagen lassen:

acapela-group.com/

Je nach Dialekt hört man aber auch andere Varianten, außerdem

muss man bei Eigennamen Vorsicht walten lassen.

:-) AstridDerPu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community