Frage von ComputeriFreak, 16

Lasst ihr wichtige Arztbesuche wegen Zeitmangel sausen?

Ich muss eigentlich wegen diverser körperlicher Probleme regelmäßig zum Arzt gehen.
Mir geht es eigentlich durchgehend besch*n, aber so wie es jetzt ist, ist einfach keine Zeit für diese Arzttermine.

Ich muss eigentlich zB mehrmals im Monat zum Augenarzt, wegen massiver Augenprobleme die immer schlimmer werden. Dort sitze ich aber im Schnitt 3 Stunden im Wartezimmer und auf Grund der schlechten Anbindung kostet mich der Arzttermin mit Hin- und Zurückfahrt ca 5 Stunden. Dann kommen eigentlich noch Lungenarztbesuche dazu (als schwerer Asthmatiker, bin ich eigentlich lebensmüde, ohne Inhalator herumzulaufen). Und auf Grund massiver Rückenprobleme müsste ich eigentlich mehrmals wöchentlich zur Krankengymnastik.
...und glaubt mir das ist nur der Anfang..

Jedenfalls, wenn ich allen Arztbesuchen vernünftig nachgehen würde, würde mich das am Tag (Hinfahrten, Rückfahrten, Wartezeiten, Untersuchungen, Arbeiten,...) 13 Stunden kosten. Dann kommt noch gesundes Kochen und essen, abwaschen, Staubsaugen, Duschen... und dann muss ich schlafen. 9 Stunden bräuchte ich mindestens, dadurch, dass ich durch die Termine keinen vernünftigen Schlafrythmus mehr aufbauen könnte.

Was wäre das denn bitte für ein Leben? Arztbesuche, Arbeiten, Essen und Schlafen.
Ich denke mir da einfach nur: Dann sterbe ich halt mit 50.

Wechsel des Arbeitsplatzes/Berufs, der Wohnung oder der Ärzte sind natürlich schon 1000-fach durchdacht worden, kommen aber aus diversen Gründen nicht in Frage bzw machen nur wenig bis keinen Sinn.

Also sind Leute wie ich einfach gef***t oder gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass ich nicht die komplette Arbeitszeit nachholen muss, vielleicht irgendetwas über die Krankenkasse?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 4

Ich kann Dich gut verstehen. Allein in den letzten 2 Jahren mußte ich notgedrungen 24 mal ins Krankenhaus, von den diversen Arztbesuchen wollen wir gar nicht reden. Meine längste Wartezeit beim Gastroenterologen betrug 6 Stunden.

Inzwischen bringe ich es fertig, auch einen Arztbesuch einfach abzusagen, wenn es mir nicht gut geht, dann fühle ich mich Zuhause besser aufgehoben, als in einer vollen Praxis voller Kranker, die mich evtl. noch mit Dingen anstecken können, die ich noch nicht habe und daher unbedingt vermeiden möchte.

Aber es gibt natürlich auch Sachen, da muß man zum Arzt, da beißt die Maus keinen Faden ab. Auch wenn Du ständig beim Arzt bist, hast Du nicht die Gewißheit 120 jahre alt zu werden. Ich denke, es ist Kismet, wann das Zuende ist, wichtig ist, daß man sich in seinen letzten Tagen nicht herumquälen muß.

Ich wünsche Dir für alles gute Besserung und halt die Ohren steif!

Antwort
von Rollerfreake, 16

Wichtige Arztbesuche würde ich auf jeden Fall trotz Zeitmangel wahrnehmen, da die Gesundheit vor allem anderen kommt. Letztendlich ist es natürlich deine eigene Entscheidung was du machst, ich würde dir aber empfehlen die Arzttermine wahrzunehmen. Auf jeden Fall die Arzttermine bezüglich der Lunge und der Augen, die Lunge ist lebensnotwendig und das Sehvermögen ist auch sehr wichtig.

Antwort
von wanted98, 16

Hab zwar nicht alles gelesen aber wenn du nicht hingehen willst mach kein Termin und wenn du ein Termin hast würde ich schon gehen.Denn der Arzt verdient davon nichts und verliert zeit und kunden und du hast davon nichts weil du krank wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community