Frage von nala25, 130

Lasst ihr für euren Hund das Licht an?

Das frage ich mich schon ewig ist es einem Hund egal ob es dunkel ist? Ich lasse immer das Licht an wenn ich Abends rausgehe, aber macht das einen Unterschied für ihn? Macht ihr das auch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, 25

Ha, das ist interessant. Und diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Wenn ich abends weggehe und meinen Hund nicht mitnehmen kann - Restaurant, Kino, etc... - lasse ich auch immer ein Licht an. Nur eine Lampe, mehr nicht.
Keine Ahnung, ob das gut ist. Mein Hund bleibt ja gut alleine, sie schläft dann. Und wenn ich ihr beim Spzierengehen im Stockdustern eine Leckerli werfe, findet sie es sofort. Vermutlich hat sie also Adleraugen und sieht viel besser als ich. Vielleicht riecht sie allerdings auch das Leckerli.

Aber, wie gesagt, ich lasse auch immer ein Licht brennen.

Kommentar von Honeybeee99 ,

Hunde haben ähnlich wie Katzen eine spezielle Beschichtung auf den Augen, die das Licht reflecktiert und somit verstärkt. In der Dämmerung sehen sie also viel besser als wir Menschen, in völliger Dunkelheit allerdings auch nicht mehr. Aber was Leckerlies angeht... :D

Kommentar von eggenberg1 ,

,,,,,, benutzt  er  seine  NASE !!!!

Kommentar von Honeybeee99 ,

Genau! :D

Antwort
von Hamburger02, 37

Der Vorfahre des Hundes, der Wolf, jagt vor allem nachts. Darauf sind seine Sinne ausgelegt.

Wie gut sich Hunde ohne Licht orientieren können, sieht man an blinden Hunden. Mir ist es hin und wieder schon passiert, dass mir gesagt wurde, der Hund sei blind und ich hätte es selber gar nicht gemerkt, so gut konnten die sich orientieren.

Antwort
von LukaUndShiba, 50

Nö. Und meine Hündin scheint es auch nicht zu stören. 

Jede Nacht wird sie einmal zwischen 1 und 3 Uhr wach und macht einen kontroll Gang durch das komplette Haus und das im dunkeln. (Ich bekomme das immer mit da ich höre wenn sie die Treppe runter geht). 

Kommentar von Einafets2808 ,

Echt wie süß 😍❤️

Kommentar von LukaUndShiba ,

Die muss ja gucken ob in 'ihrem' Haus alles mit rechten Dingen zu geht. Und danach quetscht sie sich unter mein Bett und schläft dann dort den Rest der Nacht xD 

Antwort
von Georg63, 36

Mein Hund will es abends dunkel haben. Nach 22 Uhr klopft er an die Tür, weil er raus aus dem hellen Wohnzimmer in sein Körbchen im dunklen Flur will.

Antwort
von rockabilly1, 60

Ich mach das auch, ich fühle mich ja mit Licht auch wohler als ohne und ich lass immer das Radio an damit es nicht ganz so still ist.. :)

Antwort
von Lina190, 41

Wir haben eine zeitschaltuhr das heißt das sie auch wenn wir nicht da sind angeht . Aber den Hunden ist es egal die laufen ja auch in der Nacht durch die Wohnung

Antwort
von MiraAnui, 30

Nö... Meine sehen um einiges besser im dunkeln als ich. Dazu ist es nir stockdunkel bei uns..

Antwort
von Micromanson, 33

Ich schalte das Licht natürlich aus.
Er findet sich auch im Dunkeln perfekt zu Recht.

Antwort
von FantaFanta76, 18

Nein, er möchte es dunkel! Sonst kommt er ja gar nicht zur Ruhe

Antwort
von wotan0000, 19

Wenn wir schlafen gehen, sagen wir ihm: "wir machen dunkel, schlaf gut".

Mein Hund will dunkel und leise und ist eher genervt, wenn wir das Wohnzimmer, das er zu seinem Schlafzimmer ausgewählt hat, sehr spät verlassen.

Wenn die ganze Wohnung dann dunkel ist, dackelt er nochmals zur Schlafraumkontrolle und zum Wasser fassen durch den Flur und geht hinterher zurück pennen.

Kommentar von nala25 ,

Meinst du nicht das es ein Unterschied für ihn ist ob er allein ist oder nicht?

Kommentar von wotan0000 ,

Nein, wenn dunkel, dann schlafen. Sind wir nicht da, schläft er in der Küche (obwohl alle Räume auf sind). Ist nur näher an der Eingangstür. ;-)

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 27

Ich mach das Licht aus und nehm den Hund mit.

Antwort
von FancyDiamond, 34

Ich denke nicht, dass das einen Unterschied macht. Aber die Geste  finde ich sehr schön!


Antwort
von eggenberg1, 7

nööö  und wenn doch , dann nur ,damit  wir nicht ins dunkel zimmer gehen müssen ,wenn wir nach hause kommen- ich laß ganz leise  radio an ,wennich  morgens  für  3  stunden zur arbeit gehe, notwenidg  wäre das abe r auch nicht , ist so zur gewohnheit geworden

ich denke  hunde benötigen keine licht in der wohung

Antwort
von Gespenst007, 22

Wenn Weihnachten ist, lass ich das Tannenbaumlicht an...

Antwort
von Omniscentor, 32

ich glaube nicht, seine sinne sind unseren tausendfach überlegen, der empfindet die nacht anders als wir.

Antwort
von mychrissie, 9

Ohne Licht überlebt ein Hund nicht lange, deshalb sind schon vor hunderttausend Jahren die Hunde reihenweise tot umgefallen, wenn es Nacht wurde und Neumond war. :-)

Denk mal!

Kommentar von nala25 ,

Clown

Kommentar von mychrissie ,

Naja, aber wenn Du ehrlich bist, hatte die Frage auch eine clowneske Note. Warum sollte einen Hund denn die Dunkelheit stören, die es seit Urzeiten regelmäßig jeden Tag auf dieser Welt gibt, und die er als Wolf, Wildhund, erster Gesellschafter des Menschen und Hausbewacher in menschlichen Frühzeiten problemlos ertragen hat. Im Gegensatz zur Katze hat er bei Dunkelheit geschlafen, weil er nämlich nicht nachtaktiv ist. Grüße von Krusty.

Antwort
von superboy2000, 37

Er sieht besser wenn Licht an ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten