Frage von elenano, 181

Lasst ihr eure Federgabel regelmäßig warten?

Hallo,

es gibt ja eigentlich die Empfehlung der 50h Wartung. Lasst ihr eure Federgabel regelmäßig warten/ wartet sie selbst?

Was muss man dabei beachten?

Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von downhillmaster, Community-Experte für Fahrrad, 137

Warten tu ich selbst... 50h ist aber übertrieben, bei jedem System. Grade Marzocchi oder Manitou Öl-Gabeln sind ziemlich pflegeleicht und nehmens einem nicht übel, wenn mans mal ein paar Saisons vergisst (kenne Leute die mal so alle 5 Jahre die Gabel geserviced haben und jede Woche in´ Park oder Rennen gegangen sind, ging auch) und auch bei den pflegebedürftigeren RockShox Gabeln kann man normal nach Gehör / Gespür gehen. Macht die Gabel andere Geräusche als sonst oder verhält sich komisch, fahr ich keinen cm mehr weiter, und zB. ob die Bushings durch sind, sieht man ja auch von außen (eben wenn auf den Rohren ein leichter Ölfilm ist). Nach jeder Tour mal mit nem Lappen oder der Hand über die Standrohre kurz zu wischen trägt auch zur Lebensdauer der Bushings bei. Und dann so einmal die Saison aufmachen, gucken wie´s da drin so ausschaut, Ölwechsel.

Bei mir dauert ne Tour durch die Hometrails normal schon so ca. 5h, da wär ich ja alle 10 Touren am Warten, das ist vollkommen übertrieben. Und wenn man die Gabel einschickt, sollte man eh damit fahren bis wirklich ein Problem auftritt, wirklich teurer wirds dadurch net und billiger als alle 50h zu warten ists allemal ^^

Antwort
von hps69, 136

Als ich noch sehr aktiv mit dem MTB unterwegs war hab ich die Federgabel 1x im Jahr zur Wartung gebracht. Jetzt so alle 3 Jahre. Wichtig ist dass du öfters die Gabel vor der Dichtung säuberst damit diese nicht vom Schmutz beschädigt wird und undicht wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community