Frage von DarkWolf922, 26

Lassen sich Wind- uns Solarenergie bereits speichern?

Guten Tag,

ich muss einen Vortrag über Energie halten und wollte da die Speicherung als Leitfrage nehmen falls man viel dazu sagen kann. Ist das bereits möglich und wenn ja, wie lange lässt sich sowas speichern? Und habt ihr Quellen/Seiten auf denen vieles darüber steht?

Antwort
von OffshoreWind, 7

Hi, Energiespeicherung das ist das große Ziel, das in großem Stil zu tun. Da hast Du ein komplexes Thema. Daran wird geforscht und gearbeitet! Ich würde es so aufbauen:

1. aktueller Stand was kann real genutzt werden:
- das Stromnetz
- Pumpspeicherwerke
- Batterien

2. Woran wird aktuell geforscht:
- Power to Gas - (Windenergie)-umwandlung in Wasserstoff über eine Brennstoffzelle
- Batteriekraftwerk (dazu gehört auch die E-Mobilität)

3. Vision
- Netzausbau (Offshore und Onshore) - Ziel überschüssige Energie nach Norwegen und in die Alpen zum speichern in Pumpspeicherwerken
- Wasserstoff Produktion Offshore mit schwimmenden Windenergieanlagen weit draußen

Zu 1. Das Stromnetz kann nur so viel aufnehmen wie es auch abgenommen wird. Es wird an Optimierungen gearbeitet (z.B. bei geringerer Temperatur könnte mehr eingespeist werden als bei höherer) das nennt man Temperaturmonitoring.

Pumpspeicherwerke: wie andere schon geschrieben haben, ist das Thema auf Grund der Morphologie in Deutschland zumindest ausgereizt. Aber in den Alpen und in Norwegen noch lange nicht. Wenn wir die Netze haben, dann könnte Norwegen zur Batterie Europas werden, wenn wir das wollen! An den Netzen wird schon gearbeitet. Die großen neuen Offshore Kabelverbindungen werden bis 2030 nach Norwegen und weitere Nordseeanreinerstaaten zur Verfügung stehen.

NorNed - Niederlande - Norwegen ist in Betrieb
Cobra - Niederlande - Dänemark im Bau
NordLink Deutschland - Norwegen im Bau
BritNed - Belgien - U.K. im Bau
Viking - U.K. - Dänemark im Bau
U.K. - Norwegen im Bau
und weiter geht es in der Ostsee

zu 2. Die Kanzlerin hat das erste Power to Gas Kraftwerk in Mecklenburg eingeweiht. Das ist eine erste Testanlage!
Erste Batterie Kraftwerke werden ebenfalls geplant. Energie aus Solaranlagen wird ebenfalls schon in Hausbatterien gespeichert. Das alles und die Interaktion mit dem Netz (Smart - Grid) steht alles am Anfang der Entwicklung

zu 3. die ersten schwimmenden Windenergieanlagen sind am Netz. Weitere unter Anderem die erste deutsche Testanlage (Gicon) ist im Bau. Die Wasserstoffproduktion auf hoher See ist eine noch weiter entferntere Vision.
Desweiteren wird an verschiedenen neuen Speichervisionen geforscht:
- Luftkissen am Meeresgrund
- Druckluftspeicher im Boden und in Felsblöcken die sich heben und senken können.
- Schwungradspeicher
und vieles mehr

ABER: wir müssen es wollen! Und es muss wirtschaftlich sein und muss Profit abwerfen, weil sonst keine großen Investoren einsteigen ohne die es nicht geht. Deshalb fördert die Politik mit dem EEG die erneuerbaren Energien. Damit diese wirtschaftlich eingeführt werden können und Investoren ihr Geld bereitstellen.

Problem: Der Ölpreis ist zur Zeit zu billig.  Deshalb sind alle diese Speicher- und Energieunwandlungsprojekte inklusive der Pumpspeicherwerke  nicht wirtschaftlich umsetzbar. Die Interconnector werden gebaut weil Norwegen den Strom aus den Wasserkraftwerken nach Europa liefern will. Damit verdienen Sie Geld! Es läuft immer auf die Ökonomie hinaus!

Aber: alle Rohstoffe werden früher oder später knapp und gehen zu Ende. Deshalb haben wir gar keine andere Chance es zu tun. Deshalb fangen wir jetzt damit an und die Politik unterstützt es mit Forschungsgeldern und Wirtschaftlichkeitshilfen.

Zusammenfassend kann man sagen: wir stehen am Anfang sind aber auf einem gute Weg.

Antwort
von GuenterLeipzig, 10

Leider ist die direkte Speicherung von Elektroenergie im großen Stil für eine flächendeckende Versogung aus meiner Sicht technisch nicht möglich.

Mag sein, dass hier und da eine kleine Insellösung herbeigeführt werden kann, aber diese lösen nicht das eigentliche Problem.

Es gibt nicht genügend Lithium auf der Welt, um alle Fahrzeuge als batteriebetriebene Elektroautos zu betreiben und erst recht nicht, ganze Städte und Länder mit Akkus zu versehen.

Das ist eine Sackgasse!

Die Speicherung kann nur in einer anderen Energieform erfolgen (z. B. chemische Energie).

Eine Speicherung in Pumpspeicherwerken wird bereits gemacht, jedoch macht in Deutschland die Wasserkraft allgemein mal gerade 5 % aus.

Sorry, das ist statistisches Rauschen in der Energieversorgung.

Auch ist man an die sehr begrenzten geographischen Gegebenheiten gebunden.

Man kann die Frage mit einem schlichten "Nein" beantworten, wenn es um eine Versorgung im großen Stil geht.

Elektroenergie muss immer in dem Moment erzeut werden, in dem der Bedarf besteht.

Günter


Antwort
von Mikkey, 3

Man kann mit dem Strom Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufspalten. Den Wasserstoff kann man (zwar nicht gut, aber es geht) theoretisch beliebig lange aufbewahren und auch beliebig weit transportieren.

Antwort
von dompfeifer, 3

Wind- und Solarenergie werden üblicherweise in Elektroenergie gewandelt zur Einspeisung in das öffentliche Stromversorgungsnetz. Dort wird die Energie zur Anpassung von Einspeisung und "Verbrauch" teilweise zwischengespeichert. 

Bei Wiki sind unter "Energiespeicher" sind rund zwei Dutzend Techniken zur Energiespeicherung aufgelistet mit zahlreichen Merkmalen. Die zweckmäßige Dauer der Speicherung ergibt sich aus der dort angegebenen jeweiligen "Selbstentladung".

Antwort
von LaurentSonny, 11

Diese Energie lässt sich längst speichern, so wie jede andere Einergieform auch: Batterien.

Für mehr Infos, lies dazu die Werbeseiten der Hersteller von z.B. Solaranlagen, da sie oft die Batterien dazu verkaufen. Ein Beispiel ist hier: http://www.oeko-energie.de/produkte/solarstrom-photovoltaik/solar-batterien/

Antwort
von zasch, 11
Antwort
von loema, 9

Der Strom, der dadurch gewonnen wird ist derselbe wie bei Kohlekraftwerken oder Atomkraftwerken.
Man kann Strom in Batterien speichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community