Frage von DeltaX2111, 51

Lassen sich sekundäre Alkohole besser als primäre Alkohole lösen?

Warum löst sich zum Beispiel 2-Butanol in Wasser, jedoch 1-Butanol nicht? Die Löslichkeit in polaren und umpolten Lösungen habe ich verstanden, jedoch habe ich mich das jetzt gefragt.

Antwort
von Spezialwidde, 30

Sekundäre Alkohole sind stärker polar weil die Hydrohylgruppe aus Elektronegativitätsunterschiedsgründen die Elektronenwolke stärker anzieht als das der Fall wäre wenn 2 Wasserstoffatome am selben C-Atom hängen. deshalb sind sekundäre Alkohole (tertiäre noch mehr) hydrophiler (besser in polaren Lösemitteln lösbar) als sekundäre gleicher Kettenlänge.

Kommentar von DeltaX2111 ,

Danke :)

Kommentar von ThomasJNewton ,

Sicher?

C ist jedenfalls elektronegativer als H.

Kommentar von Spezialwidde ,

Ja, sicher :-) Die Kombi machts, nicht nur die Elektronegativität des C alleine. C und H bilden zusammen sehr dichte Elektronenwolken wegen des kleinen Wasserstoffkerns. Es bildet sich deshalb ein besonderes Gesamtorbital. Wenn ein oder 2 Hs fehlen kann das nicht bestehen.

Antwort
von TheGreatBlee, 25

Frag dafür am besten deinen Lehrer. ;) 

1 Butanol löst sich schon teilweise im Wasser. 2 Butanol halt mehr. Hab leider nichts gefunden, um es erklären zu können. :/

Kommentar von DeltaX2111 ,

Danke :)

Antwort
von lamyde, 39

Weil ein zweiwertiger Alkohol zwei polare Hydroxygruppen hat, damit polarer ist als Butan-1-ol.

Kommentar von lamyde ,

Sorry hab mich verlesen...

Kommentar von DeltaX2111 ,

Haha alles gut habe mich schon gewundert :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community