Lassen sich Nahtoderfahrungen wissenschaftlich erklaeren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist umstritten.

Mit wissenschaftlichen Methoden kann man die ,, Seele'' sowieso nicht nachweisen. 

Was mich aber am meisten erstaunt ist, dass das Leben nach der Nahtoderfahrung völlig verändert. Wo früher Materialismus, Geld und Karriere an erster Stelle stand, steht nachher Bildung, bedingungslose Liebe, Freundschaft und Familie an erster Stelle. Bei Drogen, Halluzinationen oder Fantasien treten hingegen kaum oder gar keine ,,positive'' Veränderung ein.

Und außerdem ist das Wort Nahtoderfahrung nicht richtig, denn solche Phänomene treten auch unter Depression, Meditation oder sogar beim Spazieren gehen auf. Das Gehirn ist nicht in Mitleidenschaft gezogen. 

Zudem gibt es noch eine sogenannte emphatische Sterbeerlebnisse auf, dass heißt das die Angehörigen den Sterbenden ein Stück ins Jenseits begleiten und es gibt Fälle wo sogar Fremde, die vor dem Haus gehen, ohne es zu wissen, das da gerade jemand stirbt, das gleiche Erlebnisse erlebt.

Und außerdem kannst du den Nahtoderfahrenden  sowieso oft nicht überzeugen, dass das alles nur Einbildung ist, so tief hat sich das Erlebnis eingeprägt. Und an erster Stelle geht es sowieso nicht um Beweise, wir müssen schließlich sowieso alle einmal sterben, sondern das Erlebnis in sein/ihr Leben integrieren. Denn das Wohl der Betroffenen steht als erster Stelle und nicht die Wissenschaft.

Natürlich ist es nicht bewiesen aber wer das interessiert kann sich mit der Literatur auseinandersetzen. Schließlich ist Nahtoderfahrung keine Krankheit, sondern einfach ein unerklärliches Phänomen.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lässt sich nicht immer erklären. Such im Internet doch mal nach "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" (ohne Anführungszeichen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe mal einen Bericht im TV gesehen, wo das wissenschaftlich untersucht wurde. Ich glaube, das war in USA, weiß ich aber nicht mehr genau. Es war jedenfalls ein OP-Saal, in dem es erforscht wurde.

Vielleicht findest Du über Google etwas Näheres darüber.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand mehr weiß als er nach bisher bekannten Gesetzen wissen "dürfte", heißt dies erst einmal, dass eine Wahrnehmung vorlag, deren Vorgang uns bislang unbekannt blieb.

Über irgendwelche Sondereffekte (Spiegelungen) oder gar über physikalische Dinge ("Fernwirkung") würde ich das nicht erklären wollen sofern keine Hinweis vorliegen.

Es kann schlicht Zufall sein. Bei Illusionen von 10.000 Nahtoderfahrungen muss schlicht eine Illusion mit der Realität übereinstimmen.

Es ist also Zufall gewesen, dass das was geschaut mit der Wirklichkeit übereingestimmt hat. In Millionen von Fällen stimmt es nicht überein. Dass es immer nicht übereinstimmt ist unwahrscheinlicher als dass zumindest einmal übereinstimmt. Es bleibt aber Zufall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt lassen sich Nahtoderfahrungen wissenschaftlich NICHT erklären und Berichte wie die über den Tennisschuh auf dem Krankenhausdach sind nur einer der Gründe dafür.    

Was der Öffentlichkeit von den Medien oder selbsternannten "Experten"als "Erklärung" verkauft wird, bezieht sich bisher immer nur auf Teilaspekte einer NTE; dies führt dazu, dass die Summe der Teilerklärungen derart widersprüchlichlich ist, dass sie entweder ein neurophysiologisches Ding der Unmöglichkeit darstellen, oder einander sogar ausschließen. 

Der nachfolgend verlinkte Fachaufsatz von Facco und Agrillo von derAbteilung Neurowissenschaften der Universität Padua fasst dengegenwärtigen Stand der Erkenntnis zusammen und kommt zu dem Schluss,dass die Mehrzahl der derzeitigen psychobiologischen "Erklärungen" reine und dazu auch noch unbelegte Spekulationen sind. Im Wortlaut:

Most available psychobiological interpretations remain so far
speculations to be demonstrated, while brain disorders and/or drug
administration in critical patients yield a well-known delirium in
intensive care and anesthesia, the phenomenology of which is different
from NDEs.

http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fnhum.2012.00209/abstract

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei nahtoderfahrungen schüttet der körper dmt aus ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung