Frage von sventheblack, 73

Laserworld el-200rgb schutzklasse infos?

Hallo liebe community ich habe mir für Weihnachten einen eigenen showlader für meinen Musik Raum gekauft wie oben schon geschrieben einen laserworld El-200rgb da ich es recht spontan gemacht habe und zuerst keine Bedenken hatte liegt er jetzt schön eingepackt unter dem Weihnachtsbaum nun ja jetzt hab ich nach einigen Nachforschungen herausgefunden das ich mir doch bedenken machen muss weil der laser der "laserschutzklasse 3b" entspricht und wie man es so Googlen kann es in dieser laserschutzklasse zu Erblindung und Verletzungen auf der Haut führen kann. Kann mir einer helfen und verraten ob ich mir bedenken machen muss und unter welchen Bedingungen ich ihn trotzdem benutzen könnte? Ich habe mich jetzt schon ein wenig informiert ich weiß das man ein laserschutzbeauftragten Schein haben sollte aber kann ich das nicht (da nur für eigengebrauch ) mit hilfreichen tipps und Infos von euch umgehen? Ich mochte eigentlich nur wissen ob dieser laser speziell gefàhrlich ist da ich das eigentlich trotz der laserschutzklasse 3b nicht denke weil die einzelnen laser ja in 3 Sektoren aufgeteilt sind und nie gebündelt werden egal Danke schon mal im voraus für nicht beleidigende und hilfreiche Antworten!!

Antwort
von Spezialwidde, 55

Auf jeden Fall ist dieses Gerät brandgefährlich für die Augen, auch ein kurzer direkter Blick in den Strahl hinterlässt Netzhautverbrennungen, die zwar nicht unmittelbar zur Erblindung führen müssen, aber bleibende Sehkraftbeeinträchtigungen nach sich ziehen. Ich sach mal so: In der Öffentlichkeit müssen diese Geräte von einer Laserfachkraft installiert und betrieben werden eben um sicherzustellen dass kein Mensch zu Schaden kommt, man muss wissen was man tut. Genau wie auch nicht jeder an elektrischen Anlagen basteln darf. Was du zu Hause in deinen 4 Wänden machst ist deine Sache. Aber ein Laser dieser Stärke ist was für eine Halle, nicht für einen Hobbyraum! Ich würde dir vom Betrieb abraten.

Kommentar von sventheblack ,

Okey das enttäuscht..

Aber du sagst nur bei direktem blick bedeutet das wenn ich den laser so platziere das ich nicht reinschauen kann ist bzw bleibt es gefährlich?

Und hat es Auswirkungen das ich eine nebelmaschine währenddessen benutzen möchte?

Kommentar von Spezialwidde ,

Auch indirakt sind diese Laser gefährlich, beispielsweise wenn sich der Strahl irgendwo reflektiert, dafür recht eine Fensterscheibe. Natürlich muss sichergestellt sein dass kein Strahl den Raum verlässt. Ich kann dir nur sagen: Das Ding ist für einen normalen Raum viel zu stark. Und zum Thema Nebel: Ohne den macht eine Lasershow sowieso keinen Sinn, nur so kann man die Starhlen sehen. Ändert aber nichts an deren Gefährlichkeit. Du ahnst nicht wieviel Planungs und Messarbeiten notwendig sind so ein Gerät sachgerecht zu installieren!

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ, 37

Ohne Laserschutzschein darfst Du den Laser nie im Beisein anderer Personen oder im Freien betreiben. Auch darf er erst in Betrieb genommen werden, wenn seine Installation und Programmierung durch einen Sachverständigen eingemessen und als unbedenklich eingestuft wurden. Das kostet so circa 1.000€.

Ja, solche Geräte können ersthafte Verletzungen, insbesondere der Augen hervorrufen. Wird ein anderer durch Deinen Einsatz des Laser geschädigt, bist Du voll haftbar. Solche Dinger sind kein Spielzeug, auch wenn viele das meinen und Laser einfach "cool" finden.

Ergo: Geld zum Fenster raus geworfen.

Kommentar von sventheblack ,

Ja danke War jz aber nicht hilfreich ist mir alles bewusst deshalb schreib ich ja das es privat ist und ich es nur für mich benutze und nicht für irgendwelche Shows etc. Aber danke trotzdem...;)

Kommentar von DjTilDawn ,

Wenn Dir alles schon bewusst war, ist die Frage hier ja überflüssig. Ich denke eher, dass Dir die Antworten nicht passen, weil sie Dir deutlich machen, dass Dein Plan den Laser einzusetzen nicht aufgeht.

Dann formuliere ich die Antwort um: Ja, Du darfst den Laser alleine in einem geschlossenen Raum, ohne Fenster und mit Laserwarnschild an dem einzigen Zugang so lange betrieben, wie Du lustig bist. (Macht aber eben keinen Sinn...)

Kommentar von sventheblack ,

Nach jetzt ca. einem Jahr in gebrauch kann ich sagen das sich das Geld gelohnt hat die ersten 2 Monate habe ich ziemlich aufgepasst aufgrund der von euch gezeigten Reaktion auf meine Frage habe dann einen Dj kennengelernt der auch einen laserschutz Schein hat er hat sich das ganze angeschaut und hält es nicht für rausgeschmissenes Geld er hat mir außerdem noch Tipps gegeben so das ich das ganze noch ein wenig erweitern werde aber trotzdem danke für deinen versuch mich zu belehren;)

Kommentar von DjTilDawn ,

Dein jetziger Beitrag kommt Dir gewiss wie ein Erfolg vor. Fakt ist, das leider genau das Gegenteil der Fall ist.

Ich bin entsetzt darüber, dass Dir jemand, der es eigentlich besser wissen müsste, solch unsinnige Auskünfte gibt.

Noch entsetzter bin ich aber, weil Du nach dieser völlig falschen Einschätzung tatsächlich Dich (und was noch viel schlimmer ist) andere in ernsthafte Gefahr gebracht hast und offenbar immer wieder bringst.

Laser sind kein Spielzeug. Dass sich Dein Bekannter den Aufbau angesehen hat ist ja schön, aber eine sinnvolle Aussage kann nur jemand treffen, der über die entsprechenden Messinstrumente und Sachkenntnis (als geprüfter Sachverständiger!) verfügt. Beides muss man diesem angeblichen "Laserschutzbeauftragten" wohl eindeutig absprechen.

Ein letzter gut gemeinter Rat: lass es bleiben! Du spielst mit der Gesundheit anderer Menschen, und alles nur, weil Du Laser für cool hälst. Ich empfinde das als Armutszeugnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten