Frage von AmaiYumiko, 76

Lasern, Nadelepilation - Rentiert sich das Geld?

Guten Abend,

da bei mir so gut wie alle Haarentferungen fehlschlagen, möchte ich gerne die dauerhafte Haarentfernung durch Lasern oder Nadelepilation ausprobieren. Da das mehrere Sitzungen sind und auch ziemlich teuer ist, wollte ich weitere Erfahrungsberichte sammeln. Lasern soll angeblich bei blonden Haaren nicht gut funktionieren, aber die Nadelepilation sei wiederrum schmerzhaft. Sind die Haare am Ende mit Wurzel wirklich abgestorben oder kommen die doch wieder? Rentieren sich die Kosten?

Vielen Dank für Antworten und einen angenehmen Abend.

Gruß

Amai Yumiko

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EllenK, 54

Bei beiden Methoden ist eine spürbare Intensität nötig, um überhaupt eine Wirkung zu erzielen. Ich biete seit 15 Jahren die Elektro-/Nadelepilation in meiner Praxis an und kann Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass die meisten meiner Kunden, die ich behandelt habe eine Vorgeschichte mit Laser- oder Lichtepilation hatten. Alle haben bestätigt, dass die Nadelepilation NICHT schmerzhafter als die Lichtepilation ist.


Laser und Licht benötigt an den Follikel gebundenes Melanin, um die ausgesendeten Wellenlängen in Hitze umzuwandeln. Je mehr Eumelanin (das dunkle Pigment), umso dunkler die Haare und umso intensiver=erfolgreicher kann die Haarentfernung mit Laser oder Licht sein.

Der Vorteil der Nadelepilation liegt genau darin, dass a) die Erhitzung mit Hilfe der Nadel (Sonde) genau dort appliziert wird, wo die Haare entstehen und b) die Haarfarbe eben keine Rolle spielt. Natürlich dauert die Nadelepilation pro Behandlung länger, da jeder Follikel einzeln und gezielt behandelt wird. Die Behandlung ist daher aber auch effizienter und das Ergebnis eben eine permanente Haarentfernung. Siehe auch die Einstufung dieser Methode als "permanent hair removal" von der FDA. Im Gegensatz dazu sind Laser- und Lichtgeräte maximal eingestuft als Geräte zur "permanent hair reduction", also eine Reduktion der Haare.

Für beide Methoden gilt also, je intensiver, umso erfolgreicher. Bei Laser und Licht gibt es prinzipbedingt Einschränkungen. Bei der Elektro-/Nadelepilation gibt es keine Einschränkungen. Maximal gesundheitliche Einschränkungen, die dann aber wieder für beide Methoden gelten können. Das zu erklären, würde jetzt aber zu weit führen.

Auf einer US Seite gibt es eine ganz interessante Zeit-Kosten-Aufstellung, auch im Vergleich zur Laserbehandlung. http://www.electrolysisinformation.com/index.html Die angegebenen Zeiten in der Spalte "Gior Technique Time" sind realistische Durchschnittswerte von guten Elektrologisten. Die Angaben in der Spalte "WORLD Average Time" weichen davon stark ab und sind NICHT erstrebenswert.

Wenn Du Zeit hast, schau Dir mal meinen Film an. Hier erkläre ich die wesentlichen Merkmale und man sieht auch ab Minute 2:41 die Behandlung.

Antwort
von VivixKiwi, 55

früher gabs Enthaarungscreme, die war so effectiv, dass man die wieder gaaaaanz schnell vom Markt genommen hat :D und vllt auch weil sie nicht so gesund war hihi. Lasern ist besser meiner Meinung nach.

Kommentar von AmaiYumiko ,

Enthaarungscreme funktioniert bei mir leider nicht. Die Haare bleiben trotz richtiger Anwendung bestehen. :/

Kommentar von VivixKiwi ,

wie gesagt: früher, heute gibts das nicht mehr xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community