Frage von koeningsblau00, 28

Laser oder Tintendrucker für Familie?

Zu mir. 4 - köpfige Familie. 2 Personen drucken ab und zu mal was zu drucken. Meine Tochter fängt an zu studieren, und muss nun 50 Blatt pro Woche drucken. Was würde sich für uns mehr lohnen ein Tinten oder Laserdrucker? Was würden für Folgekosten bei dem Laserdrucker auf uns zukommen, oder brauch man da nichts mehr kaufen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaraMiez, 21

Na auch beim Laserdrucker braucht man Tonerpatronen. Ist halt keine Tinte, sondern ein Pulver. Tonerpatronen sind zwar teurer als Tinte, aber sie halten auch viel länger und damit sind sie pro Druck wieder billiger. Laserdrucker eigenen sich meist auch nicht so gut zum Fotos drucken, aber das kommt im Studium ja eher selten vor, da geht es ja eher um Texte und Grafiken, die nicht wie vom Profi aussehen müssen und Abschlussarbeiten druckt man am Ende eh nicht selbst.

Ich würde mittlerweile keine Tintenstrahldrucker mehr kaufen. Sie sind zwar erstmal günstiger, verbrauchen aber Unmengen an Tinte bei "Naja"-Qualität. Wenn das Papier nass wird, ist der Druck hin. Der Druck verblasst mit der Zeit usw. Das passiert bei einem Laserdrucker nicht. Wenn ich Fotos drucken will, lass ich das ohnehin in der Druckerei machen.

Wenn man nicht viel drucken will, reicht ein Tintenstrahldrucker. Wenn man viel drucken muss, sollte es ein Laserdrucker sein (schon allein, weils schneller geht).

Antwort
von Petz1900, 26

Ich würde immer wieder einen Laserdrucker nehmen.

Da trocknet die Tinte nicht ein und er trocknet wesentlich schneller.

Am besten noch Duplexdruck (also beidseitig) und WLAN-fähig.

Ob man unbedingt Farbe braucht muss man selber entscheiden, ich drucke nie mehr farbig.....

Antwort
von miezepussi, 23

Ich drucke deutlich weniger als Du. Daher reicht mir der Tintenstrahldrucker, allerdings mit Scanner und Faxfunktion. Beides ist für mich ein Muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community