Frage von GluehGurke, 48

Laptopjungle?

Ich brauche eure Hilfe... Ich hab wenig Ahnug von Technik oder Laptops oder Prozessoren und dem ganzen Kram da. Ich möchte mir aber gerne einen Laptop kaufen ( Problem : Der soll auch noch " up to date " sein, wenn ich anfange zu studieren... bin im Moment fast 15 und in der neunten Klasse auf einem Gymnasium ). Ich weiß, dass ihr jetzt wahrscheinlich denkt : " Das geht doch garnicht, die Technik entwickelt sich doch rasant weiter, etc. " TROTZDEM !!! Ich habe so mit etwa 1.000€ geplant und möchte keine Appleprodukt. Bin ansonsten für alles offen. P.S.: Wenn mir jz einer mit " Geh in den Laden und lass dich beraten" kommt... ICH HAB VON NIX NE AHNUNG UND WERD WAHRSCHEINLICH OPFER VON IRGENDEINEM VERKÄUFER DER FÜR LENOVO ODER SO ARBEITET UND MIR WAS ANDREHEN WILL...

Hehe ^^ Naja, Danke im Vorraus :P

Antwort
von SimonDimon, 48

Hi...
 Bei so einem Kauf kommt es ganz auf deine Prioritäten an. Möchtest du da drauf auch zocken? oder aufwändige Spiele spielen? Oder geht es primäre nur ums Arbeiten, lernen usw. und Zocken ist eher eine Nebensache, und nicht ganz so wichtig. Wenn du mir dies sagen würdest könnte ich dir 2-3 Vorschläge machen. Kauf dir auf keinen fall die SUPERDUPERGÜNSTIG schrotteile von Mediamarkt oder Saturn.

LG Simon

Kommentar von GluehGurke ,

Halt arbeiten und so, lies mal den Kommentar von der ersten Antwort auf meine Frage.

Aber sonst, bestimmt mal n LoL-Game oder Sims

Kommentar von SimonDimon ,

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+aspire+e5+772g+76s9

Super Teil, hat eine 256 GB SSD, DVD laufwerk, nen starken Prozessor und ne gute Grafikkarte, damit auch in ein paar Jahren noch etwas 'leichtere' Games wie LoL oder so Zocken kannst. Wenn es etwas billiger sein darf, schicke ich gerne noch einen Link. Dieser Laptop ist aber super gut. Hat auch eine große Festplatte, die auch in ein 1-2 Jahren nicht voll sein sollte und nen relativ starken Prozessor, um acuh mal aufwendigere Bildbearbeitungen oder ähnliches, im Studium bewältigen zu können. Außerdem 8 GB Ram, die auch sehr nützlich sein könnten.

Ich hoffe, ich konnte dor helfen. wenn du noch weitere Fragen hast, melde dich einfach.

Kommentar von SimonDimon ,

Und wenn du lieber etwas längere Akkulaufzeit möchtest kann ich dir das Modell hier sehr empfehlen. Hat eine etwas schlechtere Grfikkarte, glecihen Prozessor aber eine kleinere SSD. (128 GB) Das reicht aber auch für wichtige Programme wie word oder powerpoint, sowie das Betreibsystem und ein paar Spiele aus.

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+aspire+e5+771g+75rt

Kommentar von Sparkobbable ,

Die haben beide einen U prozessor...

Kommentar von SimonDimon ,

Ja und? :D Was soll daran schlecht sein?

Antwort
von Sparkobbable, 44

Also ein Laptop an sich: kein Problem. Aber einer der up to date ist wenn du studieren willst für 1000 euro: wird knapp. Sehr knapp. Kann die gerne einen raus suchen. Aber wie weit sich die Technik entwickelt bis du studierst kann ich dir nicht sagen. Kauf dir am besten einen wenn du studierst. Für jetzt nen lenovo y50-70

Antwort
von Sparkobbable, 10

Der ist in seinem Preisbereich definitiv der beste, da kann man nichts Besseres kriegen: Lenovo IdeaPad Y50-70 (59445069) ab 1.099,00 € bei idealo: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/ipc-android/4812638_-ideapad...

Antwort
von Wiggum34, 46

Gegenfragen:

Wie gross soll das Notebook sein (Bildschirmdiagonale in Zoll)?

Was willst du damit machen?

Generell würde ich von dem ganzen Media-Saturn-Krams die Finger weglassen und ein HP Probook (Business-Mittelklasse) ins Auge fassen. Die Dinger halten locker 5 Jahre und länger.

Kommentar von GluehGurke ,

Ich will eigentlich nur ein paar Power-Points machen können, vernünftig ins Internet gehen könne  ( Youtube, Recherchen, Uni wenn es soweit ist ( also Vorlesungen runterladen Etc. ) sowas halt, normales Zeug eben ^^ )

Die Größe ist mir eigentlich nicht ganz so wichtig, halt so, dass man vernünftig arbeiten kann, aber keinen halben Schrank auf den Knien hat. Er sollte halt nicht so schwer sein und auch nicht dick. Wenn es geht ein CD-Laufwerk beinhalten, sonst hol ich ein externes

Kommentar von Wiggum34 ,

http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=F1P85ET&opt=ABD&s...

Das Modell gibt es in vielen verschiedenen Konfigurationen. Ich empfehle eine Beratung im FACHHANDEL (nicht Media-Saturn) vor Ort.

Kommentar von SimonDimon ,

Das ist aber ganz schön überteuert... ich habe für 200€ mehr nen i7 quadcore bekommen und ne gtx 960m außerdem 8gb ram und 1 tb hdd sowie 120gb ssd...

Kommentar von Wiggum34 ,

Und? Von Acer aus der Mediamarktecke? Oder noch billiger von Packard-Bell? Wir reden hier von Notebooks, bei denen Grundvoraussetzung ist, dass sie im rauen Mobileinsatz 5 Jahre durchhalten.

Kommentar von SimonDimon ,

oh man... da hat jemand wohl keine Ahnung, nur weil das Ding teuer ist und nur 4 GB Ram besitzt, sowie eine Prozessorgrafikkartenutzt heißt es nicht, dass es lang hält ich habe mit Acer sehr gute Erfahrungen. Hatte vor dem Notebook, was ich oben genannt habe, was ich mir vor kurzem zugelegt habe ebnfalls ein acer aspire benutzt. Dieses Modell war schon 3,5 Jahre Alt und lief trotz robuster Nutzun 1a, jedoch hat die Grafikkarte leider nicht mehr für aktuelle Titel wie GTA V gereicht... (SIe reichte nichtmal für LoL oder Minecraft) , wesshalb ich mir mein neues Notebook zugelegt habe. Ich kann nur sagen, dass die Acer aspire sehr robust sind und 1A funktionieren. Und nur mal am Rande, sie sind nicht aus der Müllabteilung bei Mediamarkt oder Saturn, sondern von Notebooksbilliger, nach längerer Beratung bestellt.

Kommentar von SimonDimon ,

So ein Teil da oben darf man einfach nicht kaufen... Es ist weitaus überteuert und wird in 5 Jahren nicht mehr für etwas aufwändigere Spiele Reichen... (Selbst minecraft kann 8 GB Ram brauchen) ;D

Kommentar von Wiggum34 ,

Noch einmal: bei Businessnotebooks geht es nicht um Spiele.

(Wobei es auch Businessnotebooks gibt, die spieletauglich sind, die spielen aber preislich dann in einer ganz anderen Liga.)

Kommentar von Wiggum34 ,

Sollte mein Arbeitgeber meinen, Acer als Standardnotebookhersteller im Betrieb einzuführen (wir reden hier von ca. 1500 Geräten) wäre das für mich als Admin ein Kündigungsgrund.

Gegen ein gutes Probook kommt im Punkt Haltbarkeit kaum ein anderer Hersteller dran. Selbst Lenovo hat in den letzten Jahren massiv an Qualität verloren.

BTW: du hast die Antwort auf meine Rückfragen wohl nicht gelesen. Gaming ist nebensächlich, da kann man auf eine Intel-Grafik setzen. Spart nicht nur Akkulaufzeit, der Hersteller hat dann auch Budget übrig, das Notebookgehäuse extrem hart zu machen. Halt kein Plastik, sondern Aluminium.

Kommentar von SimonDimon ,

Das mit dem Gehäuse stimmt...  Zu der Grafikkarte muss ich aber was sagen .es ist bei mir so: ich nutze mein Notebook hauptsächlich zum Arbeiten oder im Interent surfen. Da benutze ich natürlich immer meine Intel Grafikkarte. Wenn ich dann doch mal etwas zocken möchte steige ich eben auf meine Nvidia Karte um. Un dich glaube, du würdest nicht einfach, kündigen, und eine neue Stelle suchen, wenn du bei deinem jetztigem Arbeitsplatz ansonsten zufrieden bist (Gehalt, Moral, Arbeitszeiten usw.) Bzw als was tätigst du dich denn so, wenn ich fragen dürfte?

Kommentar von GluehGurke ,

Omg, ich check überhauptnicht was hier abgeht XD ... Ich bin total geflasht ^^ Es ist einfach voll verwirrend, da ich nichts verstanden habe ( was ist jetzt gut und was nicht / was fhat es mit diesen Prozessoren / Grafikkarten auf sich und überhaupt was ihr da geredet habt... ) Bleibt einfach cool und chillt, kein Grund hier ne "hitzige Disskusion" zu entfachen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community