Frage von Tcrazyjam, 16

Laptop: WLAN-Verbindung bricht regelmäßig ab?

Hallo,

seit einigen Wochen habe ich das Problem, dass die WLAN-Verbindung (Laptop zur Fritz.Box) in regelmäßigen Abständen abricht und dann nur noch ein PC-Neustart (vorrübergehend) hilft. Ich hab schon die Einstellungen in der Fritz.Box überprüft und habe das Problem am Mobiltelefon nicht (die Verbindung ist stabil). Ich habe auch einen Virusscanner (Avast) laufen lassen.

Was kann ich noch tun??! ( Ich hab Windows 10, und mein Laptop ist von Asus, treiber sind aktuell )

Antwort
von Hompi, 12

Schau mal ob der laptop ein update benötigt,grad im bereich netzwerk. Ansonsten dem Laptop mal ne feste IP zuweisen. An der fritzbox wird es denke ich nicht liegen. Hab auch ne fritzbox und Win10 aufm lappy...hab hin und wieder auch probleme die sich aber mit update lösen lassen

Antwort
von dfv219, 11

Hi Tcrazyjam,

es gibt verschiedene Möglichkeiten.

1. Dein WLAN-Modul im Notebook hat einen defekt. Das kannst du herausfinden, in dem du einen kleinen USB WLAN Dongle holst und siehst ob die Verbindung damit auch regelmäßig abbricht. Oder (nicht ganz so aussagekräftig aber auch möglich) einfach ein anderes Notebook eine gewisse Zeit beobachtest, ob die Verbindung damit auch immer wieder abbricht.

-> Wenn die Verbindung mit dem WLAN-Dongle funktioniert liegt es an dem internen WLAN-Modul deines Notebooks. Wenn nicht, vermutlich am AccessPoint bzw. Router. (Nur weil die Telefonverbindung keine Probleme macht, heißt das nicht, dass WLAN keine Probleme machen kann. Es handelt sich dabei um unterschiedliche Systemkomponenten der Fritzbox)

2. Es wäre möglich, dass die Fritzbox an einen anderen Ort umgestellt wurde, oder aber evtl. irgendwo Luftlinie zwischen der Fritzbox und dem Empfänger etwas aufgestellt wurde (z.B. Metallschrank oder etwas das Funksignale abschwächt)

3. Es wäre ebenfalls möglich, dass du zum Zeitpunkt, an dem die Störungen begonnen haben ein neues Gerät angeschafft hast, welches Störsignale aussendet (das kann z.B. auch durch ein defektes Netzteil der Fall sein, das hatte ich alles schon)

4. Evtl. gab es ein Fritzbox Firmwareupdate, welches die Sendeleistung der Fritzbox von einer etwaigen manuellen Einstellung "Hohe Sendeleistung" auf eine Standardeinstellung "Mittlere Sendeleistung" umgestellt hat.

Es gibt leider sehr viele Möglichkeiten, was es nicht möglich macht, eine genaue Antwort zu geben.

Unabhängig von dem Finden eines Defekts, könntest du mit Hilfe des Programms InSSIDer (da gibt es eine kostenlose Version) die Signalstärke deines WLANs grafisch aneigen lassen und es einfach mal eine Weile beobachten. Evtl. sieht man ja, dass das Signal zeitweise sehr schwach wird.

Nur dann gilt es natürlich wieder herauszufinden, warum das passiert :)

Falls dir meine Antwort weitergeholfen hat, würde ich mich büer ein Daumen hoch oder Danke usw. freuen.

Beste Grüße

Felix

Kommentar von Tcrazyjam ,

Kann es auch am Windows liegen? Hab öfter Fehlermeldungen beim Runterfahren

Kommentar von dfv219 ,

Welche Fehlermeldungen? Am Besten der genaue Wortlaut.
Ich will nicht nein sagen, denn möglich ist alles, aber wenn du nicht zufällig genau zu dem Zeitpunkt von Windows 7 auf Windows 10 upgedatet hast oder einen neuen WLAN Treiber installiert hast, dann halte ich diese Möglichkeit für relativ gering.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community