Frage von MillionGamer, 29

Laptop früher Windows 7, nach Werkseinstellung immer noch 10?

Hallo erstmal.

Ich habe einen Laptop Pavilion dv7, welcher als er neu gekauft wurde, Windows 7 hatte. Ich habe schon vor mehreren Monaten auf Windows 10 geupgradet, weil es ja kostenlos war. Das heißt, 30 Tage sind schon vorbei und ich kann nicht wieder zurück auf Windows 7.

Da ich überlege, meinen Laptop auf Werkszustand zurückzusetzen, frage ich mich, ob mein Windows dabei wieder auf Windows 7 gesetzt wird. Würde mich sehr interessieren ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von medmonk, Community-Experte für Computer, 25

Da ich überlege, meinen Laptop auf Werkszustand zurückzusetzen, frage ich mich, ob mein Windows dabei wieder auf Windows 7 gesetzt wird. Würde mich sehr interessieren ^^

Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden die vom Hersteller hinterlegten Installationsmedien geladen. Wenn das Notebook also auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird, wieder Windows 7 als OS installiert ist. Denn genau jene wurde vom Werk aus vorinstalliert. Danach kannst du dann (sofern gewünscht) wieder ein Upgrade auf Windows 10 machen. 

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer, 26

Da ich überlege, meinen Laptop auf Werkszustand zurückzusetzen, frage
ich mich, ob mein Windows dabei wieder auf Windows 7 gesetzt wird.

Nein, natürlich nicht. Die ursprüngliche Recovery-Funktion (Zurücksetzen auf Werkszustand) ist jetzt nicht mehr vorhanden.

Du kannst natürlich zurück zu Win 7 über eine komplette Neuinstallation.

Kommentar von medmonk ,

Nein, natürlich nicht. Die ursprüngliche Recovery-Funktion (Zurücksetzen auf Werkszustand) ist jetzt nicht mehr vorhanden.

Blödsinn! Beim Windows 10 Upgrade bleiben die vom Hersteller hinterlegten Recovery-Medien erhalten. Vorausgesetzt man hat das Upgrade nicht manuell durchgeführt und dabei die Festplatte formatiert und neu partitioniert. 

Selbst auf einem meiner alten Amilo Notebooks ist noch die Recovery-Partition von Vista vorhanden. Zwischenzeitlich lief dort schon Windows 7, Windows 8 sowie Linux Mint und Ubuntu. Wenn ich wollte immer noch in den Auslieferungszustand zurückkehren könnte. Gewusst wie, spart Zeit und Energie. ;)  

Antwort
von qugart, 23

Das kommt drauf an, wie das auf dem Laptop eingerichtet ist. Wenn da eine eigene Partition mit allen informationen zu Windows 7 eingerichtet ist, dann wird ein Zurücksetzen wohl immer ein Windows 7 bringen.

Im Grunde kannst du es einfach mal ausprobieren. Wenn du den Windows 7 Key hast, dann kannst du auch einfach eine Neuinstallation mit Windows 7 vornehmen. Beim Pavilion weiß ich jetzt nicht, ob die Keys bereits im BIOS gespeichert sind.

Antwort
von Jensen1970, 9

Nein 30 tage kannst du zurück die sind jetzt um. 

Antwort
von Myrmiron, 18

Nein. Du setzt das Betriebssystem (Windows 10) auf Werkseinstellungen zurück, nicht deinen gesamten Computer.

Kommentar von medmonk ,

Jein! Wenn man das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen über die vom Hersteller definierte Taste anschubst, die hinterlegten Installationsmedien samt integrierter Scripte und Treiber ausgeführt werden. Das Notebook anschließend wieder im Auslieferungszustand ist. 

Lediglich aus Windows 10 heraus man ein frisches Windows 10 bekommen würde. Da eben intern das OS zurückgesetzt wird. Aber eben nicht die vom Hersteller hinterlegten Recovery-Medien geladen werden. An und für sich ganz praktisch. 

LG medmonk 

Kommentar von Myrmiron ,

Ja klar wenn du die Recoverymedien einlegst bekommst du das wieder womit der PC ausgeliefert wurde.

Ich habe gedacht der OP meint das rein auf Softwarebene.

Kommentar von medmonk ,

Ja klar wenn du die Recoverymedien einlegst bekommst du das wieder womit der PC ausgeliefert wurde.

Externe Recovery-Medien werden fast gar nicht mehr beigelegt. Medion ist da eine der wenigen Ausnahmen. Der Rest es extra in Rechnung stellt bzw. man nachträglich käuflich erwerben kann. Zumindest was die CD/DVD angeht. 

Damit wir beide nicht aneinander vorbei reden. Es gibt im Grunde zwei Arten des Zurücksetzens auf die Werkseinstellungen. Einmal die vom Hersteller selbst und einmal die in/von Windows 10 angeboten wird. So gesehen beides möglich. 

LG medmonk 

Kommentar von Myrmiron ,

Interessant, wusste ich nicht. Vermutlich da ich bei Laptops als erstes immer einmal das Betriebssystem neuinstalliere um Bloat loszuwerden (Hallo Norton!), oder mir welche ohne Betriebssystem kaufe.

Kommentar von medmonk ,

Vermutlich da ich bei Laptops als erstes immer einmal das Betriebssystem neuinstalliere um Bloat loszuwerden (Hallo Norton!),

Handhabe ich nicht anders. Lade mir immer sämtliche Treiber von der Hersteller Website herunter und danach mein gewünschtes OS aufsetze. Nur bei meinem neuen HP Notebook (fast) alles beim alten ist. Kann man ruhig mal erwähnen, aber da ist seitens Hersteller null Bloatware an Bord gewesen. OK, McAfee und PowerDVD waren drauf. Aber das war ja schnell runter. 

oder mir welche ohne Betriebssystem kaufe.

Kommt bei mir immer ganz auf die Angebote an und wie weit ich Geräte runterhandeln kann. Das eben angesprochene HP Notebook war so ein Kandidat. Wenn Notebook-Tasche und Maus dazu nehme, rund 400,- unter UVP war. Da ist mir dann auch das bisschen Reinemachen egal. ;) 

Interessant, wusste ich nicht. 

Vielleicht nutzt du es ja doch irgendwann mal. Ganz praktisch und selbst meine Systeme mittlerweile so einrichte. Mein fertiges OS mit allen Programmen auf einem NAS liegt und bei Bedarf neu aufgespielt werden kann. Wenn es sein muss so im Hand umdrehen alles wieder aufgefrischt habe. So gesehen einmal etwas mehr Zeit investiert um zukünftig mehre Stunden hin- und Hergeschaufel zu sparen. ;)

LG medmonk 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community