Frage von janajanajaj, 119

langzeitüberlebende?

Hallo, meine Mutter hatte vor 5 Jahren Brustkrebs dH. Chemotherapie & Bestrahlung durchgemacht, heutzutage geht es ihr gut und der Krebs ist geheilt

nun bin ich im Internet über den Begriff Langzeitüberlebende gestolpert und frage mich was das genau bedeutet..?

Das man 10/20 Jahre nach dem Brustkrebs trotzdem stirbt ( auch wenn er nicht zurückkommt?) ?

Kann meine Mutter also nicht 80 Jahre alt werden? ich verstehe diesen Begriff nicht und wäre für eine verständliche Definition dankbar.

Antwort
von Rudolf36, 60

1. An einem Krebs, der nicht oder nicht mehr da ist, kann niemand sterben.

2. Langzeitüberlebend heißt lediglich, das jemand lange Zeit nach einer gefährlichen Erkrankung (nicht nur Krebs) noch lebt. Ob mit Metastasen oder ohne, spielt hier keine Rolle. "Langzeitüberlebend" setzt keinerlei Grenze. Deine Mutter kann 80 oder 100 Jahre alt werden.

3. Der Begriff "geheilt" dagegen ist bei Krebserkrankungen problematisch, da auch viele Jahre nach einer Krebserkrankung noch Metastasen auftreten können. "Geheilt" ist also ein aktueller Zustand, von dem niemand weiß, wie lange er andauert.

Beachte: nicht umsonst gibt es bei Krebs auch die Nachsorge.

Deine Mutter kann sehr wohl 80 oder 100 Jahre alt werden. Vergesst bitte die Angst vor einem Vielleicht und freut auch des Lebens. Auch das stimmt: Angst macht krank, Freude macht gesund!

Antwort
von Taisumaha, 71

Bei so einer ernsten sache solltest du dich an einen Experten wenden

Antwort
von orpheuskap94, 89

Bevor du dir hier irgendwelche unqualifizierten Meinungen einholst, die dich erwartungsgemäß sehr verunsichern würden, rate ich dir zu einem Gespräch mit einem Experten. Ein Beratungsgespräch in einem Klinikum zum Beispiel wäre wohl sinnvoller als sich hier irgendwelche Halbwahrheiten zu gönnen.

Antwort
von Tomy31, 59

Geh mal zur Krebsberatung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten