Langzeitstudent - arg schlimm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genau sagen kann ich dir das nicht.

Es wird bestimmt einige Unternehmen geben wo ehemalige Studenten jemanden einstellen müssen und die vielleicht ähnliche Situationen erlebt haben.

Möchtest du auf jeden Fall den Master direkt nach dem Bachelor machen? Ich an deiner Stelle hätte vermutlich keine Lust mehr aufs Studium und würde erst einmal bisschen Arbeitserfahrung sammeln wollen. Danach kann man ja auch mit dem Master weiter machen.

Um auf deine Kernfrage zurück zu  kommen. Ich an deiner Stelle würde nicht den Master in Physik machen, weil du dir ja nicht vorstellen kannst als Physiker zu arbeiten. Wenn es also ein Master für dich sein soll, dann würde ich den Master im Bereich der Erneuerbaren Energie wählen.

Ich hoffe das hilft dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage. Beides hat so seine Nachteile, aber so ist es nunmal.
Nicht jeder weiss sofort was er später machen will (kannste so auch im Bewerbungsgespräch sagen).

Ich selbst bin 28 und werde wohl im 19. oder 20. Semester fertig werden.

Ich hoffe für uns, dass wir uns damit nicht für den Arbeitsmarkt disqualifizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist noch kein Problem, wenn der Rest stimmt!

Mit vernünftigen Noten, industriekompatibler Persönlichkeit und anwendbarer Berufserfahrung bist Du auch mit 28 ein guter Kandidat am Arbeitsmarkt. Allerdings sollte Dein Zweitstudium schon passen, d.h. such Dir was aus, wo es auch Jobs gibt und Du aus dem Studium (Praktika) in ein Unternehmen reichwachsen kannst.

Du hast ja immer was gelernt, in Studium und Job - nur musst Du daraus dann einen Lebenslauf machen, der darauf aufbaut und nicht von Null anfängt.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Phu, das ist schon ordentlich lang. Ich finde deine Ausreden etwas doof, ich habe immer während meiner Studien gearbeitet, das letzte Jahr sogar Vollzeit. Und war im Bachelor + Master trotzdem in Mindestzeit durch...

ist es überhaupt das Richtige für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?