Langzeit-/Hirn-schäden von Cannbis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist gut möglich nur dann würde ich an deiner stelle mal aufhören mit cannabis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Max - alles ist normal mit/bei Dir.

"Langzeit-Hirnschäden" können bei Dir nicht aufgetreten sein, da Du nicht "Langzeit" konsumiert hast. Als "Langzeit" gilt erheblich mehr und längerer Cannabisgebrauch als Dein vereinzeltes Konsumieren.

Im Übrigen würde ich mir eher Gedanken machen, welchen Einfluß die sog. "Pubertät" auf die Veränderung hat, die Du an Dir wahrnimmst.
Im Verlaufe der Pubertät werden eine Unmenge körpereigene (endogene) Drogen ausgeschüttet, welche Dein Denken, Deine Wahrnehmung und auch Dein Körperwachstum verändern. "Tieferes Denken" hat also auch dort seine Ursache.

Ich empfehle das Buch "Rauschzeichen" zu googeln und zu lesen und auch einmal darüber nachzudenken, dass bei diesem Herren durch seinen exzessiven Cannabiskonsum in seiner Jugend alles Andere als Langzeit-Hirnschäden aufgetreten sind: http://www.welt.de/politik/ausland/article106380775/Barry-Obama-war-frueher-beim-Kiffen-beruechtigt.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximator25
28.08.2016, 08:58

Vielen Dank, hast mir sehr geholfen :)

0

Was möchtest Du wissen?