Langzeit-EKG und Herzschrittmacher?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auch ein Herzschrittmacher kann Störungen aufweisen oder muss neu eingestellt werden. Dazu könnte auch ein Langzeit EKG hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu dieser Zeit passen die Beschwerden auch zu einem verzögert abklingenden unspezifischenVirusinfekt, aber in dem Zusammenhang mit deiner Vorgeschichte würde ich auf jeden Fall eine sogenannte Schrittmacher-Infektion ausschließen wollen (In dem Zusammenhang: hast Du Fieber oder erhöhte Temperaturen?Schmerzen im Bereich der Schriitmachertasche oder im Verlauf der Schrittmachersonde(n)? Weiterführende Untersuchungen wären hier z.B. ein Blutbild und oder eine Echokardiografie (Herzultraschall).Wenn Fieber besteht oder Hinweise auf eine Infektion des Schrittmachers bestehen sollten, unbedingt Vorstellung in der zuständigen Schrittmacherambulanz oder beim Kardiologen. Langzeit-EKG ist sicher auch sehr wichtig, aber eher in zweiter Linie, besonders wenn die Beschwerden denen vor der schrittmacherimplantation ähneln oder/und ein Hinweis auf eine Schrittmacherfehlfunktion ( Fehleinstellung, Sondendislokation) besteht (Habe selbst vor ca. 20 Jahren Schrittmacher implantiert, bin aber sicher nicht mehr auf dem ganz aktuellen Stand). Viel Erfolg (und bei anhaltenden Beschwerden hartnäckig beim HA nachfragen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
05.02.2016, 21:44

ja mir schmerzt die Stelle wo der schrittmacher sitzt. bei kleiner Bewegung oder Berührung

0
Kommentar von 1995sa
05.02.2016, 22:02

also ich hab schmerzen genau da wo der schrittmacher ist. bei kleinsten Berührungen schon.

0
Kommentar von 1995sa
05.02.2016, 22:02

oh sry 2mal geschrieben

0
Kommentar von 1995sa
05.02.2016, 22:03

hast du selber einen schrittmacher oder anderen Menschen einen schrittmacher eingesetzt?

0

Warum fragst du nicht deine Ärztin? Gerade so ein präkeres Thema hier bei Laien zu Hinterfragen, halte ich für falsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
03.02.2016, 14:19

ich frage hier weil vielleicht jemand eine erfahrung damit gemacht hat

0
Kommentar von aribaole
03.02.2016, 14:22

Neee ne, du kannst doch nicht bei sowas von einem auf den anderen schließen. Wie gesagt: frag deine Ärztin!

0

Ja das ist so, sonst hättest Du keinen Herzschrittmacher und auch kein Problem die Treppe hochzusteigen. Das Langzeit EKG gibt vielleicht einen Anhaltspunkt, Du musst aber einen Kardiologen aufsuchen, gut das er mit in der Praxis ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Hausärztin ist kein Facharzt, geh zum Kardiologen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
03.02.2016, 13:38

aber innere medizin gibts in meiner hausarztpraxis

0

Evtl. liegt es an der Einstellung deines Schrittmachers? Oder die Medikamente die du nehmen musst machen dich so fertig?

Wichtig finde ich, das du das mit deinem Kardiologen klärst.

Gute Besserung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also los zum Kardiologen oder der Schrittmacherambulanz (oder der Stelle, die implantiert hat = besser). Die sollen eine Infektion des Schrittmachersystems ausschließen! Mit schriftlichem Bericht an  Dich und den Hausarzt!

Viel Erfolg!

Stephan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?