Frage von quueeny, 54

Langzeit Alternativen zu einer Low Carb-Diät/Umstellung?

Hallo zusammen :) Kurz zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt, 1,68m groß, nicht übergewichtig - trotzdem unzufrieden mit meiner Figur. Vor mittlerweile nicht wenigen Monaten habe ich mich an Low-Carb probiert und bin auch gut klar damit gekommen. Natürlich gab es Wochen in denen ich ein wenig gesündigt habe (im Urlaub etc.) und an einem Tag in de Woche esse ich auch "normal" aber im Großen und Ganzen ziehe ich es gut durch. Mein Hauptproblem ist: Ich habe so gut wie gar nicht abgenommen, nur am Anfang ein bisschen! Kann das daran liegen dass ich fast-vegetarisch lebe (ich esse Fisch und Meeresfrüchte)? Ich habe nämlich beobachtet, dass ich dadurch viel mehr zu Milchprodukten greife und vor allem viel mehr Käse esse. Ich kann darauf so gut wie gar nicht verzichten, weil mir das salzig-deftige irgendwie fehlt. Sind das zu viel Fett und Kalorien? Ich habe jetzt eine neue Ernährungsidee die ich gerne ausprobieren möchte: Kartoffeln, Hülsenfrüchte (und Reis in kleinen Mengen) sollen wieder erlaubt sein, sowie am Wochenende Vollkornnudeln, ich möchte außerdem auf Fettgehalt und auch ein bisschen auf die Kalorien achten. Mein Tag würde unter der Woche zum Beispiel so aussehen: Morgens Obst mit fettarmen Joghurt, mittags eine "normale Mahlzeit" (aber keine Nudeln oder Überbackenes), abends Salat, ohne jeglichen Käse. Am Wochenende sollen dann auch am Cheatday Vollkornnudeln erlaubt sein oder eben auch mal eine Pizza... eigentlich alles, aber nicht in allen Mahlzeiten. Ich mache außerdem ca. 3x die Woche Sport: 2-3x im Fitnessstudio Kraft und Ausdauertraining + 1x Reiten. Kann ich mit dieser Ernährung + den Sport abnehmen und gesund leben?

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung & abnehmen, 25

Die einzige Alternative wäre sich einfach ausgewogen und gesund zu Ernähren mit Langkettigen Kohlenhydrahten, gesunden Fetten und Proteinen. Süßigkeiten, Fast Food, Softdrinks und Fertiggerichte dabei am besten weg lassen oder nur sehr sehr selten konsumieren.

Antwort
von FlyingCarpet, 22

Lass so etwas komplett sein, mach Kraftsport und führ die benötigten Kohlenhydrate zu. Achte auf die langkettigen, dann wird das schon. Abnehmen musst Du nicht, sondern straffen und formen.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 28

Das:

Ich habe so gut wie gar nicht abgenommen

Kommt von das:

nicht übergewichtig

Du brauchst nicht abzunehmen, also passiert's auch nicht. Jedenfalls nicht ohne ungesundes Hungern. Mach mehr Krafttraining (Ausdauertraining bringt nicht viel) und achte auf genug Proteinzufuhr, gerade bei Low Carb. Durch den Muskelaufbau wirst du zunehmen, nicht ab.

Kommentar von quueeny ,

Ja mir ist klar dass man durch Muskelaufbau nicht an Gewicht verliert, mir geht es auch eher ums optische, dh einen flachen Bauch etc... Also meinst du ich soll normal essen und einfach Sport machen um an mein Ziel zu kommen? :)

Kommentar von ArchEnema ,

Kannst testen, ob du mit Low Carb oder eher Low Fat besser klarkommst. Allerdings wäre ein Kaloriendefizit wohl nicht sinnvoll - dann spart der Körper nämlich, und geht gerade nicht an die Fettreserven. Ja, ich denke Muskelaufbau wäre das Beste. Zudem haben Frauen eben von Haus aus einen höheren KFA als Männer.

Kommentar von quueeny ,

Okay danke für deine Antwort :)

Antwort
von Bodybuilder1993, 19

Wenn du doch nicht übergewichtig bist wozu dann abnehmen?

Du kannst ja gerne Sport machen um fiter auszusehen und zu werden aber abnehmen musst du nicht das bringt dir auch nichts

Außerdem lass den diätenquatsch sein der nützt nichts

Man kann alles essen nur muss man am Ende des Tages halt ein kaloriendefizit haben von seinem kalorientagesbedarf

MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community