Langstreckenflug mit Erkältung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bekommst in der Drogerie/Apotheke sogenannte Earplanes. Das sind Ohrstöpsel mit kleinen Bohrungen welche für einen verringerten Druckausgleich bei Start und Landung sorgen, die helfen dir.

Ansonsten die üblichen Medikamente wie Nasic+ etc.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicinicole12
07.04.2016, 05:43

Gibt es sowas auch in Amerika?

0

Hier besteht due Gefahr eines sog.  Barotraumas mit den entsprechenden Folgen. 

Du kannst abschwellendes Nasenspray nehmen, dass der Druckausgleich besser funktioniert. 

Aber ich würde Dir dringend einen Besuch beim HNO Arzt empfehlen.  Der kann die Druckverhältnisse prüfen und dann bist Du auf der sicheren Seite. Du kannst Dir sonst nachhaltig schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir Lemsip MAX in Heißgetränk- oder Kapselform empfehlen. Hat mir auch geholfen. (Kann man soweit ich weiß ohne Rezept kaufen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PK260601
07.04.2016, 11:20

Lemsip Max cold & cough*

0

Geh in einen Drugstore, besorg Dir Aspirin und Nasenspray und dann los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo nicinicole12,

in den USA gibt es ganz andere Arzneimittel als in Deutschland. Geh am besten in eine Apotheke und lass dich beraten.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Alles Gute.
Amarenaeis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicinicole12
07.04.2016, 05:21

Dann muss ich mich wohl erkundigen wo die nächste Apotheke ist, aber danke.

0

Ich kann dich beruhigen. 

Ja man soll eigentlich krank nicht fliegen, ist voll nicht gut. Aber die Horrorgeschichten glaube mal nicht sofort. Inhalieren kann sehr gut helfen, wie man das früher auch gemacht hat. Davon geht es nicht weg aber wird etwas besser.

Der Druckausgleich wird unangenehm und schmerzt eventuell etwas. Aber das tun die Nebenhöhlen wahrscheinlich ohnehin schon. Gerissene Trommelfelle werden gerne als Argument gebracht, dieses passiert bei den Flughöhen von Passagierflugzeugen allerdings NICHT. 

Bei AKUTER Erkältung, möglich noch mit Fieber, dürfen Fluggesellschaften dir den Antritt verweigern. Aber wie Akut bist du denn? Am besten würde natürlich Antibiotika helfen, aber auch das braucht seine 2-3 Tage zum anschlagen.

Ich bin vielleicht einfach unvernünftig. Aber ich würde sagen: Augen zu und durch, Tee trinken und inhalieren und trotzdem fliegen. Auch wenn ich für diese Aussage wahrscheinlich hier viel Gegenwind bekomme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Welux
07.04.2016, 05:26

Noch dazu: Wenn du massive Ohrenschmerzen haben solltest, besorg dir ärztlichen Rat. Sag in der Apotheke einfach das du fliegen musst, was man dir geben kann. 

Da du nichts von Ohrenschmerzen geschrieben hast,haste dir das schlimmste wohl erspart.

0
Kommentar von nicinicole12
07.04.2016, 05:31

Vielen Dank! Ja ich werde auf jeden fall fliegen da ich mit einer ganzen Gruppe unterwegs bin und keine andere Möglichkeit habe. Ich fliege übermorgen und ich hoffe einfach dass es bis dahin besser wird. Wenn nicht muss ich das Personal vor Ort um Hilfe bitte ich werde wohl nicht die erste sein die Erkältet ins Flugzeug gestiegen ist.

0
Kommentar von Pilotflying
08.04.2016, 06:14

Antibiotika gibt man bei einer bakteriellen Infektion und nicht bei einem Virusinfekt, der meistens vorliegt.

Bei fehlendem Druckausgleich besteht die große Gefahr eines Barotraumas. Genau aus diesem Grund darf Flugpersonal bei Erkältung nicht fliegen. Das trifft sehr wohl auch für Reiseflughöhen von Verkehrsflugzeugen vor. Deine Aussage ist also falsch und auch noch gefährlich für den Fragesteller.

Ganz so banal ist das Thema also nicht, dass man es verharmlosen muss!

0

Was möchtest Du wissen?