Frage von kobi92, 50

langsam verdauliche Proteine?

Hallo Leute!

Da ich ein sehr schlanker typ bin, möchte ich Muskeln aufbauen, und im Internet hab ich mich auch darüber informiert was man alles essen sollte usw.

Nun benötige ich vor dem Schlafen langsam verdauliche Proteine, das sind welche wie z.B Magerquark, Mozarella. Doch das schmeckt mir nicht. Kann ich eine Milch trinken und paar Wallnüsse essen ? Sind das auch langsam verdauliche Proteine ?

Antwort
von binregestriert, 23

Die langsam verdaulichen Proteine nennen sich Casein und befinden sich in Milchprodukten. Einige Proteine werden schnell verwertet andere langsam, Casein gehört zu den die Langsam verstoffwechselt werden.^^ 

Beim Muskelaufbau kommt es auf folgendes an Kcalüberschuss, training, überschuss an kohlenhydrate und Proteine. Fette und Vitamine darf man auch nicht vergessen, nicht aufgrund von Muskelaufbau aber weil der Körper das braucht. In der Massephase ernährt man sich überwiegend gesund und ausgewogen.

Kommen wir zu den Proteinen.

-Ausschlaggebend ist die Quantität = wieviel Gramm Proteine nimmst du auf = Bedarf muss gedeckt sein!

- und um die Qualität = biologische Wertigkeit = wie gut nimmt der Körper diesen Nährstoff auf (nicht wie schnell) 

Allein nur Proteine aus einer Quelle aufzunehmen bringt einem nichts, wenn sie schlecht verstoffwechselt werden. Z.b werden pflanzliche Proteine schlechter verstoffwechselt als tierische. Es bringt dir also nichts deinen Proteinbedarf gedeckt zu haben, wenn dieser nur aus pflanzlichen Proteinen besteht, deshalb gilt die Regel Quantität UND QUALITÄT.

Trotzdem brauchst du auch pflanzliche Proteine bzw du solltest viele verschiedene aufnehmen, aus verschiedenen Quellen, also ja iss auch ruhig Nüsse. 

Magerquark kannst du auch Tagsüber essen, du musst Milchprodukte nicht speziel Abends essen, weil das keinen Mehrwert hat. Denn wie gesagt, es kommt darauf an, ob dein Bedarf gedeckt ist und WIE GUT verwertet dein Körper diesen Protein, NICHT wie schnell oder langsam.

Kommentar von Duke1967 ,

Vieles an Informationen in Deiner Antwort sind richtig und wissenswert, aber völlig an der Frage vorbei. Wenn der Fragesteller keinen Magerquark mag, wird es nichts nützen, ihn den Tagsüber essen zu lassen anstatt abends. Die Frage bezog sich auf Alternativvorschläge... Das Nüsse generell Proteine enthalten ist nicht richtig und auch die Aussage,  das es "NICHT darauf ankommt wie schnell oder langsam" Proteine sind, ist so einfach dargestellt schlicht FALSCH !!! Es kommt sehr wohl darauf an, in den sog. "kritischen Zeitfenstern" die richtige Proteinwahl zu treffen. Somit ist auch entscheidend welche Proteinquellen wann gegessen werden sollte, um eine möglichst produktive Nahrungsaufnahme zu haben. LG

Kommentar von binregestriert ,

Dann soll der Fragesteller halt kein Magerquark essen und stattdessen andere Milchprodukte. Hat das für dich so ein starkes Problem dargestellt, dass du dies extra erwähnen musstest?

Und nein es kommt nicht darauf an wie schnell bzw langsam ein Protein verwertet wird, sondern wie GUT der Körper dieses Protein aufnimmt und das der Tagesbedarf gedeckt ist. Das schnell und langsam versoffwechseln hat keinen Mehrwert und keinen Einfluss auf den Muskelwachsum. Einfluss hat nur der Bedarf und wie gut die Qualität des Proteines ist.

Kommentar von binregestriert ,

Zum Thema "Zeitfenster"

Du brauchst kein Casein abends. Der Körper hat einen Aminosäurepool- Einen Proteinespeicher. Er kann sich Nachts auch ohne Casein mit Eiweiß versorgen. Das Mahlzeitentiming ist zu vernachlässigen. Das wichtigste ist die Deckung der Kalorien. Dann die der Makronähstoffe und Ballaststoffe. Dann die Mikronährstoffe und Flüssigkeitszufuhr. Und erst dann! Wenn dass alles stimmt kann man sich um details wie Mahlzeitentiming kümmern. Wichtig ist wie GUT ein Protein verwertet wird und Casein wird schlecht verwertet, daher ist es langsam.

Kommentar von binregestriert ,

Zum Thema Magerquark, nimm ein Stabmixer oder Smoothi mixer und mix Magerquark mit Obst zusammen, Banane, Erdbeere etc probiere dich da aus. Tu etwas Wasser rein um es zu verflüssigen. Schmeckt zu 100prozent wie ein normaler Smoothi und den Magerquark geschmack schmeckt man nicht raus. Dann gibt es diverse Kochrezepte mit Magerquark. 

So hier hast du zwei Varianten, einmal wenns schnell gehen muss und einmal für eine richtige Mahlzeit. Aber wenn du das paar jährchen machst, gewöhnst du dich an den geschmack und es geht pur runter. BITTESCHÖN ^^ :D :)

Antwort
von DANIELXXL, 15

Hol dir Flavdrops!
Die dinger sind genial, 7-10 Tropfen in den Quark und er schmeckt wie ein Vanillepudding (sofern du natürlich die Vaille Drops verwendest hast..)

So wird der Magerquark zum Genuss, schwer zu glauben ich weiss aber es ist so.

Die Flavdrops gibt's von diversen Herstellern, ich kann dir MyProtein Flavdrops empfehlen oder Got7.

Sonst gibt es auch noch Casein Protein Pulver, auch eine gute Sache. Wenn du die richtige Menge Wasser hinzugibst wird es schön dickflüssig und du kannst es als Pudding löffeln. Perfekt für den Abend vor dem Fernseher (Y) (Empfehlung: Casein von ESN)

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Fitness, 18

Milch ist in Ordnung, da Milch zu 80 % aus Casein besteht. Walnüsse dazu ist auch gut, da das Fett einen positiven Einfluss auf die Proteinaufspaltung hat, damit diese besser verarbeitet werden können. Allerdings haben Walnüsse kein Protein. Aber wie gesagt, das Fett ist gut und wichtig. Weiter viel Erfolg, alles Gute. LG

Antwort
von RangerBerlin, 27

Magerquark einfach mit Wasser anrühren. Für den Geschmack machst du zuckerfreien Sirup dran. So bekomme ich jeden Tag 1-1.,5 Kilo Quark als sehr leckeres Getränk runter.

Kommentar von kobi92 ,

kann ich statt dem einfach milch trinken ?

Kommentar von DANIELXXL ,

Du kannst schon Milch trinken, allerdings musst du schon ne Menge davon trinken bis du die Menge an Eiweiss zu dir genommen hast, welche du mit dem Quark zu dir nehmen würdest. Mein Tipp findest du unter den Antworten;)

Kommentar von Duke1967 ,

Respekt... Mir geht es so wie dem Fragesteller. Ich krieg das einfach nicht runter, mit Wasser gemischt schon gar...!!! Aber gut ist das schon, wenn Du es kannst. Allerdings würde ich auf "zuckerfreien" Sirup generell verzichten, wegen der fragwürdigen Ersatzstoffe. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten