Frage von Jloko205, 126

Langjährige Beziehung/Ehe mann muss sich selbst finden?

Hay ich lieben. Ich bin mit meinem MANN seit 7 Jahren zusammen seit 3 Monaten verheiratet.
Ich lernte ihn mit 14 kennen und er war 18. Es war wahre liebe, für uns beide ist sie es immernoch. Ich liebe ihn unglaublich sehr. Wir haben eine Tochter sie ist 5.5 Jahre alt.

Ich kann mir eine Zukunft vorstellen auch eine sehr sehr sehr lange . 

Wenn wir dafür kämpfen was wir schon immer tun, weil wir beide immer gesehen haben das wir sehr gut harmonieren. 

Mein Mann sagt aber oft warum die kleine da ist er wollte noch leben aber nicjt weil er sie nicjt liebt nein weil er noch viel machen wollte was man und ich verstehn kann....Sein Lebenswunsch war eine Frau zu haben so wie mich . 

Eine Frau fürs Leben. Er wechselt oft seine Meinung mal war es gut mal war es schlecht eine Familie zu gründen.

 Ich denke er ist verwirrt. Ich denke er denkt er verpasst was. Obwohl er nicjt der Mensch ist für viele Sex Partner ( und wir hatten beide vor der Beziehung welche gehabt ) Er ist nun weg . Wir ziehen nicht mehr zusammen was wir eigentlich nächsten Monat vorhalten. Denn er muss sich selbst finden. Ich bin ratlos . Wem ging es genauso ? Wer weiß was er für ein Problem hat ? Ich glaube er weiß es selbst nicht ganz. Ich lass ihn gehen ich würde ihn auch frei lassen das er sein Leben leben soll ... Nur weiß ich zu gut das er selbst mich und die Zukunft mit mir will.

Er hat ein kindheitstrauma so wie ich auch. Wir hatten beide eine schreckliche Kindheit. Ich denke vieles hängt damit zusammen das er so gefühlsexplosionen hat die ich auch hatte. Wir stärken uns oft selbst aber nun ist er nach 3 Monaten. Ehe wieder weg und es zerreißt mich

Vllt ging es einem Mann genauso und ich hoffe ich schreibe zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von N3kr0One, 51

Hm...ich hab selbst auch meine "Jugendliebe" nach 11 gemeinsamen Jahren geheiratet und das eine oder andere mal habe ich auch überlegt, ob ich nicht was verpasse.
Aber zum Einen bin ich von allein darauf gestoßen, dass verschiedene Sexpartner auch nicht die Erfüllung bringen, sondern vielleicht kurzfristigen Genuss. Außerdem weiß ich einfach, was ich verlieren würde und selbst wenn ich einen anderen, tollen Menschen kennen lernen würde, nach dieser langen Zeit würde ich sie immer mit meiner jetzigen Beziehung vergleichen und das wäre der Neuen gegenüber auch unfair.
Zum Anderen habe ich aber eine vernünftige, relativ gut behütete Kindheit gehabt....also kann man das vielleicht nicht genau vergleichen.

Schön wäre es ja gewesen, wenn er sich vor dem Kind einen Kopf gemacht hätte.
Jetzt braucht das Kind jede Zuwendung und er ist im wichtigsten Lebensabschnitt nicht dabei.
Vielleicht fühlte er sich so, als wenn mit dem Kind nun wirklich sein Lebensweg determiniert ist und er für immer dieses Leben leben muss ohne eigene Freiheit und Entwicklungsmöglichkeit.
Aber nach 7 Jahren sollte ein Mann reif genug sein, seine Handlungen abzuschätzen...dann eine Ehe eingehen + Kind und DANACH dann abzuhauen finde ich verwerflich.

Ich hoffe jedenfalls für dich und das Kind, dass er sich besinnt.
Die Umstände und alles drum herum kennt nur ihr...aber für das Kind ist es immer gut beide Elternteile zu haben.

Alles Gute für euch.

Kommentar von Jloko205 ,

Meinen größten Dank an dich. Ich denke wie du und ich kann sagen mein Mann denkt auch so. Er sagte mir auch eben das er so denkt. Uns ist das beiden klar 

Ihm war das alles einfach zu viel und er bekam angst.

Du hast mich verstanden und du hast mir auch unglaublich viel Mut gegeben. In dieser heutigen Gesellschaft ist es einfach nicht mehr üblich so lange zusammen zu bleiben und zu kämpfen. 

Danke das du dies alles gelesen hast und dir die Mühe gegeben hast dies zu schreiben

Ganz liebe grüße 

Kommentar von N3kr0One ,

Sprichwörtlich hat er also kalte Füße bekommen.
Wie bereits gesagt, ich kann ihn im Grunde auch verstehen. Ich hatte vor meiner jetzigen Frau keinen GV, ein bisschen was sexuelles war zwar schon dabei, aber kein GV.
Nun habe ich mich dann auch gefragt, wie der Sex wohl mit anderen Frauen ist. Zumal ich zugeben muss, dass meine Frau auch nicht die experimentierfreudigste ist. Sie hatte aber schon Mal einen Partner.
Das hat mich lange beschäftigt und ich hab mir immer gedacht: warum nicht mal das Leben auskosten, andere Frauen, ein bisschen umher ziehen, einfach mal ein unbeschwertes Leben leben.

Aber folgendes stimmte mich dagegen und ließ mich nie meine Entscheidung bereuen, auch wenn ich schon das ein oder andere Tief mit ihr hatte:
- Sie hat tolle Eltern...bessere Schwiegereltern kann man sich kaum wünschen...mein Bruder hatte vorher viel Pech gehabt, umso mehr lernte ich sie schätzen
- Sie war die Frau, die ich mir für meine Kinder vorstellen konnte...ist sie immer noch und wir wünschen uns aktuell auch eins....und ich freue mich sehr darauf
- sie stand immer hinter mir ...egal was auf uns zu kam...egal was ich oder sie gemacht hat...sie kam immer an und wollte sich versöhnen und konnte mir nie lange böse sein
- sie ist dankbar ...egal ob ich ihr eine große oder kleine Freude bereitet habe, sie ist ein wirklich dankbarer Mensch

Ich könnte Stunden so weiter reden...natürlich hat sie auch Macken...aber ich bin der Meinung ich habe die eine unter Millionen gefunden...einen kleinen Diamanten. Und was nützt mir da der kurze Spaß, wenn ich diesen Diamanten verloren habe?

Ich glaube nach ca. 2 Jahren hatten wir auch mal solche Probleme, dass ich Schluss gemacht habe...nach 1-2 Tagen fanden wir wieder zusammen. Das ging 3 mal so...und nie wollte ich mich wirklich trennen, denn mein Herz hing noch an ihr.
Wir haben dann beide Kompromisse beschlossen und sind seitdem eigentlich immer glücklich gewesen.

Dein Mann soll sich einmal an die schönen Momente erinnern. Sich deine guten Eigenschaften bewusst machen...was er aufgeben würde.
Vielleicht wäre der nächste Partner optisch hübscher...aber innerlich verdorben oder niveaulos...und der Sex? Sind wir Männer mal ehrlich...der Höhepunkt dauert bei uns wenige Sekunden. Ist es das wirklich wert?
Aber schau mal in ein strahlendes Kindergesicht...dass durch eure Liebe entstanden ist. Ich kann mir nichts wertvolleres vorstellen.

Alles Gute euch 3

Antwort
von MarkusGenervt, 48

Dein Mann braucht einen guten Kumpel, der ihm mal den Kopf wäscht und klar macht, was er da gerade aufs Spiel setzt. Seine Verwirrung ist verständlich, aber nicht akzeptabel.

Er sollte sich einmal fragen, was genau er verpassen könnte?
Sex mit Frauen, die er nicht liebt oder ein Leben mit der Frau seines Lebens?

Ich weiß nicht, ob Ihr Euch Eure Liebe schon mal wirklich offen und total erklärt und versichert habt, aber das könnte hilfreich sein.

Falls es jedoch auf seine Kindheit zurück zu führen ist, musst Du ihm immer wieder ganz klar zu verstehen geben, dass Du ihn nie verlassen wirst – voraus gesetzt, dass dem so ist, denn er würde es anderenfalls instinktiv merken.
Mach ihm auch klar, dass wenn ihn etwas von Dir an seine Eltern/Kindheit erinnert, dass es etwas völlig anderes ist und Du auch nicht so bist.

Er könnte unsicher sein, ob es mit Euch hält und dagegen musst Du kämpfen – immer wieder.

Antwort
von TailorDurden, 49

Ja, das ist in meinen Augen eine sehr normale Reaktion, die bei vielen Leuten kommt. Er spürt zu viel Verantwortung, für die er sich nicht gewachsen sieht. Ein Kind, eine gemeinsame Wohnung, eine wirklich lange, dauerhafte Partnerin.. und so alte seid ihr ja nun auch noch nicht. Macht für mich schon alles Sinn.

Ich denke, Du musst ihn wirklich gehen lassen. Ich glaube auch, dass er wieder zurückkommt. Als Tipp gebe ich Dir einfach: Sei locker, zeig ihm, dass er auch an Deiner Seite ganz frei leben kann, dass das Leben so schön und toll ist.

Lass ihn losziehen und sag ihm nur: "Hey, alles wunderbar, nimm Dir Zeit, Du bist super und ich wünsch Dir nur das beste. Meld Dich einfach, wenn Du gefunden hast, was Du suchst. Vergiss bitte nur nicht das Kind, das ist mir wichtig!"

Und weißt Du was.. ist auch okay, wenn er dann loszieht, sich ein paar Wochen betrinkt, vielleicht mal mit ein, zwei anderen Frauen schläft.. Wichtig ist, dass er irgendwann erkennt, dass er bei Dir ein schönes, ausgefülltes Leben leben kann, dass da gar nicht SO viel Verantwortung dranhängt, sondern vor allem auch viel Wohlgefühl, Liebe.

Momentan ist die Vorstellung von der sicheren Familie für ihn ein Gefängnis. Dass dem überhaupt nicht so ist, das muss er selbst erstmal begreifen.

Viel Glück,
Tailor

Kommentar von Jloko205 ,

Vielen unglaublichen Dank! 

Das habe ich mir auch gedacht ja . Das werde ich nun tun bzw genauso oder änlich hatte ich es ihm gesagt. 

Danke das du das alles gelesen hast und mir geholfen hast wirklich . Ich weiß ja was ich habe und das es das richtige ist sonst hätte ich schon längst aufgegeben 

Viele viele grüße 

Kommentar von N3kr0One ,

Ich bin beeindruckt von euch beiden.
Für solch eine Entscheidung muss man schon sehr stark sein und gefestigt.
Wenn meine Frau sich noch einmal austoben wollen würde, könnte ich das nicht vergeben. Aber Gott sei Dank ist jeder anders.

Ich finde zwar, dass diese Überlegung von ihm denkbar ungünstig ist, gerade jetzt mit dem Kind, dass alle Aufmerksamkeit und Kraft benötigt...aber der Grund ist mir bewusst, warum gerade jetzt. Du hast es sehr gut formuliert TailorDurden.

Schöner Beitrag, wirklich.

Kommentar von Turbomann ,

@ Jloko205

Ich glaube es hängt ganz einfach damit zusammen, dass ihr noch sehr jung gewesen seid.

Du 14 und er 18, da macht man normalerweise seine Erfahrungen auch mit dem anderen Geschlecht, was in dem Alter normal ist.

Dann wart ihr 7 Jahre zusammen, und habt dann geheiratet und dann war noch eure kleine Tochter.

Vorher wart ihr zu zweit und das war schon eine Umstellung, Beruf, Kind, Haushalt und und und jetzt seid ihr beide älter und habt euch auch geistig weiterentwickelt aber auch beide in dieselbe Richtung?

Für eine junge Familie waren das Verantwortungen, die ihm zu viel wurden.

Ich glaube auch, dass der seine Tochter liebt, aber jetzt merkt er, dass er doch viel verpasst hat, was man eigentlich vor der Ehe erleben sollte.

Das muss gar nicht unbedingt nur den Frauen hinterherjagen sein, sondern er sucht die Freiheit und vielleicht denkt er auch, er hätte viel verpasst.

Fakt ist aber auch, dass viele Paare nach Eheschliessung irgendwann auseinandergehen.

Obwohl sie alles genau wie vorher zusammen machen, wenn sie zusammen wohnen.

Aber durch meine Unterschrift  bei der Heirat habe ich auch Verpflichtungen und nicht nur Rechte und ich kann nicht einfach wieder so ohne weiteres gehen. Zwar kann man auch ohne Trauschein nicht einfach so gehen und trotzdem ist es mit Trauschein anders.

Das haben mir zumindest einige Freunde bestätigt, die nach langem Zusammenleben dann doch geheiratet haben. Eine Garantie hat man nie.

Auch wenn er jetzt weg ist, ihr habt eine gemeinsame Tochter und ich wünsche dir, dass ihr das gut geregelt bekommt, dass die Tochter nicht darunter leiden muss.

Vielleicht merkt er ja auch, was er verloren hat und überlegt noch, was er macht.

Kommentar von Jloko205 ,

Danke sehr für deine Antwort ja du hast vollkommen recht wir waren und sind eben sehr jung.  Wissen beide aber wen wir als Partner haben und schätzen diesen. Seit der Heirat ist es eben anders und man hat auch viel vernachlässigt wie das reden .

Das war eigentlich unser Baustein immer zu reden. Wir haben nun viel geredet und sind auf dem weg der Besserung haben viele regeln aufgestellt um eben 1. Da raus zu kommen und 2. Wieder zusammen glücklich zu sein das beide zufrieden sind so wie sie leben. 

Danke danke danke für deine Antwort 

Antwort
von minticious, 37

Ich nehme an, er ist 25 und du 21?

Wenn du ihn losziehen lässt, dann glaub mir, siehst du ihn sicher lange nicht wieder.

Wenn er jetzt mit einer anderen Frau schläft und dann nochmal und nochmal und nochmal, dann wars das. Es gibt genug Männer, die kein Kind, keine Ehe, keine Familie wollen, vor allem in diesem Alter. Und zu so einem Mann lässt du ihn werden.

Ich rate davon ab. Er muss klarkommen, aber nicht indem er so frei ist und nochmal poppen kann, denn vielleicht kommt er dann nicht mehr zurück! Auch wenn er jetzt sagt, dass er dich liebt blabla. Er entfernt sich ja, OBWOHL er meint dich zu lieben.

Ob ihm das alles zu viel ist oder nicht, hätte er sich vor einem Kind und Ehe überlegen sollen.

Kommentar von Jloko205 ,

Ich bin auch nicjt der Mensch der sowas verkraften würde. Mein Mann sagt auch das er dies garnicht will da er nicht der Typ für ist. Wir haben uns ausgesprochen und müssen viel arbeiten aber wir beide haben ein Ziel vor Augen 

Ich danke dir unglaublich für deine Antwort 

Kommentar von minticious ,

Ich hoffe, ich konnte helfen :)

Antwort
von Halbammi, 42

warum die kleine da ist er will noch leben? Die hat er doch wohl selber mit in die welt gesetzt oder ?

Kommentar von Jloko205 ,

Ja natürlich. Wobei ich mir eine Familie gewünscht habe. Er auch aber er hatte die vorstellunglaublich das mit 30 zu tun denke ich keine Ahnung.  Ich fühle mich genauso verwirrt ich denke auch er hat alles was man im Leben erreichen kann aber er ist einfach verwirrt .natürlich ist unser Leben nicjt mehr wie als wir verliebt waren aber so geht es doch jedem oder ? Der Alltag trifft ein und dann liebt man sich trotzdem. Das ist doch liebe das man auf den anderen bauen kann vertrauen kann. Oder ? Wenn man singen ist sucht man doch auch genau das wenn man das Ziel hat . 

Ich hoffe ich finde einen Mann dem es genauso ging und der mir sagen kann was er fühlte und warum er das gedacht hat was zu verpassen obwohl er alles hat 

Kommentar von N3kr0One ,

TailerDurden hat es schon ganz gut formuliert, ich kann es dir nochmal aus meiner Sicht versuchen zu sagen, warum Mann so denkt:
Zunächst haben Medien hier einen sehr großen Einfluss. Wenn man nicht weiß, was man verpasst, dann denkt man auch nicht daran.
Es gibt so viele hübsche Frauen, die scharfen Sex haben, sieht man ja häufig in Pornos...oft wünschen sich Männer viel Sex mit unterschiedlichen, aber attraktiven Frauen.
Dann sehen sie viele glückliche Singles, die auf Partys gehen, es richtig krachen lassen, auch hier wieder Sex mit tollen Frauen, Nächte durch machen...das Alles gibt es nicht mehr.
Warum wir uns auch immer solch ein Leben wünschen, es hat ja auch viele Schattenseiten...aber im Internet und Fernsehen sieht man eben nur gut gelaunte Leute die Spaß haben und man fragt sich: könnte ich das nicht auch?
Gerade eine Ehe mit Kind heißt: viel Verantwortung, wenig Freizeit und wenig eigene, freie Entfaltung.
Auch die Freiheit jederzeit Schluss zu machen und sein Leben von heute auf morgen auf den Kopf zu stellen ist relativ eingeschränkt.

Das waren alles so meine Überlegungen...aber wie bereits geschrieben bin ich schon lange über diese Gedanken hinaus und kann die Herausforderung mit Kind kaum erwarten ;)

Antwort
von Kasumix, 43

Wieso heiratet man dann? Versteh ich nicht...

Kommentar von Jloko205 ,

Er ist verwirrt. Er liebt mich und kann sich alles vorstellen denkt aber aufeinmal das er was verpasst. Ich selbst frage mich das auch . Ich hatte ihn deshalb gefragt ob er sicher ist zu heiraten denn es gibt keinen zwang .

Ich suche eine Person der es genauso ging um zu wissen wie ich meinem Mann helfen kann

Kommentar von Kasumix ,

Innerhalb von 3 Monate? Naja...

Viel Glück mit der Suche nach jemanden, der das alles verstehen kann...

Kommentar von Jloko205 ,

Dies frage ich mich eben auch. Das erste ehe Jahr soll wohl das schlimmste sein. Weil die Vorstellung die man hatte nicht eintrifft. Vllt handelt er deshalb so. Mir tut es unglaublich weh. Auch für die kleine sie bekam die Hochzeit ja zu 100% mit und wir waren immer so bemüht der kleinen vorzuleben das man genau diesen Wunsch an leben erreichen kann 

Kommentar von Kasumix ,

Was für eine Vorstellung hat man denn, die so extrem abweicht?

Also ich hab es mir nicht anders vorgestellt ;) Es ändert ja nichts an der Partnerschaft... man ist nur offiziell miteinander verbunden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community