Frage von Alina1298, 54

Langhaar Goldhamster(Teddyhamster)?

Ich möchte mir ein Teddyhamster holen und ich wollte mal fragen was ihr für futter euren Hamstern gebt....falls ihr eins im Zoogeschäft kauft dann welches. Ich finde das es auf manchen Seiten so komplieziert erklärt wird das man das gar nicht versteht.

Also so zu sagen als Starter-packet an futter und streu was würdet ihr da empfehlen?

Danke schon mal im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 26

Unsere Goldhamster (egal ob "normal" oder Langhaar) bekommen die Futtermischungen für Goldhamster und für Teddyhamster von die-nager-kueche.com, und zwar vermische ich die beiden Sorten damit das Futter nochmal vielfältiger wird als es eh schon ist.

Teddyhamster haben gelegentlich das Problem, dass sie ihr Fell nicht selbst richtig gepflegt kriegen und sich dauernd Streu darin verfängt, deshalb (und weil sie im Sommer noch mehr Probleme mit der Wärmeregulierung haben als ihre kurzhaarigen Artgenossen) werden sie manchmal als Qualzucht eingestuft.

Deshalb wird oft Hanfstreu empfohlen, vermischt mit Heu damit Gänge und Höhlen besser halten.

Ich mische für männliche Teddys (weibliche haben nicht überall so langes Fell) Hanfstreu, normale Streu und etwas Heu.

Wenn Du einen Teddyhamster möchtest, nimm bitte unbedingt einen von einer Hamsterhilfe oder einen sonstigen "Second-Hand"-Hamster, bei langhaarigen Hamstern sind Züchter keine gute Alternative wegen der genannten Fellprobleme, das sollte man nicht unterstützen.

Antwort
von yatoliefergott, 24

Es gibt haufenweise Trockenfutter, das sollte man aber nicht so oft geben. Wenn du trotzdem Trockenfutter kaufst, dann nimm nicht das mit der roten Schleife (falls es das bei dir im Geschäft sollte) weil das tödlich ist (warum auch immer, aber da is was drin, dass auch meinen Hasen umgebracht hat)
Und daaaaann sollte der Käfig möglichst groß sein, Freilauf, genug von allem eben und den hamster nicht im zoogeschäft kaufen, weil die Tiere dort meist über züchtet sind (genetisch veranlagte Krankheiten und so) ^^

Kommentar von Margotier ,

Anders als bei Kaninchen ist Trockenfutter die absolute Hauptnahrung für Hamster.

Damit sind natürlich keine Pellets gemeint, sondern eine ausgewogene Mischung aus Körnern und Saaten. Zusätzlich etwas tierisches Eiweiß und ein wenig Frischfutter (bei einem guten Hauptfutter reichen zwei fingernagelgroße Stücke aus).

Freilauf ist für Hamster oft mehr Stress als Spaß.

Bzgl. der Zooladenkäufe hast Du recht. Überzüchtung ist allerdings das geringere Problem, das Hauptproblem ist, wie Tiere für Zooläden, Baumärkte etc. "hergestellt" werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community