Frage von LillyLP, 40

Langer text... Anzeige Anwalt usw.?

Hallo,

Man hat mir letzte Woche jemand eine saftige Kopfnuss verpasst. Platzwunde und Schädelprellung. War auch im Krankenhaus usw. Am Donnerstag bin ich nochmal zum Arzt gegangen, da meine Kopfschmerzen immer schlimmer wurden. Die stellte dann eine Gehirnerschütterung fest. Direkt im Anschluss bin ich zur Polizei gegangen und habe eine Anzeige erstattet. Die Beamten erklärten mir, dass sich die Anzeige durch die Kopfnuss qualifiziert hätte und es nun eine Gefährliche Körperverletzung wäre. Das Problem ich habe eben zurück gehauen aus Notwehr. Allerdings erinnere ich mich zu dem Zeitpunkt nicht mehr genau daran. Ich muss wohl ein paar mal zurück gehauen haben. Ich hab das auch alles so den Beamten erklärt und die meinten, dass ich mir eigentlich keine Sorgen machen müsste, wenn meine Aussage stimmt, da ich aus Notwehr gehandelt habe und ich deutlich schwerer verletzt bin.

Jetzt hab ich von Kollegen erfahren, dass er wohl eine Gegenanzeige erstattet hätte aufgrund der Körperverletzung die ich begangen habe.... Ich will mir vorsichtshalber einen Anwalt einschalten lassen. Aber was für einen? Und erwarten mich irgendwelche Konsequenzen?

LG

Antwort
von Julimaus2406, 20

Wenn es Notwehr war und du sofort beim Arzt und bei der Polizei warst dann musst du dir eigentlich keine Sorgen machen..die Frage ist, was du jetzt machen willst. Wenn du Schmerzensgeldansprüche geltend machen willst dann solltest du dir auf jeden Fall einen Anwalt nehmen, obwohl so ein Anwalt immer ganz nützlich ist.

Dabei solltest du darauf achten dass er was vom Fach versteht...beispielsweise in deinem Fall ein strafrechtsanwalt um es mal so auszudrücken. Natürlich sind auch andere Anwälte möglich.

Kommentar von LillyLP ,

Ja war beim Arzt usw. 

Kommentar von Julimaus2406 ,

Dann solltest du dir keine Sorgen machen und erstmal einen Beratungstermin mit einem Anwalt vereinbaren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community