Frage von lufia1994, 33

Lange Zeit schon schmerzen in der rechten schulter, was tun?

Ich hab seit seit längerem schon (ca.3 Jahre) Schmerzen in der rechten Schulter. Dazu sei gesagt, dass ich oft in Fitnessstudio gehe. Als es dann immer schlimmer wurde vorwiegend beim trainieren des vorderen Schulterbereichs. Dann bin ich mal zum Orthopäden (ca. 2 Jahre her) und der sagte ich hätte ein Instabile Schulter. Anschließend wurde ein MRT bei einem anderen Doktor gemacht und dieser sagte alles sei in Ordnung ist wohl nur eine überanstrengung. Monat Pause und alles soll gut sein. Leider nicht der Fall. Hab Seitdem bestmöglich versucht die schmerzhaften übungen wie bankdrücken, Frontheben und butterfly nicht zu machen aber mittlerweile wirds auch bei anderen übungen unerträglich. Bin jetzt bei der Bundeswehr und hab 3 Monate nicht mehr mit schwerem gewicht trainiert, als ich vor einem Monat wieder angefangen habe, war es schlimmer als noch vor der Bundeswehr. Wenn ich den rechten arm ganz locker lasse und daran ziehe fühlt es sich an als würde was in der Schulter Reißen und die Kugel aus der Pfanne fliegen oder wenn ich sie Dehne mit der Übung wo die Hände hinterm Rücken aneinander ziehen tut sie schrecklich weh. Hab mich auch schon länger damit beschäftigt alle Übungen richtig auszuführen und die Schulter dabei zu entlasten. Hilft alles nichts. Wüsste einer was ich tun kann? Verzweifel solangsam....

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von slowmo562, 18

Also, als erstes würde ich mal schleunigst zum Arzt laufen! Sofort und gehe nicht über Los, sondern direkt zum Arzt.

Ich hatte auch schon öfter eine Verletzung an der Schulter. Habe auch gewartet, aber es wurde nur minimal besser. Der Arzt hat mir Physiotherapie verschrieben. Die Therapeutin und der Arzt haben mir ein paar Übungen gezeigt, wie ich das selbst noch mal unterstützen kann.

Seitliche und obere Rotatoren trainieren. Angefangen mit leichten Gewichten, sodass die SChulter nicht überanstrengt wird und langsam steigern. Aber nochmal, gehe zum Arzt!

Antwort
von Jacki1711, 16

kann so ziemlich alles sein, weiß ja nicht wie alt du bist.. Evtl. Kalkschulter, ne Schleimbeutelentzündung die nie weggehen kann wegen deines Trainings, Sehen könnten gerissen sein. Man hätte das zwar alles im MRT sehen sollen deshalb ist das alles etwas merkwürdig. Würde noch mal zu nem anderen Orthopäden gehen und ihm deine MRT Bilder auch zeigen. LG

Kommentar von Jacki1711 ,

sorry mein natürlich Sehnen!

Antwort
von lufia1994, 8

Danke für die raschen Antworten. Ich werde dann mal die Tage bei nem Anderem Arzt vorbeischauen und mal paar Übungen, Zuhause für die Schulter machen. Was ich noch nicht erwähnt habe ist, dass die Schmerzen auch Teils im Latissimus sind, also es fühlt sich an als wäre er fürchterlich verspannt, aber nur die rechte Seite halt. Dehnen lindert dieses komische Gefühl immer für kurze Zeit. 

Und ja, das training werd ich dann wohl erstmal sein lassen.

Antwort
von Maxiking529, 16

Du solltest sofort das gesamte Oberkörpertraining einstellen bis das Ganze ausgeheilt ist. Ich hatte auch massive Probleme. Bei mir war es die Rotatorenmanschette (ist bei sehr vielen so).

Was hab ich gemacht? Training der Rotatorenmanschette zu Hause und spezielle gymnastische Übungen -> bitte googeln, auch bei youtube.

Wenn Du wieder schmerzfrei bist würde ich alle "Übungen hinter dem Kopf" für immer aus dem Trainingsplan streichen. Kein Nackendrücken, Latziehen. Auch Bankdrücken mit weitem Griff kannst vergessen.

Und das Manschettentraining dann auch immer ausführen. Wichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community